Schlagwort-Archive: Urlaubssimulator

Daggis Denksport 159

Berechne die Zahl der weniger zur Strecke gebrachten Zivilisten, wenn durch vorbildlichen Einsatz diverser Genussmittel- die keine Fischbrötchen waren, eher bayerische Folklore mit watt dabei- also durch den nicht mehr so starken Arm beim Beseitiger Mindermotorisierter  Wesen (BMW) – das Band 40 Minuten stillsteht.

Bonuspunkte, gut, gerne auch einen Daggi-Tätschel gibt es, wenn ermittelt werden kann- was den Powerjournalisten sichtlich schwer fällt (der Suff?), ob  bei den beiden Strategen es sich um Agenten von Trump handelt. Oder um sog. Leiharbeiter, auch wenn BMW die Zahl derer deutlich reduzieren wollte. Oder will VW sich seine Marktanteile  zurück erobern?

Monteure, die bei einer Gazette auch schon  zu  „Technikern“ wurden! Techniker, die Auspüffe? ..puffs?.. Abgasendanlagen montieren… Techniker im Billiglohnland… keine Ingenieure?

Wer war jetzt der, der bei BMW gefeuert wurde? Wer der lediglich Abgemahnte?

Der mit dem Bier oder  Kollege mit der „synthetischen Droge“ (DAB- Meister- PILS?).

Das Klatschblatt „Schnuppe“ will wissen, es gibt Bierautomaten im Werk! In Bayern! Hamburger eben. Guck die BuLi- Tabelle… Mist, ich gleite ab ins Lob der Bayern….

Das waren doch.. Qualipresse, quäle dich, bestimmt Syrer, die ein Stammessen nicht vertragen haben?

München021b

Stammessen 1 – 99

Oder Weichlinge, die  etwa vergessen hatten, nach zu spülen… oder eben nicht!

Schnaps

Sekundärliteratur zu München: https://dinkelschnitte.wordpress.com/2011/10/11/blinkis-urlaubssimulator-6/

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Daggi deklamiert

Thema: Island

Als Wiederholung ein vier Jahre alter Beitrag. Damals wussten manche Fußballer noch gar nichts über Islam  Island. Wo das überhaupt ist. Und watt da so los ist.

Wurde natürlich mit größter Sorgfalt recherchiert und erschien als

Blinkis Urlaubssimulator 8:

 

Na, war das kalt, nicht nur in Jakutsk? Wird es da nicht Zeit, eine erfrischende, das Herz erwärmende  Reise anzutreten? Doch, wird es!

Weitgehend unbewölkt zeigt sich das Reiseziel unter uns:

Island, „NASA/courtesy of nasaimages.org.“

Ich beziehe mein Basislager in Vík í Mýrdal, eher, weil der Name gefällt, als dass der Regenreichtum dieses Ortes mich lockt. Denn hier ist der regenreichste Ort außerhalb des Vatnajökull. Wahnsinn! Am Mittag begebe ich mich zu einer

Hochebene im Norden von Island

Sehr spektakulär wirkt das ja nicht gerade, aber es staubt nicht so wie im Süden Europas. Das ist gut, denn das Bier ist teuer. Ich lasse das Auge kreisen…..gehe weiter….was ist das?

Geysire

An ihren aktivsten Tagen, aber nie wenn der Fotograf drauf wartet,  jagen sie ihre Fontänen mehrere Dutzende von Metern in die Höhe. „Manchmal“, so Gustav Gustavsson, „kommt aber auch nur heiße Luft.“ „Haha, das kenne ich! Wie beim FDP Parteitag“, erwidere ich. Wie klein doch die Welt manchmal ist. Weiter südlich arbeitet man an einem weiteren

Thermalbad

Umweltschützer hatten dagegen heftig protestiert, aber nach dem Finanzdebakel, das für die Isländer aber glimpflich ausging, weil Mutti Merkel nix zu melden hatte, wollte man die Einnahmen aus dem Tourismus erhöhen. Da musste eine Rückzugsfläche für das Islandpony

eben weichen.

Weichen, wie auch so manch Baumriese.

Die frische Luft macht hungrig. Ich sehe das Lokal von Doerte Doertesdóttir.  Keine Überraschung, die Spezialitäten wie Magáll, Pottbrauð, Rengi und Rófustappa wären zu haben, aber auch eine Portion

Tiefkühlfisch

Gut gestärkt beginne ich zu recherchieren, warum so wenige Menschen zu sehen seien. „Das ist so, schon mal auf den Kalender geguckt?“, fragt die Wirtin. „Es ist Februar. Urlaubssperre. Und der Monat der Überstunden. Bezahlter Überstunden. Nicht wie in eurem Ausbeuterparadies!“, fügt sie noch hinzu. „Ja, nun, aber was produziert man denn aktuell?“, will ich wissen. „Das ist ganz klar. Bis zum 15. März müssen alle ausgeliefert werden, keines darf fehlen, denn der Bedarf ist ja nun mal da, der Bedarf am:“

Island- Tief

Ich habe Glück. Kann mir eins auf Abruf zurücklegen lassen. HA! Das werde ich abfeuern, wenn die WDR Dienst- Blondinen wieder zu früh im Jahr von der Grillerei sabbeln werden.

Unten am Hafen sehe ich noch Vögel, die wohl

über das Wasser gehen

können. Wenn das Jesus doch hätte erleben können! Aber sicher wäre es ihm hier eh zu kalt zum Rumhängen. Ich besuche noch das isländische Phallusmuseum , ja, da sind manche Anregungen dabei. Muss weg………..

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Blaui in Bayern 1

Daggi hat wieder Reisespesen locker gemacht und so konnte Monsieur Blaumann

blaumann-004k

auf knallharte Recherchetour sich begeben.

Doch sein Lachen verging ihm schnell, denn Bayern war das Ziel!

Erforschen sollte er, was sich seit Blinkis Dienstreise in diese Gefilde geändert haben könnte.

Hier ist zunächst Blinkis Urlaubssimulator 6 vom Oktober 2011.

Morgen kommt dann Blaui zu Wort.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Daggi deklamiert

Blinkis Urlaubssimulator 11a

Hallöle, heute meldet sich Eure Daggi wieder persönlich.

Ich habe dem Schriftführer einen Kurzurlaub spendiert, so ein Roulette, war günstig, da musste ich schnell handeln.

Und da schaue ich eben in den Briefkasten, da ist doch tatsächlich Post drin.

So ein Romantiker aber auch, schreibt noch, statt sich der Online- Apparellos zu bedienen. Tätschel!

Brief#

Hach,  mit Sondermarke!

Davon wandert ja ein Teil in den Fond GeWiWaGa.*

Mal sehen, was er schreibt.

Moin Leute!

Na, das war ja eine Überraschung, als Daggi mir den Urlaub gönnte. Sofort gepackt und los zum Flughafen, also nicht nach Berlin. Und schon schlappe 3h später bin ich schon wieder outdoor, hier an der Destination Tschernobyl. Ist auch nicht so überlaufen, da kannste nicht meckern. Bin mal gleich raus in den Wald.

Hat wohl einen sehr fruchtbaren Boden, dieses Tschernobyl.

Denn noch sehe ich nicht doppelt!

Das ist Natur pur:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Na, das ist ja idyllisch,

Eure Daggi macht sich erst mal ’nen Kaffe, dann lese ich den Rest vor.

*Fond GegenWiederWahlGaucks.

7 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Technik für Randgruppen

Da sah ich- der einst per Opera browste, browserte?-  doch neulich einen Nachfolge- Browser, den der einstige Opera Chef frisch präsentiert. Und zwar auch endlich für LinuxMint.

Wie heißt der noch gleich….Moment…irgendwas mit Hund….NEIN, nicht Blondie…der AfD-  Lucke immer mit den Zwischenrufen….nee..irgendwie wie…wie:  Hartmann!*

Genau! Vivaldi

Vivaldi

Ist auch diese Chromium- Engine drin, aaaaber, soweit ich bis jetzt weiß, stehen die Server in Island. Ob das auch stimmt, wird man wissen, wenn sich eine der Obama- Mordsdrohnen leicht verirrt und statt im Jemen oder in Pakistan sehr knapp daneben  in Reykjavik einschlägt.

Apropos Island…. schnell den Urlaubssimulator 8 empfehlen:

https://dinkelschnitte.wordpress.com/2012/02/22/blinkis-urlaubssimulator-8/ (incl. Phallusmuseum,  meine Damen!)

*Waldemar Weizenbier- „Waldi“ Hartmann, Sport

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Noch ein Warnhinweis!

Wer kennt sie nicht, wer macht nicht mal nebenbei,  eine der extrem schnelle Spritztouren  in ferne Welten, wie sie so kompakt nur Blinkis Urlaubssimulatoren bieten. Doch Obacht! Ihre örtliche Sozialbetüddelungsanstalt könnte die Reisenden fragen, woher denn so plötzlich das Geld stammt! Gilt auch für Zeitreisen in die Welt vor der eigenen Geburt! Alles schön der Behörde verklickern, sonst……

5 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Tätschel der Woche geht an…..

ISLAND

In Island hatten sich bekanntlich….oh…im Land der 72% Merkel- Fetischisten und der dazu gehörenden Schmuddelpresse der 5 Konzerne ist eher nichts, was außerhalb der Grenzen der eigenen verschärften Beschränktheit geschieht, noch bekannt….aber:

In Island hatten sich 93% der Bevölkerung dagegen ausgesprochen, Steuergelder für die Anleger aus Großbritannien und den Niederlanden locker zu machen.  Eine  Entschädigung privater Hochgewinn- Spekulanten durch die Steuerbürger sollte nicht stattfinden. Der Gerichtshof der europäischen Freihandelszone hat die 2,3 MRD €- Klage abgewiesen. Berufung ist nicht zugelassen.

Und da Island (noch) nicht in der EU ist, kann Mutti da nicht marktkonform durchregieren. Und alles ist besser als in Südeuropa, um von der Beraterrepublik D mal nicht zu reden. Ja gut, wäre noch der Walfang. Irgendwas ist ja immer und überall. Vor allen Dingen aber ein  legendärer

Blinkis-urlaubssimulator-8/.

Gefertigt, als alle Island schon abgeschrieben hatten! (Jetzt warte ich ja schon neben der offiziellen Einladung nach Jakutsk auf eine weitere) Dort hin:

6 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Daggi deklamiert

Blinkis Urlaubssimulator 9

Das war eine spontane Entscheidung. Aber als ich diesen

Reisetipp

las, hielt mich nichts. Keine Koffer gepackt, nur Kleinkram und los. BERLIN!  Da war ich ja 27 Jahre nicht mehr, da will ich hin. Sofort. 5 Stunden später spricht der Flugkapitän: „In wenigen Minuten erreichen wir Berlin Tegel bla bla bla…“ Wie bitte: Tegel? Ich recherchiere und nach wenigen Telefonaten will sich mein Informant mit mir treffen. Im KaDeWe erwartet mich K.W. (Name der Red. bekannt). „Sehen Sie“, so der Klaus W., „wir Spezialdemokraten stehen für das ein, was der Dicke nur versprochen hat. Die Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West. Warum sollen es Fluggäste besser haben als die Kunden der BVG, der S- Bahn also. Oder britische Bahnfahrer! Aber wenn das erst mal fertig ist, da draußen in Schönefeld…hier, gucken Sie.“ Der Wowi zeigt mir Modelle des Flughafens:

Luftkreuz Berlin

Startbahn Ost

Na, diese Informationen sind mir aber keinen Tätschel wert. Zunächst zische ich eine Molle, eine „Weisse mit Jefühl“, dann ab. Über die legendäre

AVUS

geht es zum Hotel. Doch was ist das? Jemand hat mir etwas auf den Balkon gestellt, das wohl nicht als Berliner Freundlichkeit zu deuten ist?

Eine Botschaft hängt auch dran, mal sehen:

Gruß aus Sizilien

Das überzeugt mich. Werde demnächst wieder das Hollandrad benutzen. Fliegen ist auch nicht öko, ey. Werde mich zur Tarnung in die Touristenmasse begeben, die Basics sind dran:

Brandenburger Tor

Mauermuseum

Etwas abseits liegt die neue BND Zentrale. Wer davor steht, ahnt nicht, dass im Grundriss die Haken+kreuz Symbolik verewigt wurde. Nach außen gibt man sich neckisch:

Mir ist nach „fresh air- snapping“ (Polt) . Fahre raus zum

Grunewald

Im Hintergrund schimmert der Teufelssee. Schön öde hier. Werfe noch einen Blick hinter die Fassaden der Macht, ich knipse das

Kanzleramt von hinten

und verschwinde, Richtung Heimat.  Resümee:

Berlin, icke drücke dir

Sollten auch Sie eine Reise planen, lernen sie vorher dringend Blinkis Urlaubssimulatoren 1 bis 7 oder die # 8 auswendig! Es ist nur zu Ihrem Besten! Gute Reise.

7 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Bremen? Ich rufe Bremen!

Beinahe hätte uns die Reise per Blinkis Urlaubssimulator 9 nach Bremen geführt. Doch dann sah ich das:

Entlarven per Großklick!

Nanu? Wurde da mit dem Lack, der bei den Kickern von Werder Bremen ab ist, der hanseatische Schriftzug Bremen überpinselt? Und nicht nur das. Wer genau schaut, sieht das Unfassbare: Hamb*rg steht da oben nun dran! Den Käpt’n wollte ich mal dazu befragen, doch die Crew war ausgeflogen. Wohl zum real,- nebenan, Proviant bunkern.

Deshalb ergeht hier nun der Aufruf an alle Lesenden: Kommt die Christian zu Dir, quetsche das Personal aus! Enter! Pirat Position ist aktuell kurz vor Gent. Das ist z. Zt. noch Belgien.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Blinkis Urlaubssimulator 8

Na, war das kalt, nicht nur in Jakutsk? Wird es da nicht Zeit, eine erfrischende, das Herz erwärmende  Reise anzutreten? Doch, wird es!

Weitgehend unbewölkt zeigt sich das Reiseziel unter uns:

Island, „NASA/courtesy of nasaimages.org.“

Ich beziehe mein Basislager in Vík í Mýrdal, eher, weil der Name gefällt, als dass der Regenreichtum dieses Ortes mich lockt. Denn hier ist der regenreichste Ort außerhalb des Vatnajökull. Wahnsinn! Am Mittag begebe ich mich zu einer

Hochebene im Norden von Island

Sehr spektakulär wirkt das ja nicht gerade, aber es staubt nicht so wie im Süden Europas. Das ist gut, denn das Bier ist teuer. Ich lasse das Auge kreisen…..gehe weiter….was ist das?

Geysire

An ihren aktivsten Tagen, aber nie wenn der Fotograf drauf wartet,  jagen sie ihre Fontänen mehrere Dutzende von Metern in die Höhe. „Manchmal“, so Gustav Gustavsson, „kommt aber auch nur heiße Luft.“ „Haha, das kenne ich! Wie beim FDP Parteitag“, erwidere ich. Wie klein doch die Welt manchmal ist. Weiter südlich arbeitet man an einem weiteren

Thermalbad

Umweltschützer hatten dagegen heftig protestiert, aber nach dem Finanzdebakel, das für die Isländer aber glimpflich ausging, weil Mutti Merkel nix zu melden hatte, wollte man die Einnahmen aus dem Tourismus erhöhen. Da musste eine Rückzugsfläche für das Islandpony

 eben weichen.

Weichen, wie auch so manch Baumriese.

Die frische Luft macht hungrig. Ich sehe das Lokal von Doerte Doertesdóttir.  Keine Überraschung, die Spezialitäten wie Magáll, Pottbrauð, Rengi und Rófustappa wären zu haben, aber auch eine Portion

Tiefkühlfisch

Gut gestärkt beginne ich zu recherchieren, warum so wenige Menschen zu sehen seien. „Das ist so, schon mal auf den Kalender geguckt?“, fragt die Wirtin. „Es ist Februar. Urlaubssperre. Und der Monat der Überstunden. Bezahlter Überstunden. Nicht wie in eurem Ausbeuterparadies!“, fügt sie noch hinzu. „Ja, nun, aber was produziert man denn aktuell?“, will ich wissen. „Das ist ganz klar. Bis zum 15. März müssen alle ausgeliefert werden, keines darf fehlen, denn der Bedarf ist ja nun mal da, der Bedarf am:“

Island- Tief

Ich habe Glück. Kann mir eins auf Abruf zurücklegen lassen. HA! Das werde ich abfeuern, wenn die WDR Dienst- Blondinen wieder zu früh im Jahr von der Grillerei sabbeln werden.

Unten am Hafen sehe ich noch Vögel, die wohl

über das Wasser gehen

können. Wenn das Jesus doch hätte erleben können! Aber sicher wäre es ihm hier eh zu kalt zum Rumhängen. Ich besuche noch das isländische Phallusmuseum , ja, da sind manche Anregungen dabei. Muss weg………..

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien