Archiv der Kategorie: Blinkis Basteleien

Daggi packt Probleme an

Heute versucht die umtriebige Universalbegabte dem Mangel an Zitronensaft zu begegnen. Denn auf ihren Liechtensteinreisen hat sie im Umfeld gesehen, dass dort durchaus Zitronen blühen. Und schwupps, einige Exemplare waren schnell gepflückt. Denn sie dachte an die Blue Pumps, die in Mülheim zwar besichtigt werden können, aber eben inaktiv rumstanden.

IMG_0010

Und hier wollte sie zunächst  eine Versuchsreihe starten, die aus Verantwortung für die Dienstvilla nicht sie, sondern ich betreuen sollte, nahe am Objekt. Mit Helm!

Zunächst gebe ich eine Probezitrone ProbZ in den nonkubistischen Rotationsschäler nkuRSch, wo die Zitrone präzise geschält wird. Die Schale kommt, man ahnt es, ins Kochblog. Dann wird geschleudert und gepresst. Da wird der Thermomix aber blass. Die Grenze in db (A) wird nicht überschritten. Ist ja klar. Obwohl im Rentnerparadies Mülheim nicht alle noch gut hören dürften. Danach presst der Synchronisationsstößel SySto von links angreifend den Extrakt durch den Goldfinger… Mist, war wieder bei DAG_Bond…. durch den Goldfilter GoF natürlich, Schwebestoffe sind nicht so gewünscht im Saft. In die Kuchenform rechts tropft es fein rein. Eine erste olfaktorische Prüfung überzeugt. Auch die wohl von besorgten Bürgern gerufenen  Jungs mit dieser seltsamen Jacke. „Fehlen nur noch Cola und Rum“, meint einer. Lade ihn zum Kochblog ein. Und auch der Geschmack ist einwandfrei. War ja auch Wasser- , keine Ölpumpe. Nun muss die ehemalige Förderleistung von 800 cbm/h wieder erreicht werden, dann läuft es. Wenn Zitronen da wären. Tja, da nennt man Mülheim wohl zu Unrecht (seit eben) das Ruhr- Milano.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

WordPress- Theorie

Werde ich abwarten.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Erfolg!

Da haben die wohl bei WordPress mitbekommen, dass der Leiter von Daggis Rechtsabteilung in San Francisco bei Google war, vorsprach und im knallharten Prozess Recht bekam.

 

Und da haben die sich in Los Angeles sicher gedacht, bevor der wieder einfliegen muss- echt unöko- geben wir ihm seinen ollen Editor wieder. Einmal den roten Knopp aktivieren, fettich.

Bin gespannt, wo und wer noch was ausheckt.

Werde bei Daggi eine Stelle für eine juristische Assistentin beantragen.

Sie sollten noch weniger nicht mehr Ahnung von der Bloggerei als ich haben, Interesse am Kochblog, eine gültige Fahrerlaubnis und wenig Interesse am Jever vorweisen können.

Bewerbungen hier drunter ⇓.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Kurze Suche

Klementina, den Schriftführer gesehen?

Der wollte in den Kraftraum, Daggi.

Einen Kraftraum haben wir seit wann?

Keine Ahnung. Unten irgendwo.

Dann gehe ich mal runter.

Puh… 

Menno!

 

5 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Werde ein Schild raushängen

Na, da hat Daggi sich wieder was einfallen lassen.

Im TV sah sie einen Beitrag über chinesische Nationalparks.

Es störte sie nur, dass deren Areal nicht in handelsüblichen Dimensionen angegeben wurde,

sondern  1 Brandenburg oder 1 Liechtenstein wären die groß.

Und wer darf das wieder umrechnen? Eben!

Also:

1 Brandenburg = 11,54 Saarland

1 Saarland = 16 Liechtenstein

Aufgabe: Berechne, wie viel Liechtenstein 1 Brandenburg ergibt.

6 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Weltglückstag 2021 

Los! Wer eine fette 6 würfelt

https://rolladie.net/

hat was gewonnen.

Pech gehabt?

Trostpreis:Ansgar Puff ist im Kriminalfall kath. Kirche zurückgetreten.

Aber: Karl Kreuz geht weiter ins Puff.

15 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Ein Umweltskandal

Und mein Passwort ist…. nein, so weit wollte der Schriftführer noch nicht denken.

Vielleicht noch eine falsche Fährte legen, irgendwie in Richtung Spahn und Immobilien, das würde von seiner Fährte ablenken. Haha, das würde die Qualitätsmedien verwirren.

Sangen sie doch lieber auf Pressekonferenzen ein Ständchen für diese Merkel, wie dieser ZDF- Lappen einst in Brüssel, als dass sie recherchierten. Vom Ständchen bis zum Ständerchen, naja, ein knallharter Thriller für die SOKO Granufink, jugendfrei. Dem Schriftführer fiel noch seine Anfrage zu frühen Mediathekzeiten ein, warum denn ein Tatort erst ab 20:00 Uhr angeboten werde. Jugendschutz, antworteten die Spinner. Aber um 14:00 Uhr werde doch in arte skalpiert! ARD schwieg einst. Heute ist unmöglich, beim zufälligen Klicken in den Mediatheken den Tag  zu gestalten, ohne dass ein TATORT geklickt wird. Da braucht es schon eine ruhige Hand.

Und eben den Durchblick der Art, den der Schriftführer nun an den Tag legen sollte. Im Dunklen zu agieren wie diese Krimistrategen, das sollte seine Sache nicht sein. In des Märzens hellen Stunden, als kaufe er ein Döschen Fisch, ein knuspriges Brötchen dazu, eben wie ein schwer Schuftender- also anders als Scheuer und Spahn- unauffällig, die Listigkeit verbergend, so wäre vorzugehen, das war ihm klar. Vorbereitet war er sowieso. Reserveakkus für sein Dosimeter am Mann. Dosimeter, hört sich nach Kochblog an. Oder schlimmer noch: nach Dosenbier! Bei seinen Ermittlungen, die ihn mit wechselnden Verkehrsmitteln quer und längs durch die Republik trieben, konnte sich sein Verdacht bis zur bitteren Tatsache bestätigen. Nicht Braunkohle, Plastikmüll oder Söder waren der größte Dreck. Ganz klar, es waren die ungezählten Handys, die von der Unterwelt über Politluschen bis zum TV- Film in Flüssen und Seen versenkt wurden zwecks Spurenverwischerei. Klimanwandel: klare Fake- News.

Der Elektronikschrott + Ballermänner in den Gewässern ließen die Meeresspiegel ansteigen. Yeah, Daggi sollte schon mal einen neuen Server hochfahren. Wenn seine Geschichte online gehen wird, qualmen die Drähte. Der Schriftführer suchte nach einem günstigen Termin der Veröffentlichung. Doppel- Yeah, da werden Gelangweilte reichlich sich locken lassen, bald, wenn der BundesJogi und die Seinen wieder hoppeln.

 

9 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Internationale Woche gegen Rassismus

Tja, es haben sich Klementina und Monsieur Blaumann zusammengesetzt… müssen.

Klemi, du bist ja nun schon länger bei Daggi. 

Wie waren denn so die ersten Eindrücke, altes Schlitzauge?

Vorsicht, Freund Froschfresser!

Stäbchenknickerin!

Baguetteschlepper!

Also bitte!  Als Moderator möchte ich an das Thema erinnern!

Ach so. Na gut. Als ich aus Chengdou eintraf, machte Daggi gerade ihre berühmte Kartoffelsuppe. Ein Erfolgsrezept, dass sich diese Merkel abgeguckt hat. Und dazu legte sie Löffel.

Ich weiß es noch wie heute:

Klementina: „Was haben wird denn da so zahlreich angesammelt, wie mir scheint, in mehr als nötiger Stückzahl? Was ist denn das?“

Daggi: „Ach richtig, Du isst ja mit Stäbchen. Die konkaven Dinger dienen auch der Nahrungsaufnahme, man nennt sie Löffel.“

Klementina: „So viele? Ich empfehle: Löffel abgeben.

Na, da gab es aber allgemeine Heiterkeit, denn in den  Redewendungen alter Herkunft konnte ich mich natürlich noch nicht auskennen.“

Und bei dir, Blaui?

Ohlala! Ich kam zu nahe an des Schriftführers „Betriebs- und Schmiermittel“, wie er die grünen Pullen auch aus steuerlichen Gründen nennt. Als wenn ich, der aus Rotweinen in einer Blindverkostung  die  Provenienz bis auf 5m genau raussauge, an die Plörre gehe.

Ob der Artikel lang genug ist, werter Kollege?

Ich denke schon, clevere Klementina.

Abgang der Beiden ins neue Autokino hinter der Dienstvilla, wo die Premierengäste nun Platz machen für das Fußvolk.

Man gibt „DAG_Bond“.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Bei den Impffestspielen

Ja, vor den Fernsehern hat sich die halbe Nation versammelt.

Doch werden die hohen Erwartungen auch erfüllt?

Wir sind hier ja nicht beim Bobsport, wo eine Medaille stets sicher ist.

Auch dank Daggi und ihrem unerreichten Wunderhobel.

Aber in der noch jungen IOC- Disziplin „Impfen“ hat man kaum Erfahrungen.

Und was macht denn da die Kanzlerin?

Man glaubt es kaum!

Sie hat Spahn aufgestellt.

Die Zuschauern skandieren schon „ScheuerScheuer!“.

Als wenn der was retten könnte.

Es reicht nur zu einer Platzierung wie beim ESC.

Die Zuschauer wandern ab.

Flasche leer?

 

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Sondersitzung in der Dienstvilla

Daggi hat etwas bemerkt.

Macht die jahrelange Routine mit dem Frisurenhobel sich nun noch mehr bezahlt, als 25 Jahre der soliden, so oft geforderten Eigeninitiative? Was? Dann konntest du schon mit 3 Jahren damit umgehen? Hui, da läuft was! Soll Daggi sich ruhig mal meinen Vertrag vornehmen. Da müsste auch was laufen.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien