Blinkis Urlaubssimulator 6

Ja, grüaß *PIEP*, liebe Maderln und Buam, so angesprochen ahnt Ihr sicher bereits, wo es heute hingeht. Oder nicht? Kleiner Startbildschirm nötig? Bitte:

Weiß- Blau über Bayern

Sicher werden erste Zweifler einwenden, Bayern, das lohne sich doch gar nicht mehr, seit die Biermösl Blosn sich trennten.

Ja, mei, gebucht ist gebucht. Und bevor der Schnee kommt, wird das Programm schnell durchgezogen. Unserer Busfahrer, also ‚a Hund is a scho‘, findet er doch ohne Navi den Übergang der Grünen Grenze, dort wo die Mauer offen und unbewacht ist:

Schleichweg to hell

Oh weite, oh unberührte Natur, kilometerlang säumt sie die Piste:

Öl für Uli?

Gegen elf Uhr erreichen wir Münchens Außenbezirke, ein kopfstehendes » M « zeigt es deutlich an.

Diese Künstler! Und da, sehet! Die legendäre Fußballarena:

Die Finanzarena

Ein AH, aber kein OH, dringt durch den Bus. Wer war das? Das Bürschchen kann von hier zu Fuß gehen.Wir biegen trotzdem ab, der Fahrer will noch raus zum FC Baye*n. Er käme da auf das Gelände, jeder nur ’nen 5er, und wir wären dabei. Na, ja, Gruppenzwang, denke ich mir und krame nach dem Kleingeld. Schlappe Nummer, das. Öde Pressekonferenz, wie jeden Mittag:

Doch wo bleibt Schweini?

Ich verlasse die Gruppe und flüchte mich in einen:

Biergarten

Danach will ich meinen Informanten treffen. Ich klingele 3 fach, doch nur eine resolute Nachbarin öffnet ihre Tür. „Wenn’s zu dem Herrn aga 80 wollen, ja mei, der hat heut seinen freien Tag. Der is‘ sicha aussi.“ Eine grobe Richtung, wo er denn in der Millionenstadt nun seien könnte, hülfe sicher. Und die Dame liefert: „Wenn der frei hat, installiert der gern amoal so oan Linux Zeuchs auf dies Kompjuterzeuchs. Ich glaub, hier in der Stadt da herdrinnen, da isser schon durch. Schauen’s doch mal am Ammersee, Grüß Gott!“

Ich trete vor die Haustür. Ein schwerer BMW zieht eine üble Dieselfahne hinter sich her. Obschon das Modell ein Benziner ist. Ist es das, was man unter „Gaudi“ versteht? Oder will er zur: 

  Zentrale, die in der Nähe sein dürfte? Ich bummle durch die Nebenstraßen.

Lebensart oder was?

So sieht sie also aus, die Realität in der Metropole, in der nicht nur Siemens sich arm rechnet! Eine Wohnungsnot, die selbst das BR- Urgestein Waldi „Waldemar“ Hartmann zum „mdr“ trieb? Oder Lebensart. Man sagt ja, Köln sei die nördlichste Stadt Italiens. Kopiert der Bayer hier? Will er draußen sitzen? Aber da gibt es doch nur Kännchen, das ist nichts für ihn, den Freund der Maß. Ich habe einen Verdacht, ein Skandal bahnt sich an, denn meine Vermutung der billigen Kopiererei sollte sich bald bestätigen. Denn was die Kölner noch als Unikat an ihrem Dom zu betrachten glauben, hing hier an der Kirche, die bei „Lindenstraße“ immer im Vorspann kommt, deren Name ich aber nicht wissen will!

Michel oder so?

Ich zoome vollrohr drauf. Tatsächlich, da befindet sich die Kopie vom

Ilja Richter Fenster!

Tja, wer  warmen, wachen Blickes….uups… falsche Vorrats- Speicherungs- Phrase für diese Datei! Gehört doch zu…egal…Und das Netz  vergisst ja nie! … also: wer stets aufmerksam in der Fremde sich bewegt, der kann auch was erleben. Nichts zu erleben gibt es indes in der bayerischen Gastronomie , egal was Du bestellst, am Ende gibt es immer:

Stammessen 1 - 99

Das macht träge, der Chronist dämmert weg…………… aber Sie bestellen jetzt Blinkis Urlaubssimulator 1 – 5, damit das Päckchen  noch zeitig zum Fest eintrudelt.

Advertisements

14 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

14 Antworten zu “Blinkis Urlaubssimulator 6

  1. Gnampf da weiß man ja nicht wo man anfangen soll.
    Ja ich wohne in München, ja ich hätte sogar einen Bußhaltestelle in 5 Gehminuten Entfernung (viel Spaß beim Suchen) .
    Linux bügle ich nur auf meine Rechner, wenn ich auch noch bei fremden damit anfange, werde ich nimmer fertig.

    Liebe Daggi das mit dem Stammessen ist ein Vorurteil, manchmal gibt es auch Weißwürste 😉 ,aber mal ehrlich die Bayerische Küche ist gar nicht schlecht, aber was soll man einer Oergrausener Landsemmel da groß erzählen, was das Bauernbrot nicht kennt, frisst es nicht 😛 .

    Gefällt mir

  2. Aber Weißwürste durften ja lange den Mittagsgong nicht erleben. Aber a Haxn scho, freilich. Und n beim Suizid in Deutschland war, ist und bleibt Bayern vorne. Wohl doch nicht alles so dolle, da?

    Gefällt mir

  3. Wieso Ilja Richter (Disco, Licht aus, rumms, Spot an, jaaaa) Fenster? Welche Assoziation habe ich verpasst? Und kulinarisch ist Bayern spitze! Nur beim Fußball darf man Bay*rn halt nicht … nun, ganz so ernst nehmen 😉

    Gefällt mir

  4. @Blinkini
    Naja wenn du meist, es ist nicht alles toll, aber aber wie sieh s denn in der Obergrausener Ecke aus ???

    Gefällt mir

  5. fudelchen

    Leberkäse mag ich nicht, den Wurstsalat habe ich auch probiert…scheußlich, alles was ich gegessen habe, hat nicht gut geschmeckt, aber ob das an München lag oder daran dass ich es besser kochen kann…ich weiß nicht 😉

    Gefällt mir

  6. DarkJohann: Köln:
    „Der Entwurf ist ein Geschenk GerhardRichters an den Kölner Dom, die Herstellungskosten betrugen etwa 400.000 Euro. [6] Das Fenster wurde 2007 eingeweiht. Der Künstler Gerhard Richter wehrte sich gegen die Kritik des Kölner Erzbischofs Kardinal Meisner an dem von ihm gestalteten Domfenster. Meisner hatte das abstrakte Glasfenster als eher in eine Moschee oder in ein Gebetshaus passend kritisiert. “

    aga80: Bestens hier in NRW! Nur in Sachsan Anhalt weniger, Aber da wohnt ja auch keiner. Platz wär ja, anders als in M. 😀

    fudelchen: „…ob das an München lag …“, vermute ja, in Urlaubsregionen schmeckt es besser, ist aber selten modern. Reh- Schweins- Wildsau- Hirsch—bratenbratenbraten.. manchmal lokaler Fisch. Seltenst Seefisch.

    Gefällt mir

  7. @Blinkini
    Was hast du denn neuerdings mit Sachen-Anhalt?

    @Fudelchen
    Manche Sachen sehen schon seltsam aus, zb Kartoffelsalat mit Fleischbrühe angemacht, wer die Mayonnaise oder Joghurt Versionen gewöhnt ist, wird seltsam schauen, aber auch der schmeckt.
    Der Wurstsalat, ist halt Geschmackssache, meine aber auch nicht.
    Aber da gibt es doch noch vieles mehr.

    Gefällt mir

  8. Neben Tippfehlern nur die Statistik.

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/584/umfrage/zahl-der-sterbefaelle-durch-suizid-nach-bundeslaendern/

    Und der Leberkäs oben im Beitrag war meiner heute und lecker….aber nur alle 8 Wochen.

    Gefällt mir

  9. Sagen wir mal so (ausnahmsweise, okay?):

    Als ich während eines Kongresses im Vier Jahreszeiten Kempinski (über)nächtigte, hatte ich im dortigen Restaurant Lachs mit Wildreis. Das Essen war so gut, dass ich es bis heute nicht vergessen habe. Und so ein paar Tage ist das inzwischen her. Und als ich später im Brauhaus Maximilianstraße war, gab es Haxe und Heino und Hannelore als Tischnachbarn. Beides sah ebenfalls völlig anders aus, als das da oben. Ich muss also Deinem letzten Bild samt Anmerkungen vehement widersprechen. So nicht, so ist das nicht!

    ;o)

    Davon abgesehen hatte ich viel Spaß mit Deinen Fotos und Ausführungen!

    Diese „jeder nur ‘nen 5er“-Abzocke ging ja kürzlich durch die Medien. Die wollen wohl die betreffenden Busfahrer, wenn sie ihrer denn habhaft werden, irgendwie zumindest mal sehr böse angucken, damit sie das nicht wieder machen. Die armen Touris, mönsch!

    Gefällt mir

  10. 1. Ich ändere „ausnahmsweise, okay?“ zu stets.
    2. Zu Lachs mit Wildreis, Einkauf beim Bio- Bauern, Vollkornnudeln usw. rät auch die Tante, die i.A. vom Jobcenter Ernährungsberatung macht. Allerdings beim H4 Satz. Die sind doch krank im Kopp.
    Aber wenn man den Teller dreht, 90° rechts, dann ist da Heino! HILFE! Oben blond, bisserl brauner Kopp….
    3. Wie, echt jetzt: „5er“-Abzocke „? Kann man nicht mehr drauflos texten…..harte Zeiten… oder den Vermerk „Ähnlichkeiten sind rein zufällig“ drauf pappen. Deiwi. Anwalt!
    4. Frisco, Paris, HH- Bergedorf, Madrid, Norden- Norddeich waren ja schon dran. Ich glaub, ich mach mal Hannover. Da kenne ich ja nix. Hehe. 😎

    Gefällt mir

  11. 1. Na gut.
    2. Hattest Du an Letzterem noch Zweifel?
    2a. Die beiden waren ausgesprochen nett. Die Musik muss man ja nicht mögen.
    3. Wozu sonst sollen die 5e/P sein? Eintritt zahlt der Busfahrer ja nicht.
    4. Melde Dich rechtzeitig vorher. Nicht, dass Du im Brauhaus Hannover Leberkäse bestellst und dann Dein Weltbild ins Wanken gerät! ;o)

    Gefällt mir

  12. 1. 🙂
    2. nö
    2a. ach so
    3. wusste ich nichts von
    4. erst machen, sonst wäre es ja kein Urlaubssimulator mehr. (In Madrid war ich ja auch noch nie) Testen, ob ich danach noch einreisen darf 😀

    Gefällt mir

  13. Pingback: Blaui in Bayern 1 | 3D Das Daggi Ding

  14. Pingback: Daggis Denksport 159 | 3D Das Daggi Ding

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s