Schlagwort-Archive: Island

Thema: Island

Als Wiederholung ein vier Jahre alter Beitrag. Damals wussten manche Fußballer noch gar nichts über Islam  Island. Wo das überhaupt ist. Und watt da so los ist.

Wurde natürlich mit größter Sorgfalt recherchiert und erschien als

Blinkis Urlaubssimulator 8:

 

Na, war das kalt, nicht nur in Jakutsk? Wird es da nicht Zeit, eine erfrischende, das Herz erwärmende  Reise anzutreten? Doch, wird es!

Weitgehend unbewölkt zeigt sich das Reiseziel unter uns:

Island, „NASA/courtesy of nasaimages.org.“

Ich beziehe mein Basislager in Vík í Mýrdal, eher, weil der Name gefällt, als dass der Regenreichtum dieses Ortes mich lockt. Denn hier ist der regenreichste Ort außerhalb des Vatnajökull. Wahnsinn! Am Mittag begebe ich mich zu einer

Hochebene im Norden von Island

Sehr spektakulär wirkt das ja nicht gerade, aber es staubt nicht so wie im Süden Europas. Das ist gut, denn das Bier ist teuer. Ich lasse das Auge kreisen…..gehe weiter….was ist das?

Geysire

An ihren aktivsten Tagen, aber nie wenn der Fotograf drauf wartet,  jagen sie ihre Fontänen mehrere Dutzende von Metern in die Höhe. „Manchmal“, so Gustav Gustavsson, „kommt aber auch nur heiße Luft.“ „Haha, das kenne ich! Wie beim FDP Parteitag“, erwidere ich. Wie klein doch die Welt manchmal ist. Weiter südlich arbeitet man an einem weiteren

Thermalbad

Umweltschützer hatten dagegen heftig protestiert, aber nach dem Finanzdebakel, das für die Isländer aber glimpflich ausging, weil Mutti Merkel nix zu melden hatte, wollte man die Einnahmen aus dem Tourismus erhöhen. Da musste eine Rückzugsfläche für das Islandpony

eben weichen.

Weichen, wie auch so manch Baumriese.

Die frische Luft macht hungrig. Ich sehe das Lokal von Doerte Doertesdóttir.  Keine Überraschung, die Spezialitäten wie Magáll, Pottbrauð, Rengi und Rófustappa wären zu haben, aber auch eine Portion

Tiefkühlfisch

Gut gestärkt beginne ich zu recherchieren, warum so wenige Menschen zu sehen seien. „Das ist so, schon mal auf den Kalender geguckt?“, fragt die Wirtin. „Es ist Februar. Urlaubssperre. Und der Monat der Überstunden. Bezahlter Überstunden. Nicht wie in eurem Ausbeuterparadies!“, fügt sie noch hinzu. „Ja, nun, aber was produziert man denn aktuell?“, will ich wissen. „Das ist ganz klar. Bis zum 15. März müssen alle ausgeliefert werden, keines darf fehlen, denn der Bedarf ist ja nun mal da, der Bedarf am:“

Island- Tief

Ich habe Glück. Kann mir eins auf Abruf zurücklegen lassen. HA! Das werde ich abfeuern, wenn die WDR Dienst- Blondinen wieder zu früh im Jahr von der Grillerei sabbeln werden.

Unten am Hafen sehe ich noch Vögel, die wohl

über das Wasser gehen

können. Wenn das Jesus doch hätte erleben können! Aber sicher wäre es ihm hier eh zu kalt zum Rumhängen. Ich besuche noch das isländische Phallusmuseum , ja, da sind manche Anregungen dabei. Muss weg………..

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Hallo Irland!

Normalerweise ist es ja postiv, wenn es einen Tätschel setzt, aber das aktuelle Lob stammt vom gauck, und da landet man schnell bei den Randgruppen sozialer Ordnung, wenn man sich darüber freut.

Ich aber lobe ISLAND, nur ein anderer Buchstabe, aber doch so gewaltig der Unterschied:

Island hat keine Banken, sondern die Einwohner gerettet.

Und damit das den Finanzterroristen bloß nicht noch einmal passiert, schicken sie halt den Lobesonkel in die Pleiteregionen Europas. Der quatscht die Leute dann ins Koma.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Technik für Randgruppen

Da sah ich- der einst per Opera browste, browserte?-  doch neulich einen Nachfolge- Browser, den der einstige Opera Chef frisch präsentiert. Und zwar auch endlich für LinuxMint.

Wie heißt der noch gleich….Moment…irgendwas mit Hund….NEIN, nicht Blondie…der AfD-  Lucke immer mit den Zwischenrufen….nee..irgendwie wie…wie:  Hartmann!*

Genau! Vivaldi

Vivaldi

Ist auch diese Chromium- Engine drin, aaaaber, soweit ich bis jetzt weiß, stehen die Server in Island. Ob das auch stimmt, wird man wissen, wenn sich eine der Obama- Mordsdrohnen leicht verirrt und statt im Jemen oder in Pakistan sehr knapp daneben  in Reykjavik einschlägt.

Apropos Island…. schnell den Urlaubssimulator 8 empfehlen:

https://dinkelschnitte.wordpress.com/2012/02/22/blinkis-urlaubssimulator-8/ (incl. Phallusmuseum,  meine Damen!)

*Waldemar Weizenbier- „Waldi“ Hartmann, Sport

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Tätschel der Woche geht an…..

ISLAND

In Island hatten sich bekanntlich….oh…im Land der 72% Merkel- Fetischisten und der dazu gehörenden Schmuddelpresse der 5 Konzerne ist eher nichts, was außerhalb der Grenzen der eigenen verschärften Beschränktheit geschieht, noch bekannt….aber:

In Island hatten sich 93% der Bevölkerung dagegen ausgesprochen, Steuergelder für die Anleger aus Großbritannien und den Niederlanden locker zu machen.  Eine  Entschädigung privater Hochgewinn- Spekulanten durch die Steuerbürger sollte nicht stattfinden. Der Gerichtshof der europäischen Freihandelszone hat die 2,3 MRD €- Klage abgewiesen. Berufung ist nicht zugelassen.

Und da Island (noch) nicht in der EU ist, kann Mutti da nicht marktkonform durchregieren. Und alles ist besser als in Südeuropa, um von der Beraterrepublik D mal nicht zu reden. Ja gut, wäre noch der Walfang. Irgendwas ist ja immer und überall. Vor allen Dingen aber ein  legendärer

Blinkis-urlaubssimulator-8/.

Gefertigt, als alle Island schon abgeschrieben hatten! (Jetzt warte ich ja schon neben der offiziellen Einladung nach Jakutsk auf eine weitere) Dort hin:

6 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Daggi deklamiert

Blinkis Urlaubssimulator 8

Na, war das kalt, nicht nur in Jakutsk? Wird es da nicht Zeit, eine erfrischende, das Herz erwärmende  Reise anzutreten? Doch, wird es!

Weitgehend unbewölkt zeigt sich das Reiseziel unter uns:

Island, „NASA/courtesy of nasaimages.org.“

Ich beziehe mein Basislager in Vík í Mýrdal, eher, weil der Name gefällt, als dass der Regenreichtum dieses Ortes mich lockt. Denn hier ist der regenreichste Ort außerhalb des Vatnajökull. Wahnsinn! Am Mittag begebe ich mich zu einer

Hochebene im Norden von Island

Sehr spektakulär wirkt das ja nicht gerade, aber es staubt nicht so wie im Süden Europas. Das ist gut, denn das Bier ist teuer. Ich lasse das Auge kreisen…..gehe weiter….was ist das?

Geysire

An ihren aktivsten Tagen, aber nie wenn der Fotograf drauf wartet,  jagen sie ihre Fontänen mehrere Dutzende von Metern in die Höhe. „Manchmal“, so Gustav Gustavsson, „kommt aber auch nur heiße Luft.“ „Haha, das kenne ich! Wie beim FDP Parteitag“, erwidere ich. Wie klein doch die Welt manchmal ist. Weiter südlich arbeitet man an einem weiteren

Thermalbad

Umweltschützer hatten dagegen heftig protestiert, aber nach dem Finanzdebakel, das für die Isländer aber glimpflich ausging, weil Mutti Merkel nix zu melden hatte, wollte man die Einnahmen aus dem Tourismus erhöhen. Da musste eine Rückzugsfläche für das Islandpony

 eben weichen.

Weichen, wie auch so manch Baumriese.

Die frische Luft macht hungrig. Ich sehe das Lokal von Doerte Doertesdóttir.  Keine Überraschung, die Spezialitäten wie Magáll, Pottbrauð, Rengi und Rófustappa wären zu haben, aber auch eine Portion

Tiefkühlfisch

Gut gestärkt beginne ich zu recherchieren, warum so wenige Menschen zu sehen seien. „Das ist so, schon mal auf den Kalender geguckt?“, fragt die Wirtin. „Es ist Februar. Urlaubssperre. Und der Monat der Überstunden. Bezahlter Überstunden. Nicht wie in eurem Ausbeuterparadies!“, fügt sie noch hinzu. „Ja, nun, aber was produziert man denn aktuell?“, will ich wissen. „Das ist ganz klar. Bis zum 15. März müssen alle ausgeliefert werden, keines darf fehlen, denn der Bedarf ist ja nun mal da, der Bedarf am:“

Island- Tief

Ich habe Glück. Kann mir eins auf Abruf zurücklegen lassen. HA! Das werde ich abfeuern, wenn die WDR Dienst- Blondinen wieder zu früh im Jahr von der Grillerei sabbeln werden.

Unten am Hafen sehe ich noch Vögel, die wohl

über das Wasser gehen

können. Wenn das Jesus doch hätte erleben können! Aber sicher wäre es ihm hier eh zu kalt zum Rumhängen. Ich besuche noch das isländische Phallusmuseum , ja, da sind manche Anregungen dabei. Muss weg………..

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Ein Zweierlei:

1.) Den vom isländischen Ascheregen Gebeutelten  kann Daggi Hilfe anbieten!

Unbürokratisch! Einfach HIER ankreuzen, wo es fehlt, und schon kann`s losgehen.

2.) Hui, da war es ja kühler als vermutet heute um 10h in Deutschland! Ich habe also das „outdoor- event“ zwecks „indoor- rewarming“ unterbrochen.  Rein in die Filiale vom Anbieter, der unter 2 Buchstaben aus des B-es Nähe firmiert. Souverän den Weg Richtung Damenunterw Herrenjacken eingeschlagen- oh Schock!

Wissen DIE (nicht die Jacken! Menno!) mehr als die Regierung es den Journalisten erlaubt, zu verkünden? Wird es mehr als nur ein Kundus geben? Oder warum hängen da 90% der Sommerjoppen in Farbtönen rum, die bei Beerdigungen und Guttenberg- Beileidsshows stets erste Wahl wären? Welch GRAUsen, ich sah SCHWARZ!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert