Archiv der Kategorie: Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 14

Kommen wir zum Osmium, Os. Also da kommst du nur dran, wenn du bereits Gold oder Platin zum Trennen dabei hast. Aber von Gold ist die Lerngruppe noch ein Stück entfernt. Und phonografische Abtastnadeln, wo es Verwendung findet, sind bei Youtube nicht nötig. Teuer wär es eh.

Ihr irrt nicht, Iridium, Ir, ist auch sehr selten. Aber dann  als Bestandteil von Kugelschreiberminen es verbraten? Und auch auf hochwertige Sonnenbrillen knallen sie es drauf. Wo man es doch als Sputter-Targets zur Erzeugung von elektronenableitenden Beschichtungen nun wirklich besser gebrauchen kann. Zustände sind das!

Pt, Platin! Der Internationale Kilogrammprototyp besteht zu 90% aus Platin. Ja, meine Damen, DIESER Typ muss wohl nicht abspecken? Wer die int.  Fachblätter liest weiß Bescheid, doppelzwinker.

Dag-Money

Au, Gold. Gewinnen dt. Skilangläufer nie; erst wenn man denen ein Gewehr auf den Rücken schnallt, dann fluppt das. Goldwaschen machen Männer lieber als ’ne Maschine Buntes waschen. Aber Gold ist ja wohl in jeder gut sortierten Dienstvilla vorhanden. Und sei es nur für einen kleinen Imbiss zwischendurch, gerne als vergoldete Zucchini.

gold-01

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 13

Hallöchen, von Hafnium, Hf, hat wohl niemand gehört oder gekostet?

Da denkt man so launig, Hafnium- das liegt im Hafen rum, und? Und das stimmt natürlich wieder! Potztausend. Erstmals in Kopenhagen=  lateinisch: Hafnia entdeckt. Da haben wir gleich auch Erdkunde abgedeckt, da kann doch keine jammern. Werden sie aber doch. Hafnium ist wegen des hohen Preises  häufig nur für militärische Anwendungen im Einsatz, beispielsweise für Reaktoren in Atom-U-Booten. Ha! Hafen.

Tata! Ta, Tantal, nicht zu verwechseln mit datt Chantal von Willi’s Eck, kommt in  Kondensatoren vor. In Kondensmilch nur als Irrläufer. Knochennägel machense davon, brrr- ne komm, der nächste bitte:

Wolfram, W, der gute alte Wolframdraht in der Glühlampe. LAMPE! Nicht Birne. Die gibbet auf’m Markt. Die hohe Dichte macht es natürlich für das Militär nutzbar. Aber auch für Gewichte beim Angeln.

Re, Rhenium. Kommt normalerweise nicht im menschlichen Organismus vor. Normalerweise. Ein Zusatz von 4 bis 6 % Rhenium in Legierungen aber bewirkt eine Verbesserung des Kriech- und Ermüdungsverhaltens bei hohen Temperaturen. Na, bevor wir  heute zum Ende kommen, holt sich die Gruppe fix einen Löffel bei mir ab. Ja, Mally, du auch…. hopps… in diesem Sinne: Schluckauf!

5 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 12

Xe wie Xenon, wer kennt es nicht, wen blendet die Autolampe nicht? Auch verwendet für Narkosegas und in Besenkammern. Hoppla, in Blasenkammern! Egal, Besenkammern, Blasenkammern, die Unterschiede erläutert in einer besonderen Vorlesung Prof. Boris. Anmeldung nach dieser Übung.

Cäsium, Cs, braucht man für Tarnnebelmunition. Caesium ist das weichste aller Metalle. Erstmals nachgewiesen vom ollen Bunsen, dem Erfinder des Brenners.

Ba, Barium, härtet Stahl und tötet Ratten. Das weltgrößte Vorkommen  befindet sich in Meggen (Westfalen). Wer kennt denn Meggen?

Jetzt wird es kompliziert. Die Lanthanoide werden auch als Metalle der seltenen Erden bezeichnet, sind aber nicht selten. Aber viele mit tollen Namen. Gute Nacht. Habe wichtige Termine. Das kann nicht warten.

Daggi_Kuchen

 

 

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 11

In Indien fiel einst ein Inder um, denn er fand kein Indium, In.

Hätte er schon im östlichen Sibirien suchen müssen. In Jakutsk beispielsweise. Aber da war es dem Bürschchen wohl zu frisch.

Kommen wir zu Zinn, Sn. Was fällt der Lerngruppe dazu ein? Und alle: Zinn 40- zum Kippen zu schade. Na, das fluppt ja heute! Zinn gab es schon immer und überall. Für Zinnsoldaten und zum Löten. Oder verlöten, s.o.

Antimon, Sb. Antimonverbindungen können Haut und Schleimhäute reizen. Muss man sich also  vorstellen wie den ESC. Brechweinstein, um Schistosomiasis als auch Trypanosomen zu bekämpfen, wurde einst hergestellt, indem man für einen Tag Wein in einem Antimonbecher lagerte, und diesen dann austrank.                              Prösterchen wer es braucht.

Te, Tellur sollte nur von kompetenten Chemikern angefaßt werden. Kann die Gruppe also die Hände in den Taschen lassen.

Jod, I, heute: Iod, bekannt aus S 11 Körnchen- nicht zu verwechseln mit Zinn 40 Körnchen- brauchst du für die Schilddrüse. Jod findet sich in Algenfeldern an Küsten oder eben in

Kornkreisen

Kornkreisen

18 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 10

Ruthenium, Ru, ist aus  „Ruthenien“, Russland und wird selten genutzt. Sagt Putin! Ha!

Rhodium, Rh, dagegen wird für Fahrzeugkatalysatoren gebraucht. Wer mit dem Rad da ist, kann eins vorrücken zu Palladium, Pd. Es kann zu 0,01 µm dünnen Folien ausgewalzt werden. Palatschinken ist dagegen echt dick. Kommt zu 41% auch aus Russland. Also Palladium, der Palatschinken aus…. aber das wissen die Leckermäulchen aus dem Leistungskurs… das schon….

Ach geh, Ag, Silber braucht man nicht für Goldfischli. Aber interessant dürfte wohl sein,   dass im Silberkatalysator die Partialoxidation von Methanol zu Formaldehyd unterstöchiometrische Mengen an Sauerstoff erfordert. Wer hätte das gedacht!

Cadmium, Cd, ist als sehr giftig anzusehen. Aber gerne doch. Huch, das steckt ja in Leber, Pilzen und Muscheln. Was habe ich denn die letzten Tage so gegessen… ähm…. ich denke, wir machen heute früher Schluss. Irgendwie ist mir etwas über die……..

Leber gelaufen....

Leber gelaufen….

10 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 9

Yttrium, Y, Herrschaftszeiten, wenn es das gäbe, stünde ja wohl im „Ypps“ frohe Kunde davon. Kann mich aber nicht erinnern, Ypps- Hefte gelesen zu haben. Also: geringe Yttriumzusätze werden zur Kornfeinung eingesetzt. (Memo: Pulle kaufen)

Viel Zirkus werde ich um Zirconium, Zr, nicht machen. Nur so viel: in Blitzlichtpulver, Feuerwerkskörper und Signallichter kommt immer eine Schüppe davon rein.

Niob, Nb, Merksatz: Frage nie, ob du es brauchst. Wer ein Rohr verlegen will, hat meist damit zu tun. Auch Kollege Albert, der Schweißer, braucht es.

Nicht mondän ist Molybdän, Mo. Steckt in Dill, Petersilie und Schnittlauch. Also in Rühreiern auch! Schnell her damit. Sonst drohen Bauchkrämpfe, Übelkeit und Atembeschwerden, oh weh.

Technetium, Tc, wurde oft „entdeckt“, aber- höhö: Irrtum!- na, da kennt sich die Lerngruppe ja mit aus. Alles auf der Erde natürlich vorhandene Technetium ist ein temporäres Zwischenprodukt des nuklearen Zerfalls schwerer Atomkerne und zerfällt nach einiger Zeit selbst wieder. Für Liebhaber:

Tc

 

7 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 8

Geometrie war ja neulich auch nicht so doll. Also weiter im Text.

Se, Selen schützt alle Zellen wie einst Seeler den HSV. (Außer beim 1 : 8 des HSV  bei RWO)

Selen brauchst du nur ganz wenig, hilft aber ganz viel. Für Seehofer trifft nur ein Teil der Aussage zu, finde heraus, welcher. Als schöne Einzelleistung, Herrschaften! Bleibt doch auch mehr hängen.

Brom, Br,  wird als sehr giftig beim Einatmen eingestuft. Schätze, somit ist es  nicht in Brombeeren. Brom kommt aus dem Griechischen und bedeutet  «Bocksgestank der Tiere». Schnell weg.

Mit Krypton, Kr,  wird alles heller, speziell die Leuchten damit. Gibt es auch als Verbindung Kryptonbis(pentafluororthotellurat). Klingt krytptisch.

Dumdidum, das fesche Rubidium, Rb, ist sehr weich und kaum für watt gut. Aber erst groß entdecken. Wieder typisch. Wohl nur da, um meine Schüler mental zu fordern.

Strontium, Sr, ja da leuchten die Lauscher! Pyrotechnik ist ohne Strontium nur ein Feuerwerk 2. Klasse. Der Gehalt an Strontium beträgt durchschnittlich bei einem 70 Kilogramm schweren Mann nur 0,32 g. Bei Frauen auch?

 

 

 

7 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 7

Kupfer, Cu, findet sich auch im WLAN Kabel, jau.

Auch Milchkannen mit 5G online- Kram brauchen Kupfer.

milk-can-704090_1280

Zink, Zn, ist ausreichend in tierischen Lebensmitteln enthalten. Veganer haben leider Pech gehabt. Auch hübsch ist es  an der Theke, sur le zinc, in Frankreich.

Schon länger nix von Ga, dem Gallium gehört? Ist wohl weg, denn Gallium schmilzt bei knapp 30°C in der Hand. Gibt es bei Amazon. Wer es braucht.

Germanium, Ge, wollte ich näher untersuchen, haben aber die AfDeppen alles aufgekauft. Denn der von Schulmedizinern abgelehnte Einsatz von organischem Germanium wird als Verschwörungstheorie angesehen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Jahr des Periodensystems 6

Mm, Mn, Mangan, kennt man als Knollen. Ohne Mangan kann keine/r glücklich sein. Braucht es nämlich für die  Bildung von Dopamin, einem glücklich machenden Neurotransmitter. Das klingt eher nach Raumschiff Enterprise, aber gut, wenn es so ist.

Eisen, Fe. Noch eins im Feuer haben. Eisen bricht nicht, vgl. a. Marmor und Stein.

Cobalt, Co, Kobalt, oft verwechselt mit Kobold, dem Staubsauger, Konkurrent vom Heinzelmann, der saugt und bläst. Kobaltbomben verursachen Krebs, die Kobaltkanone allerdings heilt dann wieder. Da freut sich der DAX. Wenn datt Zeug nicht hauptsächlich im Kongo rumläge. Aber die Qualitätspresse wird schon einen Grund für die Bundeswehr finden, damit die den Abbau- nur für die Guten!- sichern kann.

Nie, ich sage Ni! Nickel vergessen! Denn einen Nickel kann man in die Jukebox schmeißen.

Läuft.

8 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Daggis delikate Darbietungen

Oder auch: KOCHBLOG!

Wir befinden uns in der Experimentalküche in Daggis Dienstvilla.

Heute steht die Chefin am Herd, jawoll.

retro-1321078_960_720.jpg

„Und was wirst du heute zaubern, Daggi?“

„Nun, ich habe da an Ente  à l’orange gedacht.“

„Oh, das klingt exquisit. Da hast du sicher schon mal etwas vorbereitet?“

„Aber klar! Guxtu:“

Herzen19

„Daggi! Da ist aber keine Ente dabei!“

„Naja, ich mache Ente  à l’orange für Arme. So Richtung Vorpommern.“

„Oder Oberhausen.“

„Auch Pirmasens.“

„Bremerhaven?“

„Bayerische Armutsrentner auch.“

„Fang an!“

„Nun, ich ersetze die Ente durch Hühnerherzen. Fertig.“

„Und die Orangen durch Cointreau? Das klingt listig.“

„Genau, wir wollen doch den Kindern nicht die Apfelsinen wegfressen.“

„Ah, Cointreau wird ja aus Schalen + Schnappes gemacht, da verstehe ich den Sparansatz. Und wie gehen wir vor?“

„Zwiebelchen anbraten, Herzen dazu, würzen, mit Cointreau ablöschen, Brühe dazu, Sahne rein, Saucenpulver einrühren, 1 h blubbern lassen. Nudeln kann wohl jeder kochen.“

„Klementina (!), haben wir nicht dazu ein Bild im Archiv?“

Herz4

Ob Daggi jetzt öfter in der Küche steht oder will  sie dem Schriftführer nur ein weiteres Aufgabengebiet eröffnen? Man wird sehen…..

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Dinkel Grundlagen