Archiv der Kategorie: Daggi dekantiert das:

Tag des deutschen Bieres

Jagutt, sachma… hasse je recht hasse…also… sagichma…. jau, war schschon gestern war das schon! Binnich …bin ich nicht… nicht… örrps… nicht dazu gekommen gestern.

Hoho- hol ich nach. Kein aber ü ber hauptkein Problem, glaubze!

Weizen8

Werbeanzeigen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:

Tote Seele

Nä, nix Gogol.

Es war einer dieser Sonntage, an denen man besser nicht vor die Tür geht. Denn Baye_n Mün_hen und sicherlich auch die Träger in deren Leibchen aus Dekaden  waren in der Gegend. In Düsseldorf. Es könnte beinahe von physischer Nähe gesprochen werden. Es schüttelte den Schriftführer nicht nur innerlich. Aber für diesen oder nicht ganz so schlimme Momente hatte er noch diese Werbepackung beiseite gelegt, diesen

Seel

Das soll wohl Kakao sein, bei dem aber die Milch in Form von Pulver schon dabei ist. Irgendwo muss es ja hin nach dem Milchpulver-Skandal in China. Zucker ist auch dabei, oh Wunder. Und sogar 8% Schokolade. Aber, liebe Kinder, es schmeckt gar schauerlich und würde selbst- liebe Kinder, nicht weiterlesen- mit Rum oder Weinbrand zu einem hübschen Lumumba veredelt, nur Angst und Schrecken verbreiten. Das hätte man wissen müssen. Ich hätte ihn für Daggi gelassen. Oder im Chemiekurs verlost. Ja, Chemie, das würde passen. Zu spät.

Und warum da Cremepudding drauf steht?

Da müsste man den Dr. fragen.

 

 

4 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:

Daggis delikate Darbietungen

Oder auch: KOCHBLOG!

Wir befinden uns in der Experimentalküche in Daggis Dienstvilla.

Heute steht die Chefin am Herd, jawoll.

retro-1321078_960_720.jpg

„Und was wirst du heute zaubern, Daggi?“

„Nun, ich habe da an Ente  à l’orange gedacht.“

„Oh, das klingt exquisit. Da hast du sicher schon mal etwas vorbereitet?“

„Aber klar! Guxtu:“

Herzen19

„Daggi! Da ist aber keine Ente dabei!“

„Naja, ich mache Ente  à l’orange für Arme. So Richtung Vorpommern.“

„Oder Oberhausen.“

„Auch Pirmasens.“

„Bremerhaven?“

„Bayerische Armutsrentner auch.“

„Fang an!“

„Nun, ich ersetze die Ente durch Hühnerherzen. Fertig.“

„Und die Orangen durch Cointreau? Das klingt listig.“

„Genau, wir wollen doch den Kindern nicht die Apfelsinen wegfressen.“

„Ah, Cointreau wird ja aus Schalen + Schnappes gemacht, da verstehe ich den Sparansatz. Und wie gehen wir vor?“

„Zwiebelchen anbraten, Herzen dazu, würzen, mit Cointreau ablöschen, Brühe dazu, Sahne rein, Saucenpulver einrühren, 1 h blubbern lassen. Nudeln kann wohl jeder kochen.“

„Klementina (!), haben wir nicht dazu ein Bild im Archiv?“

Herz4

Ob Daggi jetzt öfter in der Küche steht oder will  sie dem Schriftführer nur ein weiteres Aufgabengebiet eröffnen? Man wird sehen…..

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Dinkel Grundlagen

Aus Medizin und Dingens

Ein interessantes und sicher streng wissenschaftliches Infoblatt eines Krankenhauses, ach ne, die heißen ja Gesundheitsdienstleister heutzutage, wird mir zugespielt.

Da heißt es in Vorbereitung auf einen ambulanten Termin:

2 Tage vor dem Termin: verboten: … Fruchtsäfte………u.a…..

1 Tag vor dem Termin: erlaubt: ….. Fruchtsäfte………u.a…..

Dr. Daggi, was soll das bedeuten?

Doktor

„Tja, ich praktiziere ja nicht mehr.

Aber ich würde da zu einem Weizenbier mit Gapefruit raten.

Ist Saft drin und es ist doch kein Saft.“

Weizen8

So ungefähr wohl. Aber med. Beratung findet nicht statt. Muss jede/r selber rausfinden.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:

Ausgerechnet Auberginen?

Stadtbekannter Pastamann

oh Herr Ober Gino

schaffe was zu Spachteln ran

mit Aubergin… oh:

und Grappa auf die Haus-e.

Fürs Kind ’ne kleine Brause.

Grappa

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:

Die Gemüsewoche geht weiter

Bärwurz- ähnelst du dem Blattspinat-

bist  Wurzel du, gar Knolle?

Drückt dich sehr die olle

Presse?

Wie auch schon Freund Knobi-

meine Fresse!

Kommst morgens du und wenn es dunkelt-

sag an, was wird gemunkelt-

fingerdick rauf auf die Stulle?

Mir doch wurscht, kauf ich dich in der Pulle.

 

 

 

9 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:

Auch Daggi arbeitet

Denn die enormen Mengen an Post kann ein einzelner Schriftführer kaum bewältigen.

(Höre ich da kein: oooooh? Banausen!)

Mal schauen, was heute anliegt…… pssst….

…..ich sehe Daggi in den Weiten ihres Büros fast verschwinden, als ich die Tür geräuschlos ein Stück weit….. ein Stück weit? Politsprech!…… palim!- die Tür etwas öffne.

 

„Oh man, Reklame….. ah, Rechnung ist korrekt- alle über meinen Tisch, Fanpost, Autogrammwünsche- immer her damit!-….. WATT? eine Mahnung…. ach, falsches Haus, für den Zahnarzt nebenan, yeah, da mahnt man mal den Richtigen!….. hä?, der Schriftführer beantragt eine Forschungsreise? Wohl nach Jever… na, der soll antanzen.“ Daggi drückt die Sprechanlagenknöppe.

Aber ich bin ja in der Nähe: „Die Chefin läutet nach mir? Schon da!“

„Forschungsreise? Wie, wann, wohin, warum, wackrer Wicht?“

„Kuba. Da..“…“Da ist nix drin!“

„Aber die fahren da ein wichtiges Experiment. Sollten wir was zu bringen.“

„Wie? In der Sonne liegen und Mojitos schlürfen, vergiss es.“

Eine Hand, die der Seehofer nie wird schütteln dürfen, vernichtet meinen Reiseantrag ohne Erbarmen.

Na dann nicht. Sollen andere was zum größten Cuba Libre bringen. Wie der in der Bar Las Canitas in einem 2m Glas gemixt wird. 1000l. Damit kann man doch keinen alleine lassen. Da möchte man doch helfen! Speziell wenn der fertig ist. Aber wenn Daggi meint……

http://www.cubadebate.cu/noticias/2018/08/26/cantineros-prepararon-en-la-habana-el-cuba-libre-mas-grande-de-cuba/#.W78Pe05fiMA

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi, Daggi dekantiert das:

Daggis Denksport 166

Zum warmen Spätsommer eine Getränkefrage.

Grapefruitsaft nennt man auch wie?

Das _ _ _ _ _ unter den Säften.

Na, schon drauf gekommen?

Nicht? Du wieder…..

Kleine Hilfe kommt:

Grap30

Zu gewinnen gibt es einen Daggi- Tätschel.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, denn den beansprucht der Seehofer komplett.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Denksport

KI (Künstliche Intelligenz)

„Ach, daher also die sagenhaften Beiträge, die hier permanent zu lesen sind“, sagen gewisse Leute.

„Oh, Verstärkung für den Schriftführer? Aber das war doch nicht den Hauch von nötig“, ist sich die große Menge der Follower einig. Recht so. Tätschel.

Worum es geht?

Nun, es war einer dieser heißen Tage. Der Schriftführer saß in der Bereitschaft, einen knackigen Beitrag zu verfassen, in seinem Schreibstübchen. Doch es wollte nicht fluppen, oh weh. Der Ventilator drehte emsig. Und doch verspürte der Schriftführer Durst. Ach was: einen Brand hatte er. Ein Buschbrand in Kalifornien ist ein Öfchen dagegen. Ergo begab er sich in die Küche und riss den Kühlschrank auf. Doch was war das? Das zur Kontrolle inliegende Thermometer zeigte 10°C. Das war nicht, was er wollte. Das Thermostat höher drehen….. nix. Kein Kompressor brummte. Kaputt? Wo war die Gebrauchsanleitung. Aber steht da  Wesentliches drin? Selten. Doch da! Aufstellen in Räumen von 10- 32°C. Es verlangte der Kühlschrank nach Kühlung. Sollte er haben. Ventilator hin und er brummte wieder. Was lernen wir daraus? So ein Kühlschrank ist schlauer als so mancher, der für den DAX den Hitzetod stirbt.

Wer möchte denn noch gekühlt werden?

Urquell1F

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Daggi dekantiert das:

Und der Präsident schweigt?

WAS ER- LAU- BE EURO- SPORT-E?

Dieser Sender, der eine magische Anziehungskraft für aber auch noch jede Doping- Sportart hat, besudelt die Fahne!

Ein Schlag ins Gesicht, für alle, die gerne eine Fahne…ähm: die Fahne gern haben!

Gut, diesem Özil ist es erfrischend egal, wenn die Hymne gespielt wird. Da fordern Foristen, er müsse singen. Komm, ob einer mit türkischen Vorfahren ein kroatisches Volkslied sing, ist mit eh wurscht. Wer hat da noch dran rumkomponiert? Auf Helgoland?

Ich meine, Günter Netzer. Dann passt es auch zum Fußball.

Oder hieß der anders?

Joseph_Haydn

Günter Netzer!

Und nun kommt €sport also zu den Berliner German Snooker Masters  zunächst dem dt. Publikum entgegen, indem alles so wie draußen gestaltet wird. Also outdoor heißt das ja nun. Schwarze Autos, schwarze Kleidung, schwarze Arbeit. Da pappen wir eine schwarze Bande hin.

DSC_2Mega_Pix

DSC_2Mega_Pix

Und da verschwindet die Fahne, die doch mit dem so erfrischenden Schwarz startet, im Ungefähren  mit der Anmutung einer Warnplakette. Und daneben- nicht im Bild- zwei depperte Folien wie frisch aus dem Plotter, weißes DINA 3 , darauf zentriert steht EUROSPORT geschrieben.

Ein Spiegelbild der deutschen Baustellen. Nix passt. Kann ich beurteilen. Gucke alle Turniere, soweit verfügbar. Und die übertragen also bald die Militärfestspiele aus Samsungkorea  im Schnee.

Info: Trump ist soeben- am Samstag- ausgeschieden. Putin wird aber dennoch nicht gewinnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das: