Schlagwort-Archive: Jever

Wirklich keine Frühlingszwiebeln

Also für mich müssen die Blumenarbeiterinnen in Tansania oder Kolumbien nicht schuften, damit Penny Blumen verschenken kann. Sollen doch die tariflich Beschäftigten in… in… na, sag schon…hier, z.B. in J*ver ranklotzen, wenn Penny was verschenken will. Meine ja nur.

DSC_2Mega_Pix

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Für Romantik- Häschen

Idylle der feinen Art.

Sonnenuntergang im Jever.

DSC_2Mega_Pix

3 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Wer war schneller?

Na, ich wieder!

Denn wer hatte es neulich schon im Blatt, das rheinische Niedrigwasser- Ding?

Richtig!

Klar, dass da die Kirche gleich auch einen zum Thema raushaut.

Drama, Baby!

Denn  die ökumenische Flusssegnung auf dem Rhein in Bonn ist ausgefallen.

Die Fähre kann nicht fahren. Können die da nicht für Regen beten? Nix klappt?  Fachfrage: wird das nicht wässriger, bei so einer Segnung, wird da nicht mit WeihWASSER rumgesuppt?

Von anderen Irren: auch am Rhein, da liegt ja Düsseldorf. Und der Putin- Sender RT deutsch nennt die dortige Sparkasse aber westfälisches Kreditinstitut.

Daggi, kannst du da nicht eine Ersatzsegnung durchziehen?

Und ob!

DSC_2Mega_Pix

 

 

 

4 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, die Darstellerin

Neues aus der Fettecke

Bei dieser Installallala…. Installation…

Stulle an Pulle

…, so der Künstler, wurde zunächst das Schmalzbrot in Form geknabbert.

Erst dann!

Wer es glaubt.

fett

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Fake- News

Daggis Schriftführer geht einkaufen:

 

Jev1.JPG

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Antrag: Dienstreise

 

Chefin Daggi

Dienstvilla

Oberpleitemetropole

Ausbeuterparadies D


Chefin, ich muss dringend zwecks Erhebung wissenschaftlicher Spezialaspekte mit multikulturellem Tätschel- Systemmedien reden da mit einer Scheu vor Trump vom TOUCH- nach auswärts.

Ziel der Reise: Zwingend weiter als zur Halde Haniel sollte ich mich verfügen. Ein Flugapparat soll es schon sein. Ob ab Köln oder Düsseldorf, ach, wenn ein Problem so dringend, die Not so groß und die Investigativitätsimmanenz so dermaßen brummt… Hauptsache nicht RyanAir!

Sinn der Reise: Erforschen, ob es dummerweise rein religiöse Aspekte waren oder hoffentlich ein prächtiger Vollrausch, der hier bei der  edlen Zuteilung des Namens vorlag:

jevlov2jevlov1

Tariflicher Grund der Reise: Bildungsurlaub, der ja fast allen Inländern oder auch im Inland beschäftigten zusteht, den Letztere aber aus Unwissenheit oder dem depperten Gefühl, endlich dazu zu gehören, nie nehmen und Erstere, weil sie ja irgendwie Europameister sein mögen. Weil es beim Fußball nicht klappte, treiben sie es also mit den unbezahlten Überstunden Jahr um Jahr exzessiv. Und fluchen, weil dieser GriechePortugieseItaliener nicht ranklotzt, wie Schäuble es befiehlt, ohne dabei vor Scham, die er in seinem Alter aber nicht mehr erwerben wird, zu verrecken.

Gimmick  der Reise: Bringe Fotos von Jever mit!

Bitte die immer auf der Höhe des Zeitgeschehens agierende Chefin um großzügige Genehmigung.

gez.: der Schriftführer

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Es gibt Probleme

Und zwar:

Neidfreies Teilen

Es haben sich also echte Experten damit beschäftigt:

Wie man einen Kuchen fair aufteilt

Also, mir ist das wurscht.

Ich will keinen Kuchen.

Oder nur Olivenkuchen. Mit Muscheln. Und Käse! Und so….

Teilen, naja, zuteilen, das ginge. Käme drauf an.

Allerdings unteilbar:

Fotobabble_Jever1

Der Sound dazu: http://www.fotobabble.com/m/d0xaUDF6TkNzTTA9

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Dinkel Grundlagen

Noch ein Buchpreis

Und zwar: 7,20 Mark

Ich bereite mich aktuell auf das kommende Nahles- Regime vor.

Bisschen Taktik, Strategie, Subversion; das ganze Programm.

Und da greife ich zum  Buch:

DSC_2Mega_Pix

Jetzt kommt die Fachfrage.

Welche Waren standen denn 1980 in der DDR als Äquivalent für 7,20 Märker?

Gekauft habe ich es ja  im Дом книги (Dom Knigi),  Moskau, 1985, da war das ja günstig. Auch, weil man sein Geld ja eher schlecht ausgeben konnte. Ichsachnur: kein JE*ER. Als wenn das nicht reicht, nein, da kamen die mit… ich wollte das ja nie mehr in den Mund nehmen, selbst es aufzuschreiben schmerzt arg, ….aber es ist halt die Chronistenpflicht… kamen mit  DAB- Meisterpils daher! Verstehst du? DAB! Wogegen selbst niederländisches Weltpanschbier ein Genuss ist. Habe ich es schon gesagt? DAB hatten die.  Armes Volk fürwahr. Oder war das Taktik? Denn wer in Moskau glaubt, das wäre authentisches Westbier, der türmt garantiert nicht. Und DAB hat nix zu tun mit Dabda dada dab, Dabda dada dab… rätst du?

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi deklamiert

Von der deutschen Ordnung

Extrem wichtig ist dabei, dass alle Dinge ihren Platz haben.

Bezaubernde Assistentin, Bild 1 und 2 bitte:

DSC_2Mega_Pix

Hier: korrekte indoor- Lagerung

DSC_2Mega_Pix

Und die outgesourcte Variante.

Alles vorbildlich.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:

Die LeserInnenpost (Rohrpost)

Und zwar speziell zur gestrigen Zeile:

“ die Antwort findest du in folgendem Lied…. und die Stelle mit „… his head hit a sidewalk corner stone… “

die es ja  nicht ist.

Zum Thema Rohr, also zum Doppelrohr am Fahrrad und Daggis Frage „Und? Hat es gewirkt,  outdoor & downtown?““lautet die Lösung aus „The killing of Georgie:

…. and all the old Queens blow a fuse, everybody loved (…) Boy.

HA! Hört, hört!

Wenn nun im September die Sonne wieder tiefer stehen wird, lovely Ladies, werde ich als  upgrade zum  bekannt lässigen Fahrstil das kleine Gimmick zum Vortrag bringen, das gemäß Meat Loaf “ like a battering ram on a silver black phantom bike“ (Bat out of hell) zwar kaum nötig ist.

Doch  mein keckes und restweißes Strohhütchen…. ach sagen wir:

Das Hirn wächst mit den Aufgaben: also, der  Hut, wird getragen.

Und Du, lovely Lady, winkst mir zu, denn Du hast schon die Wohnung in des Rheines Nähe und willst auf dem Deich,  auf dem du dein mickriges…. äh…dein  durchaus geschmackvoll ausgewähltes, doch nicht auf Dauer ausgelegtes Baumarkt- scheiß- Alu- Rad im Windschatten meiner Wenigkeit endlich vorwärts bewegen können?

Auch eine Radtour durch Jever oder zumindest dahin, wo Du das Zeuchs für mich abholen kannst, ist Dir keine Tortour?

Gerne Teile ich Deine Angst vor Krombacher, dem Elend der Republik. Also dem einen Elend, zwei andere haben ja bald frei. Gaukler magst Du nicht?

Dann melde ich unter Dinkelschnit… ne.. Moment… meine Dienstmail geht ja nicht hier…. das Bild gibt auch nicht meinen Typ wieder…

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen