Schlagwort-Archive: Yo si puedo. Schreiben Lesen lernen

Tag der Büchereien

Warum ihr wieder keiner was gesagt hat, fragt sich Daggi.

Na, weil Sonntag ist!

Muss sie halt ihre Bücherei persönlich öffnen, Einlasskontrolle vornehmen und- ja, auch das muss angesprochen werden- auf Diebe achten! So seht das doch aus. Obwohl Lesefähige nun jährlich weniger werden, im Schulsystem das neben D nur noch AUT und der Rest von Afghanistan hat. FIN hatte das auch einst, also das BRD- System. Merkten aber, das ist Scheiße und nahmen das DDR- System. PISA- Sieg folgte. Mal gucken, ob Daggi fertig ist….. ah, da—>

Klick dich rein!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Auswärtiges

Die Informierten wissen das; es gibt mehr Länder als Griechenland und Ukraine auf der Erden Rund.

Ja, sicher, das beste von allen, Muttiland, auch

Das ist klar. Da kann sogar ein krimineller Geldkofferschieber Minister in verschiedenen Ämtern werden und es dauerhaft bleiben. Kann halt so schön pöbeln.

Aber oben steht  ja Auswärtiges dran.

Wie mir erst heute bekannt wird, ist bereits am 18. Januar die Kubanerin Leonela Relys verstorben.

Sie war die Begründerin der Methode Yo si puedo (Ja ich kann), mit der seit 2001weltweit bisher 8,2 Mio. Menschen jedes Alters das Lesen und Schreiben lernten.

Ob die wiederum noch alle leben, kann in den Zeiten des Drohnenmörders Obama nicht verifiziert werden.

Wohl aber, dass in der Beraterrepublik D auch knapp 8 Mio. nicht schreiben können. Also: Ü 6 Jährige!

Dazu der gauck: „Was, 8 Mio? Ist erschütternd, aber auch kein Wunder. FREIHEIT! In einem alphabetisierten  Lande könnte so einer wie ich auch kaum Präsi werden. FREIHEIT!“

Was macht das kubanische Programm nun so erfolgreich,  ich werde die Seite schnell übersetzen….. lassen. Siehe da:

Es wird auch mit Videos gearbeitet, statt mit Lehrern! Tätschel!

Keine weiteren Fragen.

Ihr Zeuge.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert