Schlagwort-Archive: USB

Weltneuheit- eine weitere

Daggi hörte, dass dieses neuartige Bestellen direkt im Endgerät nun auch andere Anbieter neben dem DAG_Shop etablieren wollen. Natürlich schaute sie sich deren Warenpalette an. Na ja, olle Kamellen. Weiterhin bietet sie die Jever- Sonnencreme exklusiv an. Aber hier wird sich nicht auf Erfolgen ausgeruht.

Ein neues Produkt ist da! Damit werden vorrangig die FollowerInnen angesprochen. ..-. WIE? … Nein, kein Vibrator! Gibt es woanders schon.

Es geht um die Handtasche. Wer kennt es nicht? Gesuchtes befindet sich immer irgendwo da ganz unten. Wo es schon dunkel ist. Dort greift Daggis Innovation. Wird die Tasche abgestellt, schaltet der Akku, der dem Ganzen auch soliden Halt bietet, die dreiflügelige Umwälzanlage ein. Da kann die Trägerin sich in Ruhe das Innenleben begucken, bis Gewünschtes auftaucht. Derweil kann per USB das Endgerät geladen werden. Nach wenigen Umdrehungen schaltet der Stromsparakku wieder ab und auf dem Handy erscheint: Na, wohl zuhause vergessen?, weil nichts entnommen wurde. Dann hängen die Rotorblätter wieder schlaff runter. Hallo! NICHT wieder an den Vibrator denken! 

Erhältlich: geblümt für den Strand oder im schlichten schwarzen Design.

Na, Daggi, du hast das Modell schon getestet.

Dein Eindruck?

Phänomenal!

Daggi! Nicht den Vibrator meine ich!

Ach so.

5 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, die Darstellerin

Seminar: Interpretation

So, für den frühen Montag hat Daggi eines der leichteren Fächer ins Programm genommen, weil der Kochbloglehrer heute ausfällt. Nix, ooch… menno…. das Thema ist:

Ein nicht abnehmbares USB-Kabel ist ein menschliches Design, das man vor dem Fehlen präsentieren kann

und ist auf maximal einer Seite in Normschrift- haha, kleiner Gag- zu erarbeiten, sinnlich zu erfassen und bis 12 Uhr abzugeben

unter Byttron B0817M5DKV c/o Amazon.

Wer schnell damit durch ist, kann das entsprechend für ein WLAN Kabel ausarbeiten.

Daggi merkt sich, wer etwas mehr ranklotzt.  😉

Hopphopp.

9 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi

MediaMarkt Warnung weiter gültig

Auch der Zweite vom 2er Pack USB- Sticks (gefälschte Philips, erkannte KennIchNicht) ist nun kaputt.

Da haben die wohl in Kenntnis ihres Schrotts gleich bei der ersten Reklamation beide erstattet (müssen, PayPal).

4 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Wie im Bundestag?

Obwohl ich die genauen Zahlen nicht parat habe, wer kann schon soooo große Zahlen, schließlich ist der Bundestag nach dem EU- Parlament- Brexit die größte Laberbude Europas; zweitgrößte der Welt.

Aber 136 fehlerhafte Sektoren werden da auch rumhängen.

Die Festplatte war verschraubt in einem USB- Gehäuse mit Netzteil, einst 12 €,  für TV- Aufnahmen. Da gab es noch keine 64 GB- Sticks für’n Zehner.

Fehlerhafte Sektoren sind es wohl, die Aufnahmen unerwartet abbrechen lassen und fertige Aufnahmen nicht starten.

 

 

Festpl

Kann dann für den Schrott vorbereitet werden. Gute Reise nach Sambia. Oder war das Gambia?  Egal. (Gambas könnte es auch wieder mal geben. Notieren.)

Aber vorher noch physikalisch demolieren. Daggi war nicht umsonst DAG_Bond.

Nicht dass der InnenHorsti da noch was ausliest. Also: eher sein Personal.  Der Horst nicht. Nä.

Festp

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Daggis digitale Dämmerung 2

Heute wird es anspruchsvoller.

Wie bereits erwähnt, wollte Linux Mint 19.2 (Name folgt) nicht starten, noch nicht einmal auf den Rechner drauf wollte es. Zunächst habe ich die Installation per DVD abgebrochen und auf USB umgestellt. Aber warum wird der Stick nur erkannt, wenn er leer ist? Mit dem gespeicherten Installations- ISO  aber nicht?

Gute Frage, wenn man sich letztmalig vor acht Jahren mit dem BIOS befasst hat. Dem ollen in blauer Klötzchengrafik. Das neue BIOS/ UEFI hat jetzt ja eine grafische Oberfläche und es ist mit der Maus zu bedienen. Und es hat einige Zeilen mehr. Auch die: SECURE BOOT. Hat die Rubrik der InnenHorsti eingepflegt? Nä, der ist ja sogar weg von Twitter.

Wer also? Ich tippe auf die Microsoft- Gang. Denn das SECURE hat nichts mit Sicherheit zu tun, nur damit, dass bei eingeschalteter Funktion mit Sicherheit nur Windows geladen werden kann. Aber wer will schon das an GB  geschätzt 38fache System? Gut, da wird die Platte schneller voll und der Rechner dann langsamer, zumindest bei alter Rotationsfestplatte. Habe ich ja nicht mehr, sondern Flash. Nichts bewegt sich. Der Rechner startet schneller als der Bildschirm. Oder um das plastisch- sportlich auszudrücken: schneller als ich ein Bier geholt hätte. Hätte? Warum: hätte?….. So, urps, sorry, es kann weiter gehen. 🙂 Neustart… und siehe da, Linux Mint 19.2 „Tina“ ist da und  installationsbereit. Muss aber nicht. Die beiden anderen USB- Speicher werden auch gezeigt. Jetzt kann ich endlich eine winzige Pause machen. . .doch  es klopft an der Tür, es ist Daggi, „der heiße Artikel zum Saisonstart ist….?“ … gespeichert.

Mint19.2

5 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Daggis digitale Dämmerung 1

Wir sind ja nicht in einer dt. FAX-Bude der öffentlichen Hand, aber doch ist zumindest gelegentlich ein Ausdruck  an der an den neuen PC angeschlossenen ollen Peripherie (Epson SX218) zu erstellen. Nur, warum will das nicht? Treiber ist neu, Drucker wird erkannt, macht es aber nur zwei Zeilen lang, dann pausiert er. Dabei wollte doch ich mehr Pausen haben! Menno!!

Komplizierte Lösungen aus dem Web- alle Quatsch! Habe ich ja auch nicht geschrieben. Denn meine geht so: eine alte Gerätschaft, die nicht so recht will, einfach vom USB 3 lösen und an 2 stecken. Braucht da jemand ein Bild zu? …. Fein.

Bekannt ist das eher so, dass USB 3 Geräte am 2er nicht optimal sind.

usb-160513__340

2 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien