Schlagwort-Archive: Tom Waits

Krasser als bei Strasser

Es wird keine musikalische Aufführung von Hugo Strasser geben, der heute vor 100 Jahren geboren wurde. Nein, das muss nicht sein. Aber hier, das scheint bemerkenswert: sein Vater war Schulhausmeister. Und hatte was? Klar, einen Besen, toll, gut mitgedacht, aber auch 6 Kinder. Und wohl auch 1 Frau. Jetzt aber der Hammer: die wohnten alle 8 in München. Man munkelt, sogar in einer Wohnung. Guxtu!

Fachfrage an die Lindners und Scholz‘ und andere Handlanger der Ausbeuter: warum kann heutzutage nur eure elende Brut da wohnen?

Da müssen die sicher lange für überlegen lassen, derweil eine Musi von gestern, abends im NDR, wo es eher um Hausmeister als um die o.g. Minderleister geht.

https://www.ndr.de/kultur/sendungen/round_midnight/Nighthawks-At-The-Diner-Tom-Waits-Jazzspuren,sendung1242616.html

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Eilmeldung

Die ARD Serie WaPo konnte sich deutlich verbessern.

Es wurde Tom Waits gespielt.

Natürlich nicht komplett.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Hymnisches

Noch laufen die Koala- Verhandlungen. Aber eines sickerte schon durch.

Aus Daggis Berliner Studio meldet sich  Monsieur Blaumann.

„Jau, Daggi, die Koalas haben beschlossen, dass ihr bombastischer Start auch durch ein nach außen deutlich sicht- und vor allem hörbares Zeichen manifestiert wird. Es könne nicht sein- so Lindner- dass speziell seine Wähler (die depperte Jungwählerschaft, so ich), noch länger vom dösigen Unterpfand hören müsse. Pfand, so der unsympathische Volldepp weiter, erinnere doch bereits in jungen Jahren zu sehr an spätere Flaschensammelei. Da wolle man gegensteuern und  eine neue Hymne ordern.“

„Als wenn für den Lindner einer komponiert!“

„Eben, eben, so der Tiefflieger, er wolle deshalb die Dienstvilla damit beauftragen. Wer früh schon neckischen Interviews einstreute, wuppt das auch.“

„Ach soooo….“

Tja, mehr aus Staatsräson denn aus Überzeugung nahm Daggi den Auftrag Neue Hymne an. Die sollte schon typisch deutsch sein. Moooment….  ringring….. „Tom, old house, have you watt on the Pfanne, I mean for germans für the Ewigkeit, so tüpical, you know?“

„Clearo. Is komme nie zu spätsei punktlik tüpical enough?“

„That is it, gebongt! Greetings and good Rutsch.“

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Eine Daggi sieht rot

Früher wäre Daggi wohl höchstpersönlich ausgeschwärmt.

Aber mittlerweile  versteht sie sich darin, die heiklen Jobs zu delegieren.

„Finde ihn!“, lautete der Auftrag.

Ich stutze ob des kurzen Auftrags, aber dann wurde es mir  ruck und zuck klar:

So weit hat es das System, haben es Knilche ohne Muße und Hingabe, womöglich darbend ohne Dinkelschnitten und Grappa, hausend im Laminat- Elend  am Rande  der globalen Wohnkloanhäufungen- Metropolen genannt-  also getrieben. 50 Jahre Waits- Musikgeschehen auf 5 Viertelstunden zwangsreduziert? Wichte! Nichtsnutze ohnegleichen!

Und diesen …. hoppla: „Robinson“ sollte ich ausfindig machen?

Ha! Ich kenne meinen „Moby Dick“! Und Torfrock. Ich kenne sie alle.

Da weiß man, wo ein Robinson zu suchen sein würde.

Und besonders gut: eine weitere Dienstreise stand an.

Robinson also. Irgendeine bekloppte Insel wahrscheinlich.

Daggi kann getrost alles verlangen. Sie zahlt ja.

Alles. Aber Britannien nicht. Ist auch zu nahe.

Britannien! Mint als Sauce? Nur als Linux.

…..

Und warum das unter Waits steht, na… komm…..

 

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi dirigiert

It gives you an erection it wins the election

Von Daggis Wahlbüro in Reno.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Matilda-Effekt

Ha, datt ist ganz anders, als zu vermuten war, datt mit dem Matilda-Effekt. Schwer watt mit Wissenschaft, ey.

Dachte ich doch gleich an „Waltzing Matilda“.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Songs von Menschen im Straßengraben

Kekse backt in Daggis Dienstvilla ja niemand; auch wird gebeten, von Sachspenden dieser Art weit Abstand zu nehmen. Glühwein muss auch nicht sein.

Bleibt also Zeit für

https://www.deutschlandfunkkultur.de/eine-lange-nacht-ueber-tom-waits-songs-von-menschen-im.1024.de.html?dram:article_id=465081

Oder soll ich es aufnehmen, wird ja zeitig dunkel…..

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Jahr des Periodensystems 6

Mm, Mn, Mangan, kennt man als Knollen. Ohne Mangan kann keine/r glücklich sein. Braucht es nämlich für die  Bildung von Dopamin, einem glücklich machenden Neurotransmitter. Das klingt eher nach Raumschiff Enterprise, aber gut, wenn es so ist.

Eisen, Fe. Noch eins im Feuer haben. Eisen bricht nicht, vgl. a. Marmor und Stein.

Cobalt, Co, Kobalt, oft verwechselt mit Kobold, dem Staubsauger, Konkurrent vom Heinzelmann, der saugt und bläst. Kobaltbomben verursachen Krebs, die Kobaltkanone allerdings heilt dann wieder. Da freut sich der DAX. Wenn datt Zeug nicht hauptsächlich im Kongo rumläge. Aber die Qualitätspresse wird schon einen Grund für die Bundeswehr finden, damit die den Abbau- nur für die Guten!- sichern kann.

Nie, ich sage Ni! Nickel vergessen! Denn einen Nickel kann man in die Jukebox schmeißen.

Läuft.

8 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Bei dem Wetter?

Tom Waits – All The World Is Green

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

EY! Lasse esse wie eine Unfalle aussehe!

Bring wen her, der Schallallallaala besser kann.

Ja du nun.

Bekommst eine Daggi- Autogrammkarte (semi- analog!).

Klar, kannst auch am Ballermann suchen… mach das..doch…

Findest du aber keinen…. nun..

…du hättest … keine Chance, Baby…keine verdammt winzig noch so kleine  kleine Chance  gegen Schallallallaala….

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert