Schlagwort-Archive: Tom Waits

EY! Lasse esse wie eine Unfalle aussehe!

Bring wen her, der Schallallallaala besser kann.

Ja du nun.

Bekommst eine Daggi- Autogrammkarte (semi- analog!).

Klar, kannst auch am Ballermann suchen… mach das..doch…

Findest du aber keinen…. nun..

…du hättest … keine Chance, Baby…keine verdammt winzig noch so kleine  kleine Chance  gegen Schallallallaala….

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Daggis Sommer Impressionen (2)

Fipronil, Diesel und der Irre aus Washington, das ist alles echt schlimm.

Aber was unserer Daggi da neulich zu Ohren kam, es ist unglaublich.

Die Republik ist nicht mehr zu retten.

Und die Meldung, von der hier zu reden ist, stammt nicht aus diesen online- Fake- Fabriken, oh nein!

Glasklar drang es aus der Audioanlage an Daggis Ohr, ach: an beide Ohren!

Daggi fiel fast die Tüte Milch, die sie dem Schriftführer mitbringen wollte, aus den Händen. Ja doch, Händen, nicht Hand. Denn sie begutachtet die Produkte schon sorgsam wie bei einer Weinpullenbeäugung: sehr präzise, auch wegen der kreativen Preisgestaltung mancher Händler. Und MHD. Das muss in weiterer Zukunft liegen, denn bei Hitze mag der Schriftführer keine Kartoffeln reiben. Und auch Zucchini nicht. Um diese, vermengt mit Zwiebel, Reibekäse, Mehl, Hefe und zur Würze Speck oder Lachsersatz und eben etwas Milch verknetet zu Küchlein zu braten. Oder dachtet ihr, der trinkt die Milch? Wohl neu hier? Aber zügig in die Materie hier einarbeiten, bitteschön, ich frage das demnächst ab.

Aber in diesem Moment war ihr das alles egal.

Denn aus dem Penny- Einkaufsradio sagte die Stimme:

Roland Kaiser wird NIE mehr 7 Fässer Wein singen!

Weil das einst ja für Rex Gildo gebastelt wurde.

Na und? Der kann ja nix  mehr dagegen haben.

Dann wird sich diese Fischer wieder draufstürzen….wenn nicht schon längst geschehen.

Mal gut, dass mich das nicht juckt.

Wein her!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

@DFB/ Innentünnes

Der Präsi- ein Vereidigter, der Schaden abwenden soll,  war vor Ort und doch durfte das FischerLeni trällern. Gut, die Harten schreiten da zum hydrologischen Ausgleich, danach lechzt  der Körper im heißen Mai schon, das geht klar.

Wiese, Rasen, Fußball! GRÜN!

Das kann doch thematisch ohne Schrecken verkauft werden… gut.. es ist ARD.. kurz nach ESC… was will ich da erwarten?

Na:

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Wahl. Finale

Tom Waits: „…it gives you an erection it wins the election…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Es versucht einen Satz

Das Merkel war wieder auf Tour.

Ob in Hochwassergebieten Niederbayerns gar selbst oder in Berlin, das konnte ich so schnell nicht feststellen. Der Hintergrund sah aber nach dem Blau in Berlin aus, wenn das Merkel meint, es müsste sich äußern.

So sprach die Klassensprecherin der Ausbeuter also:

„Wir trauern mit den Opfern, die in den Fluten ihr Leben verloren haben.“

Ob die Opfer da auch schön mitmachen?

Oder wird sie strafverschärfend noch den gauck ins Bayerische jagen?

Merkel_weg1

Sicher ist, wenn nach Leuten wie Heinemann über Schmidt oder LaFo bis zum Gasmann Schröder eines Tages eine Autobiografie der Physikerin mit Berufung zu einem  falschen Leben erscheinen sollte, DIE  hat garantiert nichts selbst geschrieben. Wahrscheinlich quasselt die aber einen CD- Stapel als Hörbuch voll. In den NSA- Studios.

Ré­su­mé: Gegen das Merkel war der Dicke ein brillanter Redner.

Selbstredend hat sie am Tag zuvor noch mit dem Siggi von Hannis  Stein- u. Braunkohlepartei dafür gesorgt, dass es ständig wärmer und feuchter wird. Deshalb entwalden die schlauen Bayern auch ihr Bundesland so zügig: da müssen Palmen hin. Aber Obacht, Horschterl, selbst Keith Richards hat sich einst verletzt, als er sich was von der Palme holen wollte. Schlimme Sache, das!

Das aber nicht:

 

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Antizyklische Blogbuster 027

Das ist ja interessant.

Es müssen gar keine halbnackten Magergroupies im Musikfilmchen rumhampeln. Oder sie müssen schon, wenn die Musik die übliche Scheiße ist, das ist klar, ne, nur Buchstaben, das geht auch. Wenn man weiß, wie es gemacht wird.

Tom Waits – Swordfishtrombone typography

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Valentinstag, eine Prüfung

Wer es schafft, den geliebten Brotbackblog zu ent- followen, also: in die Tonne zu kloppen und das schön belegt, erhält einen Daggi- Tätschel.

Das ist der noch nicht:

Trosttätschel

Der wäre schon näher dran…

 

…. ist aber noch kein Daggi- Tätschel.

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Voll gemein!

Duhu, Daggi du, hömma dudu Schschnitte du!

Hicks, krieg ich noch ähm… n Dings ich will nochn Bier!

Von wegen! Du bist ja schon dicht wie eine EU- Grenze!

Eisige Dreifaltigkeit

Eisige Dreifaltigkeit


Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi dirigiert

Mal wieder in die Flimmerkiste schauen?

Wer ungefähr alle drei Minuten ein Lied und reichlich Fragmente von Tom Waits aus den letzten 30 Jahren hören will, ist  bei

Vier sind einer zuviel, heute, 20:15h, NDR

genau richtig.

Man kann auch nebenbei was machen, sehen ist kein MUSS, hören reicht.

Vorher:

http://www.wdr5.de/sendungen/unterhaltungamwochenende/helgeschneider-letztetour-geburtstag-100.html

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Schwer heiß gelaufen sind die:

Nachrufschreibautomaten hauen wieder einen raus.

B.B. King ist tot- oh Graus!

Sie lasen es in den NEWS-

verdammte Scheiße… was ist BLUES?

Ihr Sender spielt, das ist ganz sischer

Andrea Berg und diese Fischer.

Und stets zur vollen Sendungsstunde

dreht der gauck die üble Runde

über’n Äther.

Der BLUES kommt selten

und wenn, dann doch sehr viel später.

Eine Anfrage beim Heimatfrontfunk WDR vor ca. 12 Jahren, nach dem Einstellen der letzten Blues- Sendung ergab, dass man bei 144 Sendestunden in den diversen Wellen am Tag aber mal gar keinen Platz für Blues finden werde. Bis zum Ende aller Tage.

Blues ist nur etwas für Nachrufschreiber. Die sterben aber auch nie aus. Nicht dass ich diesem Heino was Gutes wünschte…. aber einen Nachruf doch. Vom Bluesfreak im Sender verfasst. Denn wenn schon beim Ableben des Österreichers Udo J. man knapp am Staatsakt vorbeischrammte…. gut.. Ausländer halt…  da kommt bei Heino noch was!

Und wer da den Blues nicht kriegt, ist mit Merkel* doch gut bedient.

*Wähler, die das Merkel dufte finden, würden auch Jauch wählen

Invitation to the blues

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert