Schlagwort-Archive: Sozialabbau

Im erneuten Schicksalswahljahr

Die 72% Merkel- Hörigen werden sich freuen, denn sie ahnen nicht, warum Thälmann den CDU Part  den temporär gehörig Depravierten ersparte. Können ja mal raten. Ist so ähnlich wie wählen. Oder wie Losbude, Kirmes, Rummel.  Geht immer schief.

Erhellend aber- darf ich hier auch jemanden grüßen?- ach doch? – prima.

Dann grüße ich den aus Respekt vor Müttern, Mietern und MalocherInnen nur KLEIN zu schreibenden  steinbrück und gebe Herrn Thälmann das Wort:

„Anfang Januar (1933) war es zweifelsohne vorübergehend der Bourgeoisie, der SPD und den Nazis gelungen, uns [der KPD] die Offensive etwas aus der Hand zu nehmen.“

Tja, Thälmann irrte sich. Nicht in Sachen SPD. Das „etwas“ erledigte dann die BRD 1956 im europäischem Solo.

Nicht irrte sich der von Schreiberlingen verspottete Sarkozy, als er mit der deutschen Exportlawine sich konfrontiert sah. Merkozys bessere Hälfte schloß  im November 2010 zwei umfangreiche Verteidigungsabkommen mit Großbritannien. Washington wurde konsultiert.

2013, Davos. Merkels National+ Export+ Wettbewerbs- Geplärre wird international mit Wilhelm Zwo verglichen, denn: sozial = teuer = Mist.

2013, Hannover. Parteitag der Sozialdemokraten- ja, die nennen sich scherzhaft selbst so!- der Kleingeschriebene tritt auf. Das Wort „sozial“ fällt in seiner 2 Stundenshow nie.

2013, Berlin. Über ein NPD Verbot wird mal wieder nachgedacht. Überstürzt wird aber nichts. Von wem auch? Ach, Moment, aktuell muss ein gew. Oppermann (SPD) den Drängler geben. Hübsch inszeniert.

2013, Bremen. Werder 2 : 0 gegen Hannover! Wiesenhof vs. AWD.

2013, Athen. Für Wahnsinnige, die die von Siemens unter den konzernüblichen,  demokratiefernen Bedingungen erschaffene U Bahn neulich bestreikten, hat man noch einen Paragraphen aus der Militärdiktatur in petto. Verhaften! Die Goldman Sachs- Vasallen in der EU jubeln!

2013. Müssen Jahre immer bis Silvester dauern? Na, Mayo- Kalender- Deppen?

 

9 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Entschuldigung συγγνώμη, Hellas!

Jetzt kommt es aber knüppeldicke, Griechenland.

Da trötet einer, vor dessen Amt glücklicherweise offiziell kein Respekt gefordert wird und auch nicht gefordert werden kann, denn wenn das  selbst schon ein Fischer Jockel durfte, das Auswärtige bespielen, dann macht die aktuelle Besetzung vor ihrer Wegbelobigung nach Brüssel es  nun so: Bayerische, also depperte Äußerungen aus der CSU zu Griechenland hat er mit scharfen Worten verurteilt. Wumms.  Da ist er souverän. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Weihnachtsgruß von Drüben

Aber es trug sich zu, dass selbst Belgien nach 1,5 zünftigen Jahren leider wieder eine reguläre Regierung bekam und der Friede auf belgischem Boden war…ääh… am Arsch (Festlich Gestimmte nehmen bitte: war dahin). Abrupt endete die Periode des Beschäftigungsaufbaus und eines leichten Wirtschaftswachstums im schrottigen EU Raum. Auch nahm die Staatsverschuldung nicht nennenswert zu. Aber nun hatte ja die böse Tante aus Berlin wieder Vasallen, sprich: Ansprechpartner, die den Sozialabbau nach dt. Gusto durchzuführen haben. Weiße Flecken auf der Europakarte duldet sie nicht! Und es kam, wie es kommen musste: Generalstreik in Belgien. Tja, in Demokratien ist so manches möglich, man staunt immer wieder. Nicht staunt man aber darüber, dass die Exporte aus NRW in den €- Raum stark zurückgehen. Die Einen haben eben kein Geld mehr, die Anderen kaufen einfach wo sie wollen, muss ja nicht bei den Schulmeistern Europas sein.

Aus: Was Wulff Weihnachten  nicht zu sagen wagte

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert