Schlagwort-Archive: Schiff

Radio Caroline, Versagercrew!

Knallhart anzusprechen ist, dass das wohl nix war:

Daggi wieder bei Radio Caroline

Vor 6 Jahren dauerte es 7 Wochen bis zur Sendung.

Nun sind es schon derer 11 und es kam nicht zur Ausstrahlung.

Klar, erwähnt habe ich, dass auch durchaus Klänge aus Kuba und Brasilien an mein Ohr dürfen, nicht nur Lieder aus dem Caroline- Katalog. Haste wohl verkackt. Aber ich kann auch anders! Online zusammenklauben und hier abnudeln, jawohl. Dazu brauch ich doch keine Brexit-Briten , hoho. Und die olle Sendung habe ich auch noch, ätsch! Werde was unter neuem Pseudonym denen aufdrücken, ach, mit Schmackes aufoktroyieren, eiskalt, wenn ich Lust habe.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Die Verwandlung

Im Biergarten Mühlenweide werden im Ausschank nun auch 5l Kanister Öl angeboten, Mittwochs gibt es Gas. Was?, Kohle? Nein, die fängt TussiKrups 2km vorher ab.

Der Wirt: „Früher wollten die Leute kein Öl auf dem Rhein sehen. Jetzt stehen die schon um 8h hier mit den Kanistern.“

„Und das Biergeschäft?“

„Schleppt sich so dahin. Haben wohl Angst, das Öl zu verschütten.

Oh, ich muss, neuer Stoff!“

Voll Richtung Kai, die Pflaume?

 

5 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Ist es Mehl?

Eine Methode, Mehl- Ersatzstoff zu generieren, bietet sich aktuell an. Feiner Saharasand durch ein noch feineres Sieb gerüttelt, da gelingt jedes Backwerk. Mmmh, das schmeckt! Sehr geeignet für Sandkuchen, weißt schon, das dröge Zeuchs, das die Tante immer hinknallte.

 

5 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Tag der sozialen Gerechtigkeit

sozi-kutterimg_0002

Nun, bei diesem Bild wird sich der Künstler gedacht haben, da ist einer quer zu allen genormten Strömungen unterwegs, ist das gerecht? Sicher, hier stört es keinen, wenn einer seine Runden dreht, als wolle er  den Namen des Schiffes keck tänzelnd für den Moment, bevor sich die nächste Welle glucksend an des Kutters stählernen Bauch schmiegt, dem Beobachter auf der Brücke, der diesen, den Namen, im Gegenlicht nicht ahnt, nicht lesen kann, jedoch zu orten wüsste, wenn er ihn denn bräuchte, hinzwirbelt,  vortänzelt, wuchtig mit dem Arsch- den Nautiker ganz sicher anders benennen mögen- mitten in Duisburg, wo auch emsige Sozis mit Vehemenz die soziale Gerechtigkeit den Berliner Monstern opferten. Und wird nicht schon bald die finale Piste am rechten Bildrand obsolet, wo gierige WDRlinge warten, schwere Schicksale ins Bild zu bekommen? NEIN! Als Scheuer- Söder-  Abgangsrampe kann sie noch wertvoll werden, denn hat nicht der Hafen als Endstation der Chinabahn größere Wirtschaftszuwächse als der nobelste Bayernpuff? Dem ist so.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Vorbeugende Fiskalpolitik

Dank Weitsicht, Sicherungsmaßnahmen und nicht zuletzt der regelmäßigen Ausflüge nach Liechtenstein ist nun zu lesen:

https://www.lokalkompass.de/oberhausen/c-blaulicht/keine-wohnungseinbrueche-in-2021-angezeigt_a1499433

Und wo anders als in der Dienstvilla sollte es für einen Knacki sich auch lohnen?

Was aber wohl auch heißt, Daggi muss auf ihren Dienstreisen darauf achten, nicht in die schmierigen Griffel von Entführern zu geraten.

Routen und Beförderungsmittel wechseln!

Warum nicht mal fliegen?

Auch der Wasserweg steht auf.

Na, vielleicht doch besser die Bahn? Gleis 3, oder?

Links fährt der Zug nach Zug

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Sommer der Wiederholungen 1

Wenn das der Lauterbach sieht.

Dieser Abstand!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Wasserwitz

 

DSC_2Mega_Pix

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Daggiley 2/2

Was bisher geschah

Schnell sprach sich rum, wo Daggiley sich nun täglich in milder Maiensonne präsentierte.

Die Leute strömten herbei.

Hotelschiff, sehr stilprägend mit Vorder- u.Hintergrund.

Kreuzfahrt*schiff, sehr stilprägend mit Vorder- u.Hintergrund. *kreuzfährt man auch auf Flüssen. Oder heißt das Längsfahrt? Egal.

Es wurde eine mobile Außenstelle der Dienstvilla errichtet. Ein kleiner Eintritt sollte schon verlangt werden. Daggis Schriftführer wurde Kartenabreißer. (für jüngere Leser: Ticket- Manager. Klingt cooler, bringt aber weniger Geld) Und Daggi kämmte und kämmte und kämmte. Aber nur halbtags, des Lichtes wegen.

Daggi, Fels. Kamm

Daggi, Fels. Kamm

Und der Schriftführer wachte emsig an der Kasse. Und sollte er jemanden erwischen, der ohne seinen Obolus zu entrichten sich reinschleichen wollte, wurde er diskret zum „Notausgang“ geleitet. Und Tschüß!

Wer betrügt, fliegt!

Wer betrügt, fliegt!

2 Kommentare

Eingeordnet unter die Darstellerin

Bekloppte Schiffsnamen

Nein, nicht die Galeere Guido (untergegangen), nicht das Atom- U-Boot Angela (auf Tauchfahrt) oder der Frittenfettkutter Siggi setzen hier Maßstäbe, es kommt immer noch besser als man hoffte. Und das ist auch gut so. (Partyschiff Klaus).

IMG_0009 IMG_0010

9 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Zum Regentag ein Gruß von:

7 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert