Schlagwort-Archive: parken

Mysteriös

Was plant Daggi?

Wozu der mobile Hydraulikservice?

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Glückwunsch, Daggi!

Es ist vollbracht.

Seit DAG_Bond erschien, ist die MGM- Klitsche nie wieder richtig auf die Beine gekommen.

Erst eine Pleite und nun, noch vor der Aufführung des mittlerweile gut abgehangenen „Keine Zeit zu sterben“, kommt doch der Todesstoß. Amazon wird wohl MGM kaufen.

Und zu diesem feierlichen Anlass hat Daggi noch einmal in die Schatulle gegriffen, um ein weiteres Meisterwerk zu produzieren.

Die Macher von

Wahl zum Parkdödel 2014

präsentieren nun:

Parkdödel- ein Heimatfilm

 

 

 

7 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Daggi hilft

Allen, die erhebliche Einparkprobleme haben, bietet Daggi nun kompetente Hilfe an.

Trotz des Ärztemangels wurde eine Fachkraft gewonnen.

Zunächst ist das Angebot als freiwillig zu sehen. Zunächst.

Aber wenn das hier nicht fluppt, macht er auch Hausbesuche:

Was denn? Vom Parken war die Rede!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, die Darstellerin

Streber!

Nun, da Daggi den Vermessungstrupp zwecks Umgestaltung des Mittelstreifens geordert hatte, wollen sich die Schrägparker wohl emsig mühen, einen der zukünftig reduzierten Parkplätze zu ergattern.

Um in eine möglich lotrechte Parkposition zu gelangen, wird auch der Einsatz von Zielwässerchen erwogen. Und vollzogen, zisch und weg. Ob es sich um kleine Jägermeister oder Dornkaat handelt, das wird von der installierten Kamera dezenter Leistungsbereitschaft nicht ausreichend aufgelöst. Leute gibt es! Lassen frech die Pullen liegen.

8 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi deklamiert

Was ist denn hier los?

Ist es schon so weit, dass korrekt geparkte Automobile getarnt werden müssen?

Haben die Querparker das Sagen? Hallo?

Und der Präsi schweigt.

„Was ja wohl auch besser so ist!!“, schmettert Daggi. Genau.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Ideenwettbewerb

Sicher, Daggi hätte den Wettbewerb auch öffentlich ausschreiben können.

Womöglich in der ganzen EU.

Aber wenn wir ehrlich sind, es wäre nur reichlich an Sichtungsmaterial reingekommen, obwohl Teilnehmer aus der Dienstvilla NICHT ausgeschlossen wären. Spätestens dann hätte bemerkt werden müssen, oha, da macht sicher der Schriftführer, frisch gelabt vom Jeverlein, mit, und somit haben wir arme Tropf:innen unser Mitmachrecht zwar nicht verwirkt, doch ein deutliches Signal bezüglich der Sinnlosigkeit der weiteren Teilnahme erhalten.

Genau! Goldrichtig.

Denn der sensationelle Einfall, der Automobilisten Lieblingsgegner ins Geschehen einzubinden, wäre ja wohl kaum überboten worden, oder?

Dazu erste Stimmen, outdoor gesammelt:

„Ein Reh hätte mir auch gereicht.“ Ist aber nicht symmetrisch! „Ach menno!“

„So ein Bayern- Logo ginge auch.“ Da macht man keine Späße mehr drüber.

„Schön teeren und was draufmalen. Wozu zahl ich denn die ganzen Steuern. Und GEMA. GEZ! Flaschenpfand?“

…. dachte, der CDU Vorsitz- Dingens wäre heute, was jammert der Merz hier rum?

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Neueröffnung!

Stets emsig, so kennen Followies Daggi. Und siehe da:

Schon hat die umtriebige Tausendsassin wieder eine Innovation in die Realität umgesetzt.

Gestern wurde mit viel Trari, aber auch mit Trara das erste Wettbüro eröffnet. Wie man sieht, waren die örtlichen Feinschmecker alle zur Stelle; es gab ja was für lau.

Aber was soll das, in Zeiten der online- Wetten?

Wir befragten Daggi.

„Nun, online kannst du auch viel Unseriöses wetten, da will ich das gemütliche Wetten in den Vordergrund stellen.“

„Was wäre denn unseriös?“

„Na, man kann auf Bayern München setzen. Oder das Abschneiden der FDP. Das ist bei mir nicht möglich.“

„Sondern?“

„Nur ein Beispiel. In der Nähe meiner Dienstvilla wird festgestellt, dass doch viele zu blöd sind, ihr Auto im Sinne auch nur gering geforderter Fähigkeiten halbwegs ordentlich abzustellen. Da kann jetzt gewettet werden, welche Farbe hat das nächste Auto, wo ist es zugelassen, sowas eben. Fachsimpeln kann man vor Ort auch besser. Gehen Sie zu Galoppern, die mit oder mit ohne schweres Geläuf, Jockeys die besser mit Stuten können, das ganze Programm.“

„Und warum heißt es DAGwin(s)?“

„Wenn schon viele zu blöd zum Parken sind, wollte ich mit DAGbet z.B. keinen auf gedankliche Abwege bringen.“

„Aaah!“

„Ja! Und teilen Sie ihren Lesenden mit, dass DAGwin(s) auch bald in anderen Städten, vorrangig in zugeparkten, eröffnen wird.“

„Und dass noch Daggis  Feschhaltefolie im DAGshop zu haben ist?“

„Nanana, wir wollen doch Redaktionelles, wie den Hinweis auf die Neueröffnung von Daggis Wettbüro, nicht mit Werbung verklöppeln. Interessenten an Geschäftsführungsposten und/ oder Franchise- Begehren an den Schriftführer.“

15 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Neuer Trendsport?

Immer häufiger, wenn ich- zum Trotze der bitteren Kälte puscheligst bemützt-  meine Schritte durch die tief verschneite Winterlandschaft in Richtung des zugefrorenen Weihers am Rande der Oberpleitemetropole lenke, denke ich mir:

SPINNNEN DIE ALLE?

Oder ist es eben doch nur ein neuer Trendsport, der vermutlich »Distance Parking« heißen dürfte und dessen Jünger sich redlich bemühen, möglichst weit von der Bordsteinkante ihre Stinkerchen in den Zustand des Parkens zu versetzen. Ob es einen Mindestabstand gibt, der zwecks Teilnahme beim   »Distance Parking«  einzuhalten ist, konnte noch nicht ermittelt werden. Wichtig scheint, lediglich einen „ordentlichen“ Abstand aufzubieten, aber eben nur so üppig bemessen,  dass  auf der Fahrbahnseite das Kistchen nicht vom Bus gestreift wird. Wer erkennt sich oder das Phänomen hier?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was mag dahinter stecken? Denn den Schnee von gestern und oben erwähnten, den gab es nicht. Da könnte das passieren: Tauender Schnee, schwer verpeilt; kein Thema. Nun war es auch ein Samstag Vormittag in Wohnstraßen, somit konnten auch die hastigen Parkversuche der Jungdynamiker, die von Kochshow zu Cooking Event hetzen,  ausgeschlossen werden. Auch finden dort keine hektischen Meetings und Castings statt, da gibt es nichts zu kaufen, dass ein „mal eben kurz“ Halten erforderlich machte, man wohnt da nur, da wird nix weg- devellopt, ich vermute also:

 

 DIE  SPINNNEN  ALLE!

 

16 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert