Schlagwort-Archive: Obstler

Für Horst

Und seine Wilden in Bayern.

Nehmt ruhig, greift zu. Beim Strom.

Ich bin ja nicht so.

Ich lasse da einfach Strom an mir vorbei fließen.

strom-16

Daggi ist besser als SEHR GUT. Gewiefte LeserInnen wissen das.

Und natürlich MIT Warmwasser.

Zunächst habe ich also 1€ weniger im Monat zu löhnen. Aber weil die dösigen Bayern ja weder Strommasten oder Windräder mögen, noch Atommüll einlagern oder gar Strom selber produzieren wollen (oder nicht können?), steigt das ja bald deutlich, damit neue Leitungen verbuddelt werden.

 

DSC_2Mega_Pix

Energiekontinuum der Dienstvilla. Hat man oder eben nicht.

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Nationalfeiertag

„Wie- Was- schon wieder?“, höre ich da die ersten Zweifler. Doch! Jedoch nicht in Gauckistan. Und da Daggi  für ihre globale Weitsicht bekannt ist, findet eben der Nationalfeiertag Österreichs hier sinnliche Beachtung. (Und weil es noch so schrecklich lang ist bis zum Anpfiff S04 – BVB)

Was kann da also Erwähnung finden? Klar: Obstler! Die vitaminreiche Allzweckwaffe aus den Alpen- wird immer gern genommen. Auch kulturell wird man stets fein bedient aus dem kleinen kotelettförmigen Land. „Ostbahn Kurti und die Chefpartie“, unvergessen! Oder „Kottan“. Aktuell wären  „Vier Frauen und ein Todesfall“ löblich zu erwähnen, haben es in die ARD geschafft. Und das ist auch gut so. Ebenso, dass die Jazznacht von Ö1 eine Woche abrufbar ist, da ist man dem WDR um Äonen voraus. Aber Achtung! Auf eine Große Koalition ist man dort auch stets scharf, Depperlis hat es halt allerorten. Schönwort:  die Wuchtel.  Geh fort, a Musi muss her!

Es geht auch anders:

7 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert