Schlagwort-Archive: Mischungsrechnen

Für Habeck

Natürlich auch für die anderen Wracks der Regierung.

Das Depperle Habeck schlägt also vor, Warmwasseranlagen mit lediglich 50°C zu betreiben, denn da, so der Kinderbuchonkel, werde Energie gespart. Jetzt werden die winzigen Legionellen, die 60°C gar nicht mögen, mal großzügig übersehen.

Was stellen wir nun fest? Das Robertchen wurde als Kind wohl zu oft zu heiß gebadet. Sagt man so, hier und da. Wo nicht, sagen die was anderes für’ne Vollmeise. Den Dachschaden.

Denn mit 60° geht man doch eher in US- Folterstübchen an den Balg, Normalos mischen da schon gerne ein Tröpfchen vom Kalten zu. Bis das AAAH sich einstellt und das UUUH sowie das IIIH sich nicht einstellen. Habeck, an die Tafel, Mischungsrechnen!

TM = (m1⋅c1⋅T1) + (m2⋅c2⋅T2) / (m1⋅c1+m2⋅c2)

Na, Robertchen, du rechnest doch sonst mit allem, gerne mit dem Schlimmsten?

…….?

Setz dich wieder hin, Depp. Ach, sagt man heute nicht mehr. Du auch so Guter wie Lindner, ja, gut drin, da können die mir nix!

Pass auf:

Wasser viel warm, nehmen wenig davon mit viel kalt für Dusche viel gut!

Wasser nix so heiß, nehme aber wenig von brrr kalt.

Musse aber immer tun Energie rein 4,19 kJ/ kg x K.

Oder um es kurz zu sagen, oller Einhebelmischer:

Damit kannste den Putin nicht ärgern, das bleibt stets bei der gleichen Energiezufuhr, du Oberpfeife. Und wo die benötigte Energie herkäme, wird dir das Lanz- Will- Geschwader nicht verraten. (Unser Zeichner hat auf der Seite einen Hinweis so geschickt eingeflochten- könnte von mir sein!) Musst einfach arbeiten, als hätte dich der Transfermarkt im Sommer nicht zur Ukraine gespült. Ablösesumme war… WAS?…. na, da würde ich auch nicht drüber sprechen wollen, da reden die Regionalligakicker schon über echte Summen, Robbie.

Und das soll ich auch noch durchsagen:

Daggi wird nicht verzichten auf

 

13 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi

Mathe abgewählt, Schluckspecht?

Beinahe wäre ich vom Fahrrad gekippt, als ich neulich am Rande des C.entros in dieses Ambiente bretterte:

Disparität im Getränkeangebot

Disparität im Getränkeangebot

Oh Schreck! Wer hat sich denn da von falschen Kaufimpulsen leiten lassen und erstand unter womöglich dramatischen, irreversiblen Zuständen im Oberstübchen neben einer winzig kleinen, lediglich sieben Zehntel eines Liters fassenden Pulle Wodka noch die rote 2l Bombe? Und was  genau  mag da für ein Wodka- Strecker drin sein? Gesund sieht das nicht aus.  Und näher als auf Fahrraddistanz traue ich mich da doch nicht ran.  Kennt jemand das Zeug?

Rote Plörre (Detail)

Rote Plörre (Detail)

Werde mich mal mit der Außenstelle in Jakutsk kurzschließen…..ah, das Fax kommt:

Разбавленной водки? Немецкие юмор! (Wodka verdünnen? Deutscher Humor!)

Das ist alles, was man im ganz fernen Osten dazu sagt.   Also, liebe Kinder, beim Mischungsrechnen immer schön aufpassen! Dass es zukünftig gar nicht erst zu unnötigen Budgetbelastungen kommen mag. Und Plastikmüll will doch auch niemand, oder? So geht es doch auch (Die Freunde aus Jakutsk beachten das kleine Glas bitte nicht):

 

 

5 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das: