Schlagwort-Archive: Meer

Kochblog mit Seemannsgarn

Bannig drei Stunden blies der steife Grog Nordwest nun schon. Gut, dass die olle Fregatte Schaluppe „Meereskönigin DAG“ einen kräftigen Außenborder hatte, wohl 6 PS oder so. So konnten wir auf unserem Fischzug den Wogen trotzen, die hart ans und übers Vorschiff bretterten. Butterbrothoch rollte ein Brecher nach dem anderen an, wohlgemerkt butterbrothoch vor dem Abschneiden. Jau, solche Kawenzmänner eben. Der nur mit einem nassen Seil gesicherte Kasten Bieres küstennaher Herkunft ritzte an den Planken. Daheim würden sie sicher wieder Kochblogs füllen. Womit sollten wir die Mägen füllen? Der olle Mommsen machte sich schon über das letzte Glas Seegurken her. Guter Mann, aber diese Existenzangst fraß ihn schneller als er die Seegurke.

Doch das geht manchmal schnell. Der Wind drehte. Der Mond schien. Wir brachten die Netze aus und köpften ein Bier, Geduld ist des Seemanns Braut (ca.).

Am Morgen konnten wir dann den Fang anlanden, den Blechmöwen trotzend.

Der Fiete hat den Fischzug gefilmt, aber die Brecher haben die Farbe aus dem Film gewaschen.

Wir danken Käpt’n Blaubär für die fachliche Beratung.

20 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi

Heute: Meer ohne Plastik

welle35

Sound dazu https://www.partnersinrhyme.com/soundfx/water_sounds/water_ocean2_wav.shtml

2 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Es sind Zwillinge!

Und nicht geteilt möchten sie werden (von mir).

8 Kommentare

Eingeordnet unter Dinkel Grundlagen

Tag der Internationalen Zivilluftfahrt

DSC_2Mega_Pix

7 Kommentare

7. Dezember 2012 · 12:26

Ganz der Medienprofi, denn…

…heute verrate ich nicht vorab, was hinter dem Bild sich verbirgt.

The Downeaster Alexa

 Aber soviel kann ich verraten: Dynamischer als eine Westerwelle vor Westkapelle!

Apropos Meer. Die Musik CD (oder die Aufnahme von dradio kultur, die ja gratis aufzunehmen ist) von Axel Prahl  heißt ja „Blick Aufs Mehr„.  Nicht: Meer. Haha. Und ist warum gut? Weil sein Tatort Kumpel Liefers nicht rumplärrt. Den eitlen Fatzke habe ich auch schon gehört. Ein Typ, wie er dem ..ääh– na.. komm nicht drupp– Freiheit Freiheit Freiheit- Faseler gefällt. Wie hieß der noch… warte.. sein Onkel konnte mal nicht zur Feier beim kleinen Joachim G. kommen, der Job ging vor: „Habe da Exekutionen“.  Und da schließt sich der Kreis zum Künstler aus dem Video.  Die Joels lebten nicht im Wirkungskreis der ev. Landeskirche Mecklenburgs, sie durften, zwar enteignet, doch entkommen. Vorteil Großstadt. Facebucks hatten einst nur die Kirchen, und in Wismar haben das nur 12 Juden überlebt. Vernetzt euch also nicht so dolle. Niemand kann euch dann mehr verstecken, wenn ihr den nächste Kanzler, den „Agenda 2030“ Lumpen oder seine Sozi Bande nicht gut finden werdet….Huch, schon 11:30 pm, mein Hase wartet…….da im GrasS..

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Prezi: Wasser, Wellen, weite Welten

Mit Fotos aus Pixabay entstand der neue Bilderrausch, genau. Eintritt frei. Aber nur im Autoplay- Großbild Modus wird die Handschrift des …ääh…Künstlers deutlich. Fertig.

Wasser, Wellen, weite Welten

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien