Schlagwort-Archive: Koalition

Welch großer Tag!

Der Ausschuss der Koalition tagt!

Puh, wenn schon die erste Reihe……

Flasche leer?

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Hymnisches

Noch laufen die Koala- Verhandlungen. Aber eines sickerte schon durch.

Aus Daggis Berliner Studio meldet sich  Monsieur Blaumann.

„Jau, Daggi, die Koalas haben beschlossen, dass ihr bombastischer Start auch durch ein nach außen deutlich sicht- und vor allem hörbares Zeichen manifestiert wird. Es könne nicht sein- so Lindner- dass speziell seine Wähler (die depperte Jungwählerschaft, so ich), noch länger vom dösigen Unterpfand hören müsse. Pfand, so der unsympathische Volldepp weiter, erinnere doch bereits in jungen Jahren zu sehr an spätere Flaschensammelei. Da wolle man gegensteuern und  eine neue Hymne ordern.“

„Als wenn für den Lindner einer komponiert!“

„Eben, eben, so der Tiefflieger, er wolle deshalb die Dienstvilla damit beauftragen. Wer früh schon neckischen Interviews einstreute, wuppt das auch.“

„Ach soooo….“

Tja, mehr aus Staatsräson denn aus Überzeugung nahm Daggi den Auftrag Neue Hymne an. Die sollte schon typisch deutsch sein. Moooment….  ringring….. „Tom, old house, have you watt on the Pfanne, I mean for germans für the Ewigkeit, so tüpical, you know?“

„Clearo. Is komme nie zu spätsei punktlik tüpical enough?“

„That is it, gebongt! Greetings and good Rutsch.“

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Laschets Traum (verzettelt)

Jetzt half nur noch eine taktische Finte. Er, der Armin, war ja schließlich Sohn eines Bergmanns. Da kommt man täglich aus dem Dunklen. Und auch er würde aus der Finsternis auftauchen. Von Berlin hatte er gehört, dass dort die Stimmen eher geschätzt denn gezählt wurden, so wollte dieser Putin diesen Kommunisten Schulz.. ach, Scholz, an die Macht putschen. Und nun würde er, der listige Armin, eben diesen Scholz bequatschen, dass eine Wahlwiederholung er anstrebe und da könnten sich die Sozis aber warm anziehen, denn dafür werde er leicht zurückstecken und dem lieben Markus (das übte er schon mal) den Vortritt lassen. Pardauz, aus wäre es für den Olaf! Vorbei. Ja, kämpfen wollte er, wie er schon mit seinen besten Männern im Krombacher Forst zur Stelle war. Gut, er konnte nicht alles retten, der Kampf für das FAX war verloren, aber das olle UKW- Radio hat er gerettet. Damit ist er bald Schlusslicht in Europa, das hört sich an wie Grubenlicht. Als Sohn eines Bergmanns sieht man klar, auch wenn es düster ist. Oder feucht am Fuß. Und Stufe 2 seines Monsterplans war einfach. Dem Lindner ein feines Pöstchen verschaffen, dann wäre der dabei. Armin und die Koalas, so würden die Gazetten sicher titeln, wenn sein Traum warm.. wahr würde. Laschet verließ voller Willenskraft und mit entleerter Blase sein Versteck.

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi