Schlagwort-Archive: Hollywoodschaukel

Wo ist der Onkel aus Nigeria?

Ha sich wohl saniert, der feine Herr?

Muss sich nicht mehr um Geschäftspartner zwecks Geldtransfer bemühen?

Oder hat der umgeschult auf Schäuble?

Bzamt1

Hoho, Macker! 572€? Fünf-sieben-zwo? Nur?

Für die berühmte Dinkelschnitte ist das wohl etwas dürftig.

Das fällt auf und wird geprüft. Und siehe da—->

Bzamt1b

SO NICHT!

Hammer22

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Ein Durchbruch!

Nun trug es sich zu, dass die Dinkelschnitte mit der unbedingten Ambition dem Thema Entspannung- Jüngeren womöglich als Chillen vertraut- einen angemessenen Zeitraum dem Alltag abknapsen wollte. Snooker käme ihr da schon recht.

Doch dann das!

Setzen und das böse Geräusch vernehmen- Jüngeren womöglich als lauschen vertraut- da war es wieder und das bedeutete nichts Gutes:

Schaukel1

Schlimmer als ein Rohrbruch!

Das drahtige Geflecht zeigte ein Lücke, die größer war, als wenn der Siggi die Regierung verlassen würde, pardauz! Zur Abhilfe flötete Daggi ihren Schriftführer herbei. „Hallöchen, 1st Office and Equipment Mastermanager (OEMM), wir haben da ein Problemchen….“

„Ui ui ui, datt wird teuer, scherzte er“ und begab sich ans Werk.

Wenige Handgriffe und etwas Material, alles paletti.

Schaukel2

 

„Sag Daggi, soll ich zur Sicherheit noch 2 Spanngurte einbauen? Falls die Dinkelschnitten zu dick belegt werden?“

„Nanana! Das wäre aber grob übertrieben!“

„Aber wenn Du zur Dinkelschnitte noch ein Jev*r Dir einträufelst….“

„Ach, ich doch nicht! Alles klar.“

„Ähm, wegen des Urlaubsgeldes…da sollte doch eine Erhöhung…war das nicht 2015?“

„Da müsste ich in die Akten gucken.“

Da beschloss der OEMM, Daggi etwas auf die Sprünge zu helfen.

WärmeP52_8

„Mach das wieder weg!“

„Urlaubsgeld?“

„Genehmigt!“

Und so konnte Daggi den Tag doch noch ausklingen, auspendeln lassen…..

11 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, die Darstellerin

Im Interview: Clint Eastwood

So, dann wollen wir mal sehen, was  Monsieur Blaumann, Daggis  Außenreporter, von der US- Reise mitgebracht hat. Da wäre zunächst ein Interview mit Clint Eastwood, das er am Rande des Republikaner Parteitags führen konnte.

Sagen Sie, Mr. Eastwood, alter Cowboy, ist es so schlecht um die Rente in den Staaten bestellt, oder haben Sie nichts zur Seite gelegt, dass Sie mit 82 Jahren hier noch rumkaspern müssen? …ach…die Steuern?… jaja, sagt die FDP auch immer, ein Drama. Na, wie wäre es denn mit einer letzten großen Rolle? Können Sie sich vorstellen, unter der Dinkelschnitte….ja, genau die, auch bekannt als DagBond, da spricht der Cineast….also unter Daggi zu wirken?

Und, Monsieur Blaumann, was hat Clint gesagt? Kommt er nach Germony?

Gerne, aber „no german Billigjob“ wolle er, ansonsten gehe das klar. Hab ihn gleich in Daggis Dienstzimmer gebracht.

Na, da macht „Clint“ sich aber gut. (Besser als hier) Endlich mal ne gescheite Aufgabe für den Republikaner- Gruftie.  Genau, das sehe ich auch so. Wir haben das noch etwas aufgehübscht, aber Daggi meint, und hier kommst du, Daggis Schriftführer, ins Spiel, da solle „jemand“ mal etwas besorgen, dass ihren Teint nicht so blass erscheinen lässt. Dann wäre auch ein Tätschel drin.

Tja, da muss  dieser „jemand“ wohl ran. Die wichtigen Beiträge zu Botanik und Politik verschieben sich um ca. vier Bier.

6 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, die Darstellerin

Gesetz der Serie 10/11: Bewegung

„Das erledigen wir ratz- fatz!“, so Daggi Dinkelschnitte, als sie von Paleicas Thema für den Oktober hörte. „Ich bewege mich und Du, Schriftführer, knipst das. Wie einst, als ich den Oscar in den Kategorien „Sowieso“ und „Beste Action Szene überhaupt“ einheimste!“ So sollte es sein! Und so wurde es auch.

(Für spätere Jahrgänge: Es war schon heiß, an diesem 1. Oktober, da passiert es eben …… 😀  )

12 Kommentare

Eingeordnet unter die Darstellerin, Gesetz der Serie