Schlagwort-Archive: Gerd Köster

Der Fall scheint klar

Aus Düren also. Muss ich mehr sagen? Düren, bei Würselen!

Das reicht noch immer nicht?

Bitteschön, fragen wir Gerd Köster:

„Ich komme aus den slums von sagen wir mal Düren

Denn in Düren kann man die soziale Kälte richtig spüren“

https://www.gerd-koester.de/texte/texte-abc/w/wat-is-dann-mit-dir-sportsfreund

Und eben in Düren dürfte dieser Sportsfreund sozial gescheitert sein und mit einem Bann bis Korschenbroich belegt worden sein. Da kennen die NIX! Und nun also rechtsrheinisch es versuchen. Aber dafür wecke ich die Jury nicht! Gut, wenn die Pfütze noch da wäre…..

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Stilkritik NDR- Kultur

Hörerpost an den NDR, gesendet, weil Beliebiges kam. Anderes angekündigt war …..

 

MOIN!

Tja, was denkt der Durchschnittshörer ohne norddeutschen Spezialbildungshintergrund wohl, wenn er- in diesem Fall ich- liest
„Groove auf Millimeterpapier – Steely Dan
Samstag, 27. März 2021, 22:00 bis 00:00 Uhr“?
Ich helfe etwas, beim NDR sehe ich Schwierigkeiten beim Lösen, ich denke, da kommt eine Sendung über Abba und Zappa… NATÜRLICH nicht! Was soll der Unfug? Gehört der NDR schon zu „Funke- Medien“?
Die leben auch nur noch von fetten Titelzeilen, danach wird es dürftig. Clickbaiting. Wie hier beim NDR, der wohl locken will…..

Ach guck, bei Twitter sind die auch schon beim 31.07.2020, läuft gut im Norden ….. für das Virus.

Alles muss man selber machen!

Und, Schlagzeuger, schön hinhören, sonst müsst ihr es mit dem Bohlen machen:

Und Post für’n WDR hätt ich auch noch.

Der BAP- Niedecken wird 70 und die Böttinger hat noch Gratulanten gefunden, die (wohl gegen Geld) behaupten, dass die aber so überhaupt so nie nicht dieses Kölsch verstünden. Haben die es je versucht oder nur Niedecken gehört?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Eine Daggi sieht rot

Früher wäre Daggi wohl höchstpersönlich ausgeschwärmt.

Aber mittlerweile  versteht sie sich darin, die heiklen Jobs zu delegieren.

„Finde ihn!“, lautete der Auftrag.

Ich stutze ob des kurzen Auftrags, aber dann wurde es mir  ruck und zuck klar:

So weit hat es das System, haben es Knilche ohne Muße und Hingabe, womöglich darbend ohne Dinkelschnitten und Grappa, hausend im Laminat- Elend  am Rande  der globalen Wohnkloanhäufungen- Metropolen genannt-  also getrieben. 50 Jahre Waits- Musikgeschehen auf 5 Viertelstunden zwangsreduziert? Wichte! Nichtsnutze ohnegleichen!

Und diesen …. hoppla: „Robinson“ sollte ich ausfindig machen?

Ha! Ich kenne meinen „Moby Dick“! Und Torfrock. Ich kenne sie alle.

Da weiß man, wo ein Robinson zu suchen sein würde.

Und besonders gut: eine weitere Dienstreise stand an.

Robinson also. Irgendeine bekloppte Insel wahrscheinlich.

Daggi kann getrost alles verlangen. Sie zahlt ja.

Alles. Aber Britannien nicht. Ist auch zu nahe.

Britannien! Mint als Sauce? Nur als Linux.

…..

Und warum das unter Waits steht, na… komm…..

 

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi dirigiert

Da zappalt was!

Jetzt wird weit ausgeholt. Erinnerungen weiter als schnöde 30 Jahre zurück sollten möglich sein. Hui, da winken ja mehr ab, als würde Daggi Quantenmechanik erläutern. Wobei die Absolventen vom Standard finalen Lehrgang für Fortgeschrittene „Periodensystem“ wissen, dass der Quantensprung was ganz Winziges ist, noch winziger als die Hirne der Journallje, die den als Großereignis verkaufen. Oder eine „Flut“ in der Ostsee verorten. Jetzt aber zum Thema.

Eben die erwähnten hauchzart Älteren erinnern sich an 1980. Und da, oder schon im wilden 1979, lief  eben nur EIN Lied von Frank Zappa im deutschen Radio, vermutlich nur im westlichen, aber das Senden des Deutschen Soldatensenders der DDR, der ja den Westfunk übertölpelte, hat nichts damit zu tun. Aber keine Panik, Brüder und Schwestern, ihr konntet ja noch West- Ohren haben, die Britin und der Ami waren ganz abgeknipst. Weil die ja Englisch konnten… haben wohl besser aufgepasst in der Schule… aber da kann Daggi ob ihrer jugendlichen Frische  (Einschub wg. Weihnachtsgeld) nichts von wissen. Und die ARD Sender haben wohl… ne, gedacht kann man nicht sagen, vermutet haben die, Zappa versteht eh keiner, das orgeln wir jetzt mal emsig, weil das so schön zur Tagesrhythmik passt. Zur Erinnerung: dumdumdiedeldiedeldididididum. Jau, kannste mitklatschen als wenn du den Heck (ZDF) im Nacken spürtest und dich der Klatscherei verweigern würdest. Die Opfer wurden alle im „Fernsehgarten“, dem ZDF- Guantanmo. verklappt. (Geheimtipp für Ossis: In der Ö1- das Ö steht für den BabyHitler- moderiert ein Frank Hoffmann die DDR immer lässig als Übel weg, er hat ja mal in New York gewohnt und kenne da mehr als einen  und war dort mit jenem, dem anderen aber auch und Jazz sei ja sooo international, nur die schlimme DDR, wenn der Manfred Krug nicht gesungen hätte, un-er-träglich, also… halts Maul, Mikrobe! Kümmere er sich um seine Austrofaschos.Warum die Verena immer, wenn die Vokalisten vorstellt,  „an der Stimme“ sagt… Österreichisch?)

Genug Text? Aber hallo! Jetzt kommt er, der Gerd. Der singt datt von den Zappa in einer Art und Weise, dass es die dynamischen Redakteurinnen der ARD Sender erst gar nicht kennen. Deshalb hört sich deutsches Radio an, wie es ist: sie sabbeln dich tot, wer was zu singen hat, kommt aber nicht mehr vor. Außer in Ghanaisch- Französisch Bissauch was weiß ich: aber wie im Scheiß TV ist es,  Allgäuer Söderdeppen immer, Kölsch nie. Nicht mit mir!

6 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Mitbringsel

Na, was hat Daggi denn so eingekauft?

toti

Na, die haben ja tolle Produktnamen in Polen. TOTINO. Was mit tot im Namen kann man temporär wohl nicht verschenken. Hmmm… was könnte man noch damit machen? Kalt wäre es ja zufällig schon. Einfach reinpfeifen? Auf keinen Fall. Die Bildungsoffensive ruft: Weiterbildung in Kölsch. Aber ohne klamaukkriminelle Kölschkapellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Der Sinatra Düsseldorfs, nein,

so wurde Gerd Köster nie genannt.

Da habe ich ja erneut etwas erspäht:

The Piano has been drinking – Live in Köln in der Philharmonie am 9. September 1992. – das komplette Konzert

Philharmonie, das lassen die ja auch nicht jeden rein.

Es gibt kaum was zum Mitklatschen, wenige Refrains, viel Text.

Das ist die Stelle, an der wir uns von den Helene Fischer Lauschenden verabschieden.

Zum Text: der kommt ja nun ausschließlich Kölsch daher. Aber nicht im WDR- Karneval- Schunkel- Umfall- Modus. Wer da Problemchen hat, kann ja einen Auftritt aus München suchen, da ist mit auf der Bühne Jürgen Becker als Moderator und launiger Übersetzer. Nein, nicht ins Bayerische. Eher Hochdeutsch bzw. die Variante, die der Kölner für ein solches hält.

So, Daggi, kannst das Band abfahren…..

TV-Daggi

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Daggi dirigiert

Glückwunsch, ZDF!

Der Film zum Buch

DSC_2Mega_Pix

ist genau so, wie ich es anderen Ortes zum Buch geschrieben hatte.

Tauscht man Deichstraße, Doornkaat und einige küstennahe Namen gegen:

Waldpfad, Bärwurz und eben Alois aus, ist das läppische Geschichtchen schnell entlarvt.

Kaum ist man nicht in Norddeich, schon hat es dort Dünen, einen Sandstrand? Da ist WATT. Da sprang selbst Hermann Brod (NL, †) , obwohl aus dem nahen Groningen kommend, das aber nicht kennend, in Hoffnung auf Erfrischung schon vom Deich… ins Watt…echt, einen ins Feuchte wegstecken geht anders! … gut, der war wieder dicht…. dort startete…. ja… doch…. Chronistenpflicht: Howie „Howard“ Carpendale seine Karriere in Deutschland. Als Rock’n Roller. Bei Meta. Als Südafrikaner kannte er größerer Garnelen als die der Nordsee: „Regenwürmer soll isch eschen?“

Und, ZDF, warum dürfen die Protagonisten, je weiter südlich die Geschichten angesiedelt sind, Mundart und Dialekt  quasseln, „Friesischplatt“, die anerkannte Sprache, aber nicht? Verstehe, der Fernsehrat, die Südconnection der Christlichen….+ Kretschmann? Ach ne. Letzterer kann wohl keine Sprache. Gilt aber thematisch auch für die ARD. Ein „Kluftinger“ darf mich ins Koma quaken… nördlicher muss es Hochdeutsch sein? Erklärt Rassismus, Deppensender, mir. Hilfsmittel wie Will Illner Plasi sind nicht erlaubt.

Ich fordere:

Gerd Köster als ne kölsche Kommissar, niemals aber den Niedecken!

Oder verfilmt voll (das dürfte kein Problem sein) authentisch:

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi

Hillije Naach

Dazu servieren wir ein feines Altbier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Gruß nach Düsseldorf

Heute gibt es Kölsch.

Gerd, frisch von der Kö, die Joppe?

Egal, Köster als Tatort Kommissar!

Alle anderen Mimen und Mumien sind doch schon dran gewesen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert

Die Prawda* zu Obama und Kuba!

*(russisch Правда, „Wahrheit“)

  1. So raundäbaut 1994 erschien von dem fabelhaften Gerd Köster eine CD namens “Alles im Griff”, und zwar erstaunlich unkölsch im Vortrage. (nix online zu hören¹)

Und darauf war ein Stück mit dem Titel “Mit guter alter Liebe”.

Darin heißt es u.a.:

Bald gibts McDonald’s auch in Kuba

Und mein alter Lehrer wird sagen:

Siehste ich hab`s ja immer gewusst”.

2. McDonald’s klagt global über Umsatzschwund.

Jetzt muss man nur noch 1 + 2 zusammenzählen, und schon ist klar, worum es Obama geht!

Wenn es dazu noch Fragen gibt….?

¹ Habe natürlich auch die Baidu- Chinesen befragt, die haben es ja nicht so mit GEMA und GEZ- Sperren, aber da gibt es auch nur:

Baidu1

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert