Schlagwort-Archive: Flöz

Also, Asso!

Gibbet nich? Doch, der Asso- Verlag ausse Wiege vonne Ruhrindustrie hatn Buch (Das Schwarze sind die Buchstaben, das Ruhrgebiet in der Gegenwartsliteratur) innet Programm, da kannste von einen Kapielski watt lesen vonne Zeche indirekt. Weiß ja nich, wo se den hergeholt haben, aber der schreibt in echt von et Flötz. So schreibt den dat. Und der Verlach lässt ihn dat durchgehen: Flötz!

Bescheuert? Ich zeig den getz ma, wie se dat schreiben und imma schon geschrieben haben, da musste ga nich mit de Rechtschreibuniform ankommen:

Dat war nämlich wahrscheinlich so, bei den Kapielski: er da rein und bevor et hell wurde wieder raus. Aba da kannste dat Schild doch nicht lesen! Bestimmt son Internlektuellen. …. Später dann, da hammse den angerauhten Boden, schwatt wie eben innet Flöz im Bergbau, durch Fliesen ersetzt, frag ich sone junge Zapferin, wat dat soll. Und die wusste übahaupt nicht, watn Flöz ist. Is wascheinlich jetz auch Bücher am schreiben. Oder Influenzain. Bo glaupze!

Oder die ist beim Deutschlandfunk, wo sie nicht zwischen Regierung und Parlament zu unterscheiden wissen.

Oder bei Kabel 1, wo sie in Baustellenuntertiteln dem Beton Bewährung geben. Sind wohl selber alle auf Bewährung.

Oder im WDR, wo sie Talsperren als Naturwunder ankündigen. Ja ne- is klar, die Staumauer als riesiger Stalagmit.

Und warum heißt eine Gemeinde mit 5371 Einwohnern, die 61* ins Saarland passt, Großpösna? Wer jetzt denkt, da ist sicher Kleinpösna nicht weit, oder zumindest ein Mittelpösna zu verorten, ha!, Dreiskau-Muckern hält man sehr wohl vor. Aber pösnatisch ist Schicht im Schacht (Aus dem Flöz- Überleitungsmuseum).

Noch Fragen?

Moment, ich mache mir erst eine schöne Pilspfanne.

Pilspfanne

9 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

War doch klar

Rückgang klassischer Eckkneipen (mit Karte, nicht zum Bestellen)

https://www1.wdr.de/verbraucher/18-millionen/achtzehn-millionen-ernaehrung-karte-100.html

Und wer hat es schon aufgeschrieben?

https://dinkelschnitte.wordpress.com/2016/04/16/cafe-journal-das-jubilaeum/

Flöz01

DSC_2Mega_Pix

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi deklamiert

Zum Butter- Thema:

Fündig geworden.

Der Name war mir gleich so sympathisch. So friesisch.

Klingt nach den Inselfähren der „Frisia“.

Oder noch was, komme nicht drauf.

20% Butteranteil. (steht drauf….)

DSC_2Mega_Pix

30% Rapsöl + Kleinteile.

Auch friesisch: Norddeich.

Da war ich gerne drin:

Blinkfeuer

Nein! Nicht im Bimmelbähnchen!

Direkt hinter dem mittleren Wagen, neben dem Wintergarten.

Die legendäre Bierstube Blinkfüer. Schon länger dicht.

Da konnte man den Sonnenuntergang so angenehm vorziehen.

Verschwand zügig hinter dem Deich.

Gut, so düster wie im Flöz war das nicht.

Sagen ja auch schon die Namen. Irgendwie.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Kann auch gut ohne Kohl

Wie viele, die beruflich schreiben, es aber entweder nicht mehr können oder dürfen… sich an den Kanzler der Zerstörung Europas….ne.. wollen die sich nicht dran erinnern, wie Kohl mit seinem Nichtsnutz Kinkel Kroatien aus Jugoslawien raus putschte, auf, dass das SchröderScharpingFischer-Pack endlich wieder Angriffskriege führen konnte. Thatcher und Mitterand waren in Panik vor einem neuen Monster Deutschland. Schlaue konnten den Kanzler Schäuble halt ahnen. Und Scharping lebt noch. Wozu?

Tja, FranzJStrauß, hast ja reichlich Jahre Ruhe gehabt vor deinem „Kumpel“ Birne.

„Ja mei wös gloabst denn Du depperter Saupreiß, wo dieser „Herr Doktor“ Kohl, also der, von dems a Doktorarbeit wohl kaum auffifinden wirscht, oan final Ruhestatt finden wird? Gloabst denn du Wurschterl, so oanen, der wo die Vermögenssteuer negativ neu erfand- höhö- den lassens in dn Himmi eini?“

„Mitnichten, Abgetretener, glaube ich das. Erreichte mich und nicht wenige… ja..man sagen… Begeisterte …die Nachricht von Ihro finaler Fahrt einst dort,wo sich Chefin Daggi wohl vorgestern umtrieb. Damals war aber länger auf im Flöz. Zelebriert… wurde Ihr Abgang. Als sei es Ouzo.“

„DÖS lob ich mir! Nicht, ob so ein irrlichtender Nachläufer meiner Prächtigkeit Rosen „hinrichtet“. Nachgewiesener Prächtigkeit. I sag nur NeuYork, Bürscherl. Auch wenn dös nun wida so manch Kampfblatt- aus Moskau ferngelenktes Schmähorgan..also wissens..nach Moskau eini flog ich doch noch selbst. Glaubens da könns oan Scharping mit dem Radl eini schicken…aan Sozi? A Hund musst scho sein!“

„Ja nun, Herr Strauß, wir sind nicht im BR, freuen Sie sich denn nun auf den Kohl?“

„Spinat mocht ich als Bub kaum. Aber wenn die Mama- und wir hatten ja nichts- Kohl kochte… da hob i denkt, dös mach i auch mal. Soll ruhig runter kommen. Und bring den Münte gleich mit. Und den Clement.“

„Und den Erdogan?“

„Ja schleich di! Da hams an ehrwürdigen Nachfolger meiner Wenigkeit- endlich! Bist vom Rotfunk?“

„Hat er wohl kein Kabel in der Hölle? QUER läuft im BR. Franzerl, wenn Ruhries lieber BR statt WDR gucken, dann…. hier bricht der Kontakt ab.  Mich deucht, Kohl hat Glück. FJS ist eben gestorben….“

 

Kohl

Gut vorbereitet, die freilaufenden Irren werden von ROAMING befreit. In Tateinheit mit Löhnen, Krankenversicherungen, Jahresendprämien, Urlaubsgeldern, soliden Renten. Fuck Gänse!

Leute, es ist 5 vor 12!

 

DagUhr1

Ach ja…. Daggi ja hatte ja Ausgang… kurz vor ca. 0300h…. noch Selfie- frisch…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Oha, Daggi war wohl b(e)reit…

Denn wie dieser Typ

Dag---smile-40

in die Dienstvilla gelang wussten auf Ansprache- sensible, feinstfühlige Ansprache, als er um mein J*ver schlich- weder er noch Daggi so genau.

Naja, ich will ja nicht viel spekulieren.  Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi