Schlagwort-Archive: FDP

Hillary Clinton ist enttäuscht

Und zwar über den Staatsstreich 2009 in Honduras. Also über den Putsch selbst nicht. Über die weltweite Kritik an den gewaltsamen Vorgängen in Honduras war sie irritiert.

Blöde Schnalle! Ich höre wohl nicht richtig? „weltweite Kritik“? Wer waren denn die ersten Dreckslumpen, die zum Putsch gratulierten? Das war doch wohl immer noch die FDP!

Aber die FDP muss ja schwer aufpassen. Denn diese  Grünen agieren  mit ihrer „Heinrich Böll Stiftung“ da in direkter Konkurrenz.

Wen diese Trulla, nicht aber Trump,  notfalls auch noch gerne überfallen möchte?

Och, könnte jeder dran kommen, aber erst „die Wilden“, NEIN, noch nicht Bayern!….

https://amerika21.de/2016/10/162213/lateinamerika-hillary-clinton

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi

Zur UEFA- Trademark- EM (2)

Zu Theodor Körner und Frankreich

Lasset lieber den

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

statt den dt. Deppen zu lesen.

Hier ist auf der Körnerstraße ein Kinderspielplatz.

Kann also Folgendes dort schön nachgespielt werden:

Du sollst den Stahl in Feindesherzen tauchen,

Frisch auf, mein Volk, die Flammenzeichen rauchen,

Die Saat ist reif, ihr Schnitter, zaudert nicht!

Das höchste Heil, das letzte liegt im Schwerdte;

Drück dir den Speer ins treue Herz hinein.

Der Freiheit eine Gasse!wasch die Erde

Das deutsche Land mit deinem Blute rein.

Tja, da ist Sarrazzin oder wie der auch immer heißt, aber noch weit weg. Hat ja auch noch keine Straße. Aber gewisse Neubaugebiete in Hamburg, Berlin oder Düsseldorf… abwarten!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi deklamiert

ZDF aktuell

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Beginn des „Fernsehgartens“ verschiebt sich um einige Minuten.

Der CDU- dominierte Progammbeirat hat sich schwerer Leber entschlossen, zwecks Entlastung der Rentenkassen und auch zum Nachteil der eigenen Spendensammel- Partei, alle  Zuschauer, die  von der Kirche direkt zum Schweinebraten streben und kleinen Umweg über die örtliche Gastronomie nehmen, final zu erschrecken.

Was mag uns diese Kapelle sagen wollen?

„i look at the new boss

same as the old boss“

präsentieren uns diese (damals) noch jungen Männer da.

Und pardauz, sind das etwa Franzosen? Lokführer gar?

Ich weiß es doch auch nicht.

 

Was sagt die Lückenpresse?

FAZ: Wieder wurde Wagner durch diese angelsächsischen Kulturnegierer  pervertiert.

BILD: WHO is the Schlampe im Hintergrund?

Titanic: Der junge Keith Richards, geilomat! Fly me to the moon, Keith!

Focus: Ich weiß aus sicherer Quelle, dass John Entwistle vom Bass zurück treten will!

WELT: Ein Beethoven durfte noch freiwillig ertauben. Donnerhall, Heldengeschmetter, Thunderbold and Lightning! Aber wenn Putin den Kulturkampf weiter provoziert, dann hoffen auf eine realistische Außenpolitik mit Trump! Auf eine Lösung, am Ende. Im Osten.

Bäckerblume: Wie sie fast ohne Brotblogs überleben können , das erfahren sie bei Daggi Dinkelschnitte, klingt absurd, ist aber euer Jan Böhmermann wieder, hihi!

Apothekenrundschau:  who is WHO? Wer braucht schon mehr als diese  3 Lettern: FDP?

ARD: Schnee in Washington! Fast 3mm. Dazu nach der NATO/ DAX- Sorgenschau ein Brennpunkt.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi

Nahles‘ Terror geht weiter

1€ Jobs in Permanenz

das hat bei ihr Stringenz

von der Lehr‘ bis hin zur Rent‘

von der Maas bis an den Belt.

Bildschirmfoto

Endlagerplatz für Rote Räuber

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Crazy Horst dreht auf

Also, Seehofer, die FDP aus dem Bundestag zu kegeln war ja leicht, kannst das dir bei Soundcloud reinziehen. Aber du nun wieder und diese CSU, der Club der Superschurken und Usurpatoren (Gremliza), der  weltweit  wählbar sein muss?

Warum? Nun, es geht um Bayern. Und da sieht es , solange die Afrikanische Platte sich noch nicht komplett unter Bayern geschoben haben wird, bzw. sie dieses Italien zum südlichsten Stadtteil Kölns* gemacht haben wird,  so aus:

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Projekt 18

Es läuft!

Aber nicht bei der FDP.

Die Sozis stehen bei 19,5 Prozent in Umfragen.

Ob Welli bei 18% die Partei gewechselt hätte?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Jetzt auch in Bremen!

Sie geht auch dort immer weiter auseinander, die

Schere2

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Na, Sozis?

Die ganze Nacht durchgefeiert?

Oder nehmt ihr eure Pleiten ohne jede Regung hin?

Klar, irgendwann gewöhnt man sich an alles, aber gestern  muss doch auch für euch von der Ersatz- FDP ein ganz, ganz besonderer Tag gewesen sein.

Die Wahl zum Oberbürgermeister in Oberhausen so deutlich zu verlieren, das hat doch was. Das gab es in 60 Jahren nie. Und jetzt das. Selbst mit einem gemeinsamen Kandidaten von (würg):

euch, der SPD + FDP+ Grüne konntet ihr nicht gewinnen.

Kommt mir jetzt aber nicht mit den Themen der Bundespolitik oder gar Mutti, die da Wirkung zeigten.

Ich kann euch das verklickern, warum das so kam. Wie kann man denn einen Griechen aufstellen! Das konnte doch nix werden. Wenn auch die 113.000 Wahlberechtigten zusammen nicht so schlau wie ein Seehofer sind- und wer ist das schon?- wissen die doch:

Wenn du einen Griechen wählst, der dem Schäuble nicht passt, kannste in 4 Wochen wieder ran, an die Urne, in der sich ob des Wahlergebnis nun Rudolf Scharping vor Schreck umdreht. Ach Mist, der lebt ja noch, der wirkt nur so tot. Und Urne und umdrehen….. aber Sozis, das ist halt der Überschwang, da knallen die Metaphern lauter als die Sektkorken in Daggis Dienstvilla.

In diesem Sinne: weiter so!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

00- der große Test 1

Halt, keine Panik!

Daggi verkleidete nicht den Wallraff Günner  als Robbenbaby, um die Sauberkeit der Toiletten von der Seehundstation Norddeich bis zum Bahnhof Norddeich Mole zu erforschen.

Nein, es ist wieder KOCHBLOG! Na, hört denn das nie auf, werden die Leute rufen!

Und Daggis Echo: Und IHR gebt doch auch nie auf!

Nun also ein Neuling in der Kantine von Daggis Dienstvilla.

„Schreibe er doch besser Genusstempel, Kantine klingt so nach Krupp, Allianz, Bahnanwärterverköstigung“, das ginge doch eleganter, meint die Chefin.

Und ob!

Eleganten Fußes betritt ein Mitarbeiter aus Daggis Dienstvilla die Küche, den Versuchsteil der Räumlichkeit. Denn er möchte wirklich Neues probieren:

„Ah, Typ 00, das sagt doch alles“, meint so en passant die Dinkelschnitte, auch bekannt als DAG_Bond. Und macht es sich leicht damit. Denn wer least liest die Schrift- NÖ- DIE nicht- die auf der Packung?

Und was sagt die Schrift? 660g Mehl werden zum Rezeptvorschlag benötigt. Das ist ein leichte Übung. 1000g sind drin. Das macht es leicht. Schlimm, wenn ich die 1kg Packung erwischt hätte! Unter Berücksichtigung der Lässigkeit, die einen spießigen Messbecher über Dekaden nicht vermissen ließ und mit dem Einsatz dreier Trinkgefäße von je 0,5l wird die benötigte Menge zu ermitteln sein. Sicher sind 3* 0,5 mehr als das Kilo, aber die Schüttdichte ist nicht zu vernachlässigen, aber hallo, liebe Gemeinde!

Doch dann der große Schreck.

Der souveräne Umgang mit Dinkelschnitten sah bislang nicht vor, für propere 660g Mehl NUR  nur einen halben Hefewürfel zu verarbeiten.

MIST! Irgendwas ist ja immer.

Ganze Hefequader, wie sie ja besser hießen, vorrätig zu haben, kann nicht bedeuten: SCHEITERN!

Wie teilt man nun das Hefeklötzchen?

Nun, diagonal- liebe AbiturientInnen, das bedeutet von Eck zu Eck- das Klötzchen zu teilen, ist schnell gemacht, birgt aber eine Gefahr. Diagonal ist der größtmögliche gleichförmige Schnitt. Was da nicht alles bröckeln kann! Wer Bewohner des Alpenraums kennt, wer  Steinschlag kennt, die Helmverweigerer benennen kann und vom Dobrindt weiß, weiß, so geht es nicht.

Die bezaubernde Assistentin- deren Praktikum ja nun ausläuft, falls es da Kandidatinnen gibt…ähm- hat da mal was vorbereitet.

„Ja, Blinki, speziell für Leute im armen Deutschland dürfte das interessant sein. Mal fehlt der Messbecher, dann das Lineal, eine Küchenwaage: Fehlanzeige. Aber am soliden Zirkel fehlt es nie.

Zum Teilen, und bei diesem Kraftausdruck sollten auch die FDP Mitglieder noch nicht abschalten, legen wir nun die Hefe auf die Arbeitsfläche. Aus hygienischen Gründen noch im Glitzergewand.

Wir zeichnen die Grundfläche ein. Dazu fahren wir mit einem Stift am Klumpen vorbei. Wir sehen ein Rechteck, das anders als diese griechischen Spar- Rechtecke noch vier Ecken hat. Danke, Schäuble! Wir gehen auf die Knie! (Fakultativ: Und lassen die Luft aus Wolles Rolli)

Nun schlagen wir (Moment, uns mal eben in die Büsche) um die Punkte A und B mit dem Zirkel Z zwei Kreisbögen (schreiben die studierten Lebensfeinde immer in Schulbücher voll rein, mit dem Zirkel, elendes Blag, schlägst du Kreisbögen, mitnichten die Kokosnuss vom Baum oder Gegner in die Flucht. Der Vollkreis indes ist nicht zu schlagen, den ziehst du Dödel du).

Wir erhalten zwei Schnittpunkte. S1Λ S2 ∈ ½ ¤.

Wir legen ein handelsübliches mobiles Endgerät mit der Längsseite an und verbinden analog die beiden Schnittpunkte…haaaalt Keeeviiiin— verbinden auf kürzestem Weg! Nix Weltumrundung!“ Dann können wir den „Würfel“ teilen.“

Ja, danke, bezaubernde Assistentin.

Dann mal ab in die Küche….. man hört wie ein Messer gewetzt wird….. und das Kauen an Nägeln, bis endlich Teil 2 erscheint.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi

Folge des Klimawandels?

Prolog

cropped-hani-002.jpg

Das Bild hat nicht viel mit dem Text zu tun.

Es ist der Versuch, WP auszutricksen, weil die ja immer ein Bild vor den Text wuchten, selbst wenn das Foto weiter unten erst dran wäre.

NICHT MIT MIR!

So, jetzt geht es richtig los.

Was erspähte Daggi denn an diesem Morgen in der Botanik?

IMG_0004

Na, das war ja vielleicht ein Exemplar einer Raupe des dicken Sozi- Spinners. Oha!

Scheint wohl mächtig Appetit zu haben?

Bis oben, alles kahlgefressen.

IMG_0003

Normalerweise traut sich der dicke Sozi- Spinner an alles was oben ist  nicht ran.

Dieser Klimawandel! Auch die rote Signalfarbe, die Fressfeinde abhalten soll, scheint verschwunden.

Schon macht er sich an den jungen Spross ran.

IMG_4

Doch dann wurde es Daggi zu bunt.

Denn sie sah, wie das Monster sich an Blinkis Eiche ranrobbte.

IMG_00043

Das war zu frech! Zwar ist legendär, wie gerne Daggi Tiere mag- besonders auch Schollen- doch irgendwann muss auch das Ende der Fahnenstange der Botanik erreicht sein.

IMG_00063

Pardauz, das wäre erledigt.

Daggi ging zum Fenster und wartete auf die Geier.

(„Was, wie, die berühmten Indoor- Geier wohl, höhö?“, höre ich erste Zweifler und rufe ihnen zu: „Ja, genau die, diese Indoor- Geier. Haben die ihre ersten Raupen und Köder erst intus, können sie vom Schmarotzen nicht mehr lassen und fangen bei McKinsey oder dem IWF an.  Die etwas depperten Exemplare schaffen es nur zur FDP. Andere werden NUHR Kabarettversuchsgestalten.)

Nur so:

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert