Schlagwort-Archive: Blue Pumps

Daggi packt Probleme an

Heute versucht die umtriebige Universalbegabte dem Mangel an Zitronensaft zu begegnen. Denn auf ihren Liechtensteinreisen hat sie im Umfeld gesehen, dass dort durchaus Zitronen blühen. Und schwupps, einige Exemplare waren schnell gepflückt. Denn sie dachte an die Blue Pumps, die in Mülheim zwar besichtigt werden können, aber eben inaktiv rumstanden.

IMG_0010

Und hier wollte sie zunächst  eine Versuchsreihe starten, die aus Verantwortung für die Dienstvilla nicht sie, sondern ich betreuen sollte, nahe am Objekt. Mit Helm!

Zunächst gebe ich eine Probezitrone ProbZ in den nonkubistischen Rotationsschäler nkuRSch, wo die Zitrone präzise geschält wird. Die Schale kommt, man ahnt es, ins Kochblog. Dann wird geschleudert und gepresst. Da wird der Thermomix aber blass. Die Grenze in db (A) wird nicht überschritten. Ist ja klar. Obwohl im Rentnerparadies Mülheim nicht alle noch gut hören dürften. Danach presst der Synchronisationsstößel SySto von links angreifend den Extrakt durch den Goldfinger… Mist, war wieder bei DAG_Bond…. durch den Goldfilter GoF natürlich, Schwebestoffe sind nicht so gewünscht im Saft. In die Kuchenform rechts tropft es fein rein. Eine erste olfaktorische Prüfung überzeugt. Auch die wohl von besorgten Bürgern gerufenen  Jungs mit dieser seltsamen Jacke. „Fehlen nur noch Cola und Rum“, meint einer. Lade ihn zum Kochblog ein. Und auch der Geschmack ist einwandfrei. War ja auch Wasser- , keine Ölpumpe. Nun muss die ehemalige Förderleistung von 800 cbm/h wieder erreicht werden, dann läuft es. Wenn Zitronen da wären. Tja, da nennt man Mülheim wohl zu Unrecht (seit eben) das Ruhr- Milano.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien

Eine Fahrt zum Blau

Es war ein eher heller Novembertag.

Ich saß in meinem Office in Daggis Dienstvilla und hörte die Internationale Presseschau im DLF.

Der Merkel wurde sehr gehuldigt. Eine Art Weltenretterin scheint die zu sein. Was ich so noch nicht bemerkt habe. Mir wurde ganz anders. Kotzen oder fresh air snapping!

Schnell angezogen und mit dieser Eleganz den Holländer aus dem Keller gewuchtet; mit der Eleganz, wie sie der NL- Nationalkickerei temporär so abgeht. Die haben ja auch keine Merkel. Ob das davon kommt?

Egal. Meine Destination lag südlich. Ich bog links ab und der warme Südwest trug den Mief des noch fernen Müllautos ans Näschen fein. Schnell einen Haken schlagen und weiter.

Schnell erreichte ich Mülheim.

Wie es schien, wurde ich erwartet?

DSC_2Mega_Pix

Sehr witzig!

Doch was war das? Keine neuen Baulöcher, keine Absperrungen. Wollte man Radfahrer nicht mehr ärgern? Seltsam, so schnell wird eine Jahrzehnte währende Tradition doch wohl nicht gekippt? AH!

Man war anderweitig beschäftigt.

DSC_2Mega_Pix

Der KAUFHOF wird abgebaut. Doch diese Sperre tangiert mich nicht. Doch was ist das?

DSC_2Mega_Pix

Plant Daggi einen neue Dienstvilla an der Ruhr? Wo ich doch ausdrücklich R H E I N sagte? Na, wem es da nicht das Bild verwackelt muss schon ein unerschrockener Stratege sein. Nun denn.

Ohne weitere Behinderung erreiche ich das Ziel.

Ein Ziel, von dem Anke neulich munkelte, da wäre etwas in Sachen Anstrich geschehen, dort, bei den legendären Blauen Pumps.

DSC_2Mega_Pix

Also, wenn die nicht blau wie ein CSU- Ortsvorsteher sind….

Ich fahre zurück. Doch was sehe ich da? Es begegnen sich zwei Linienbusse der 133, beiden Fahrtzielanzeigen ist Saarner Kuppe zu entnehmen. Ich bin beruhigt. Es ist doch noch das Mülheim das ich kenne. Nur will man nun die Fahrgäste statt der Radfahrer irritieren.

Der Südwest- nun von hinten- schubst mich an.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dinkel Grundlagen