Schlagwort-Archive: Bier

„Internationaler Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt“

DSC_2Mega_Pix

2 Kommentare

22. Mai 2017 · 13:53

Ein Schriftführer braucht Urlaub

Wollte er doch soeben flinken Fußes Daggis Dienstvilla bis hin in das Musikalienzimmer gar selbst durchmessen um durchaus wachen Ohres das zuvor erwähnte Meiserwerk… oha! Nicht Meisers Hans, bewahre! Meisterwerk: Kind of Blue .. wie sagt man… in den Player zu wuchten? Kannste den Weg dir sparen.

Klick.

 

Ist bestimmt auch so illegal wie es diese EU- Richter für Streams nun festlegten. Deren hohlköpfigen Auslegungen kann ich nicht folgen. Strategien aus Trumpistan, wie und warum FOXsport sein Programm über die Bundesliga verbreitet, oder eben nicht es tut, es aber sichtbar ist, kenne ich nicht. Kann doch sein, dass die Europäer als Kunden gewinnen mögen, weil deren Stream besser als der aus Brexistan läuft?

EU- Richter kennen  aber den Alltag der DEUropäer nicht. Denen muss man nix aus dem Netz reinschieben. Wenn die nicht spuren, wechselt Kanzler Bethmann Hollweg –äh, der Sinneskumpel heißt ja heute Schäuble, die aus. Belgien kennt das. Die Raute schweigt. Was ja prinzipiell fein ist. Wenn man keine Ahnung hat. Aber oft hört man sie dennoch. Was soll der Scheiß? Über Sommerzeit abzustimmen brächte dem Politzirkus ein Ergebnis, das der Politpöbel erst akzeptieren wird, wenn die PRO- Sommerzeitler alle schwer beschattet da liegen, wo Tom Waits “ The rains plays such a a lovely  sound.  there 6 feet underground“ verortete. Habe vor 18 Tagen Tom Waits sogar wieder im dt. Radio gehört.

War Karl Lippegaus. Der darf das. Die Radiokinder wissen nicht, was sie dürfen, können, sollen…außer  zu krähen von Hits der Nichtigkeit der Gnaden des Bowlen und einem der Bowle in Übelkeit in Wirkung nicht nachstehenden Dieters ähnlicher Schreibweise. PAH!  Im Radio. Schon früh. Man traut sich kaum noch bis 06h in der Kneipe zu hocken.  (Gut, in welcher, it’s boaring Oberhausen, das letzte Drecksnest im aktuell gültigen Staatsgebiet, das aber auch durch Eroberungen den Platz halten kann!)

Gehste raus, sollste grinsen. Lustig sein, weil alle Autos so erfrischend  koloriert sind wie trübe Teenis vor Schulen, alle kollektiv dem Ahmadineschad oder wie der Iran- Penner heißt, im düsteren Gewand sich übertrumPend,  untertänigst im farblosen Alltag sich der fortwährenden Trostlosigkeit andienen. Sonst kann es nie zum Anwalt reichen. Kennen die das Lohngefälle in N.Y,N.Y vom Elektriker, Klimatechniker zur Resterampe, wie sie den Anwalt aber nie nennen, die G(F)azettler?

Ist hier Wien? Der Zentralfriedhof? Ach, das Lied kennen die Trantüten sicher nicht. Hören lieber den Alpen- Fascho Gabelheini oder wie der nun wieder heißt.

Dank an Karl Lippegaus für 40 Jahre ohne Deppenradio.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

Danke, Seehofer!

Kaum verkünden Ihro Überflüssigkeit, bis an das Ende der Menschheit Zivilisten permanent nerven zu wollen, schlägt der über Ihro Hohlbirne schwebende sog. Wettergott zu und sendet Schnee ins Südliche.

Und dennoch tragen 11 Seppls kurze Hosen, Lederhosen sozusagen.

Die MUSS man denen bei dem Wetter doch ausziehen, sonst schimpft die Mutti.

Hat ja geklappt. bvb

Und, Dortmund, gegen Krombacher- Frankfurt das Endspiel zu gewinnen, ist mehr als sportlich zu sehen. Das wäre ein großer Schritt für die Menschheit. Mindestens. Wie auch die überraschende Regenarmut selbst im Sauerland.

Und warum trotz Regenmangels der Rhein tiefer gelegt werden soll… das versteht sicher nur der Bahnchef.

Klementina, hast du dazu was vorbereitet? (Klementina war nicht in einer dt. Schule, schon gar nicht im Kraft- Land NRW!)

Klementinam3

Sischer datt!

 

Der Italiener Giovanni Battista Venturi entdeckte das Kontinuitätsgesetz für inkompressible Fluide: Bei gegebenem Volumenstrom verhält sich die Fließgeschwindigkeit einer inkompressiblen Rohrströmung umgekehrt proportional zum Rohrquerschnitt.

Verstehe! Je mehr buddel desto flutsch?

Schlauer Schriftführer.  Und wann begreift es Hamburg?

Nicht nötig. Berlin wird irgendwann dann doch eine Hafenstadt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Aussicht Meer

Wie ich da eben Getränke bestelle, denke ich quasi in Tateinheit- dieses Multitasking muss mich wohl übel erwischt haben- guck doch nach, denke ich, ob es auf Norderney auch so windig ist als wäre schon wieder Herbststurm.

Und was soll ich sagen, man hat technisch aufgerüstet und das kleine Wackelbild ausgetauscht gegen: Panorama. (Ne, nicht das mit der Atom- Tante vom NDR!)

Fachfrage: was wurde bestellt?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Wirklich keine Frühlingszwiebeln

Also für mich müssen die Blumenarbeiterinnen in Tansania oder Kolumbien nicht schuften, damit Penny Blumen verschenken kann. Sollen doch die tariflich Beschäftigten in… in… na, sag schon…hier, z.B. in J*ver ranklotzen, wenn Penny was verschenken will. Meine ja nur.

DSC_2Mega_Pix

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Welttag der Eisbären

Rubel_0001

Und am 29! Februar ist

Tag der Seltenen Erkrankungen

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi deklamiert

Die seltene Meinung

Sätze, die so selten zu hören sind, auch Daggi kennt sie!

„Von hier oben betrachtet sieht unsere Welt so klein und zerbrechlich aus.“

DSC_2Mega_Pix

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi deklamiert

Obergrenze, watt is datt?

Nun, einst trug es sich zu, da beschloss Crazy Horst, Häuptling aller Bayern:

Mal wieder ein Projekt in Eigenregie durchziehen, ohne Einflüsse aus Preußen, das wäre was!

Und er hatte Glück, denn er war noch jung und von der Merkel weit und breit nichts zu sehen. Und so beschloss er eine Obergrenze für den Rhein. Der floss zwar auch damals noch nicht durch Bayern, aber das war ihm, dem Oberhorst, doch egal. Wenn Horsti was will, springen die anderen Bundesländervolldeppen, genannt Ministerpräsis. Mit Präser wären die nicht passiert! Wenn Horsti Strom aus der Nordsee  (auch nicht Bayern) will, Horsti bekommt ihn. Wenn Horsti keine Masten will, fangen die Deppen an zu buddeln.

Aber zunächst, 1926,  war da die Sache mit der Obergrenze.

DSC_2Mega_Pix

Eingeführt. Eingehalten. Ein Horst für ewig.

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, die Darstellerin

Neues aus der Fettecke

Bei dieser Installallala…. Installation…

Stulle an Pulle

…, so der Künstler, wurde zunächst das Schmalzbrot in Form geknabbert.

Erst dann!

Wer es glaubt.

fett

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, Dinkel Grundlagen

Für Obama

photofunia-1482753816

rus-bier-005

Bier im Test

Ein Kommentar

Eingeordnet unter die Darstellerin