Schlagwort-Archive: Bahamabeige

Maria Schnee

Nun, es  interessiert mich der religiöse Schwurbel nicht.

Einen an der Klatsche haben die doch:

„Die Madonna soll in der Nacht auf den 5. August 358 (wie? so alt ist die Madonna schon?)  dem römischen Patrizier Johannes und seiner Frau erschienen sein und ihnen versprochen haben, dass ihr Wunsch nach einem Sohn in Erfüllung gehe, wenn ihr zu Ehren eine Kirche an der Stelle errichtet werde, wo am nächsten Morgen Schnee liege. Das Ehepaar begab sich daraufhin zu Papst Liberius ( Beckenbauer,  Libero), der denselben Traum gehabt hatte. Am Morgen des 5. August sei die höchste Erhebung des Esquilinhügels weiß von Schnee gewesen.“

Ich vermute in der römischen  Gegend:

Grappa gehte niche nur auffe die Haus-se,

sondern auch voll in die Katholikenbirnen. Wachst in der Badewanne auf- seinerzeit noch weit und breit kein Bahamabeige oder Geilgrün-  und schon verpeilt, oh, schau, welch weißer Hügel!

Grappa

Realistischer ist doch die Lederallergie. Oder noch nie aufgewacht mit dicker  Birne in Tateinheit mit  Schuhen an den Füßen? Klassischer Fall von Lederallergie, aber hossa²!

Mehr braucht es zum Thema aber nicht als:

DSC_2Mega_Pix

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dekantiert das:, Daggi deklamiert