Archiv der Kategorie: die Darstellerin

Adventskranz

Daggi fällt auch nichts Neues mehr ein.

Aber jetzt nennt sie ihn „öko“ und „vegan“.

6 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, die Darstellerin

Kunst muss leiden

Konnte ja nicht ausbleiben.

Die temporäre Bewerferei wertvoller Bilder ist nun auch im Kunstflügel der Dienstvilla angekommen. Kaum ist die Farbe trocken auf Daggis moderner Interpretation von Franz Marcs „Die gelbe Kuh“, hagelt es auch schon Kroketten.

Was will man nur damit bezwecken? Ah!

Also bitte! Daggi nimmt immer das Altglas mit.

Nun, wenn sie einen Störer erwischt, sie wäre bereit.

Bereit, wie einst. Bereit, wie immer!

Action- Oscar

5 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, die Darstellerin

Wer weiß was?

Wie, wo, warum?

Dorfleben from de

2 Kommentare

Eingeordnet unter die Darstellerin

Halbmast in Deutschland

Von wegen!

Für eine einzelne, nun abgetretene Massenausbeuterin sieht das Protokoll der Dienstvilla einen solchen Unfug nicht vor. Auch anderen Unfug nicht, sondern:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter die Darstellerin

Die Dummen sterben nicht aus

https://friedliche-loesungen.org/feeds/deutsche-bahn-milliardenschwerem-bahnausbau-ghana-beteiligt

340 Kilometer soll die Bahn bauen. Warum? Was trinken die da so?

Der Ghanaer trinkt privat auch aus Kostengründen gerne Wasser. 

Tja, dann weiß ich auch nicht.

Hier hat keiner angefragt.

Das ist zwar Daggis Bahn, die aber nicht DB heißen darf.

Namensvorschläge? Aber nicht Dienstvilla- Bahn.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, die Darstellerin

Kochblog- kritisch

Heute hat Daggi ein Produkt für alle, die  stundenlang Koch- TV sehen und danach aber erst recht  nicht wissen, was es zu spachteln geben soll.

Der Klassiker an heißen Tagen: Kartoffelpüree.

Im REWE erspähte Daggi ein Produkt, bei dem die Milch schon drin ist. Haha, die meinen wohl Milchpulver? Das fehlt jetzt den kleinen Ami- Kindern. Aber schlecht genährt können die doch kein Gewehr halten! Und mit der Pistole schießt man sich schon mal in den Fuß, nicht das Geschwisterchen um. Skandal!

Nun zur Zubereitung:

Da steht also, zunächst sind 375ml Wasser zu kochen. (Könnte klappen) Dann aber soll der Topf vom Feuer und weitere 125ml kaltes Wasser hinzu. Oa Hoibe ist also komplett, 0,5l. Jetzt soll man das Pulver einrühren. Wenn das der Habeck sieht! Aufkochen, um danach gleich abzukühlen, also ne. Das machen wir aber mal ganz anders. Leitungswasser geschätzte 11°C, das ist im Zelt dann anders, da kippt man das Pulver gleich in den Wassertank der open air Dusche. Wir brauchen die Mischtemperatur.

375×100 +125×11/ 375+125 = 77,75°C

Wer also das Wasser nur bis 76°C¹ ²erhitzt, bekommt einen  Habeck- Tätschel.

Wer lieber einen Daggi- Tätschel möchte, merkt sich die Berechnung schön für das kommende Seminar: physikalische Kocherei mit Daggi.

¹ wer das Wasser vom Brunnen holt, muss es natürlich abkochen.

² dazu muss Daggi nur die Küche betreten.

 

 

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blinkis Basteleien, die Darstellerin

Kunst im Sommer

6 Kommentare

23. Juli 2022 · 09:05

Wäre ja gelacht!

Nun trug es sich zu, dass die Parkdödeljury keine (in Worten: null) Verstärkung gewinnen konnte. In der „Parkwoche“ schaltete Daggi daher eine Anzeige im alten Stil, so’n Ding mit Chiffre an diese Zeitung. Aber ohne für Beamtin mittl. Alters o. Herrenbesuch. Und tatsächlich werden die ersten Bewerbungen eintrudeln.

Daggi ist schon sehr aufgeregt.

Na hoppala, da ist wohl durch einen Computerfehler nicht das Bild, das Daggis Vorfreude darstellen sollte, reingerutscht. Zustände sind das! Wie bei der ARD, die als wackerer Solitär mein TV- Gerät als „nicht kompatibel“ für den EM Stream einstuft. ZDF nicht. Und 3 Dutzend anderer Streamsender auch nicht. War wohl die Kaffeemaschinenerneuerungsrunde der ARD, da ist für Technik kein Geld übrig.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, die Darstellerin

Dienstvilla, fast intern

Es ist noch nicht lange her, da erreichte Daggi eine Bewerbung.

Eine Sprachnachricht, denn schreiben kann der Bewerber wohl nicht.

Oder nur blöde Lieder. Na, klingelt es?

Richtig! DietA Bohlen schreibt, er wolle die Parkdödel- Jury aufwerten.

Ha! Der. Ausgerechnet.

Daggi wollte ihm den Aufnahmetest übermitteln. Fand er prima.

Daggi nicht, der würde doch glatt mogeln. Aufzeigen, wer glaubt, nicht….. Bitteschön, da sehen wir nix. Herkommen und unter Aufsicht den Bogen ausfüllen, sonst läuft da nichts. Und bei Dunkelheit antanzen, müsse ja nicht jeder sehen. Lehnte er ab. „Da schleime ich mich lieber wieder bei RTL ein“, so der Nichtsnutz.

Näheres im großen Interview in der neuen

PARKWOCHE.

 

 

13 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, die Darstellerin

Kultursommer bei Daggi?

Was sah denn der Schriftführer da vor dem Fenster?

Will Daggi ein erweitertes Sommerfest geben in diesem Sommer?

Sie, die für einen stetigen Kapitaltransfer nach Liechtenstein bekannt ist, will etwas springen lassen? Aber es wurde ja auch wieder hübsch was in die Kasse gespült. Denn während Sky „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“  zeigte, lief in ausgewählten Kinos natürlich

erneut. Einige der früheren das Werk  Hochlobenden wenden sich jetzt jedoch ab.

Aber nicht wegen Sex, Gewalt und Büchern, nein, weil der „Riga- Toni“ in Moskau außer Gefecht gesetzt wird.

Vielleicht ist es aber auch ganz anders. Wollen überforderte Parkdödel gut geschützt ihre Karossen hübsch ausrichten? Denen aber rufe ich zu:

§ 9 Abs1 PaDöVer: Das Ausrichten der Fahrzeuge unter Zuhilfenahme einer Einweiserin oder optoelektronischer Hilfsmittel ist nicht gestattet.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, die Darstellerin