Anträge freigeschaltet

Verstehe. Wer anfragt, wie ich, bekommt erklärt, am 17. werden Anträge zur Lastenradförderung online stehen. Wer aber nicht fragt und nachguckt, sieht das:

Nun hat ja so eine Stadtverwaltung viele Beschäftigte.

Und die kennen welche. Manche sogar in der selben Unterkunft. Oder gegenüber, Onkel, Nichte, was da so rum läuft. Und wenn diese schon vorher wissen, dass der Antrag erscheint, sind die früh zur Stelle. Könnte ja sein. Und für den Hinweis teilt man die Prämie. Also, wenn das ein Drehbuch werden würde. Reine Fiktion. Wir sind hier ja nicht im Korruptionsparadies Ukraine. [Platz 122 von 180, Respekt! (Wird wohl gleich der Melnyk anrufen)] Andererseits, sooo weit ist die auch wieder nicht weg, irgendwie, echt du.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

3 Antworten zu “Anträge freigeschaltet

  1. Lo

    Wer bei der Stadt Verwandte hat,
    kommt günstig an ein Lastenrad.
    Die andren gucken in die Röhre,
    und fahren ihre alte Möhre.

    Gefällt 1 Person

  2. Das erinnert ein wenig an die DDR. Meine Oma war Fleischfachverkäuferin, wir hatten immer unser Schnitzel am Sonntag…

    Gefällt 1 Person

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..