Mein Ukraine- Heini

Gibt es ja nicht! Habe im Ordner Olle Platte, was wohl XP Zeit bedeutet, noch Fotos gefunden, die hier noch nicht verbraten in angemessener Weise präsentiert wurden. Na sowas.

Es trug sich zu in der Zeit, als der DAG_Shop erst anlief und die alte Dienstvilla noch Einsatzort war. Da war noch kein Blick auf liebliche Ex- Grünstreifen und geschmackvolle Automobilpräsentationen. Und weil das Jever in die 3. Etage zu schleppen war, sprach der Schriftführer auch emsig bei der Chefin vor. Sie wolle sich das durch den Kopf gehen lassen. Klang besser als ein Hinweis auf Leitungswasser, das ja freiwillig nach oben kommt. Puh!

Und so ergab es sich, dass nach zwei Eigentümerwechseln die bescheidene Dienstvilla in einer Zwangsversteigerung an einen Ukraine- Heini fiel. Und da zu dieser Zeit die Ausplünderung der Massen in der Ukraine durch frei gewählte Ausbeuter begann, dachte sich dieser, das mache ich auch so. Denn wenn ich Wartung und Reparatur einspare, habe ich ja mehr für mich. Bestimmt flutschte er durch unglückliche Umstände mitten rein in die FDP, da machste nix. Kleinigkeiten wie defekte Klingel (verstößt gegen die UN- Menschenrechtscharta wg. Jever- Lieferungen!) wurde per Mieteinhaltungen selbst beauftragt.

Doch listige Zwangsbelüftungen sind weniger toll. Da hilft nur die sog. Lappendichtung nach DIN… nach.. finde ich aktuell nicht, sieht aber so aus. Schön merken, jetzt wird im Osten gedichtet, da passiert hier nichts mehr.

Oh, was krümelt denn da hinter der Heizung runter?

Ach soooo, das ist der neue Ausblick auf die südlichen Gefilde. Wozu auch Fenster. Schnell was rein…. was kann man da nehmen…. Lappen! Die saugen auch gleich Feuchtigkeit weg wie der Schriftführer das… destabilisieren aber das Mauerwerk weiter.

Hui, wie das staubt! Etwas frische Luft am Badfenster einsaugen. Oh, aber nicht mit dem Fenster rausfallen!

Und da hatte Daggis Rechtsabteilung zwei Ideen. Beim Ukraine- Heini vorsprechen.

Aber irgendwo an den linken Niederrhein zu brettern, ein Aufwand, der kaum lohnt.

Die andere Möglichkeit, die der fristlosen Kündigung, schien brauchbarer. Gesagt, getan.

Zunächst wurde der Einsatz vom Ukraine Inkasso erwartet. Aber Daggi ist schlau! Natürlich wurde nicht als Daggi Dinkelschnitte angemietet, immer noch tut Rita Roggenstulle (ab 18) ihre Dienste gut. Bestimmt wird aus inniger Solidarität ein Ukraine- Heini bald dt. Bauminister, solch Zeichen wäre zu setzen. Wenn da nicht Klara Geywitz wäre. Sie will ja Standards am Bau eh senken. Die SPD ist eben immer einen Schritt voraus.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..