Und es geht doch!

Einst sagte ein gewisser Bayer, also der noch immer Ministerpräsident der Herzen und Lebern:

 

„Was mich angeht, so würde ich lieber Ananas in Alaska züchten als Bundeskanzler sein.“
(Franz Josef Strauß)

Und er dachte nie, dass es von Alaska bis Sibirien möglich wird.

 

4 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi

4 Antworten zu “Und es geht doch!

  1. Doch, doch. Eben. Der Franz, der Josef hat es ja versucht. Also, nicht den Anbau von Südfrüchten. Sondern BK zu werden. Vergebens, aber mit seiner verklausulierten Vorhersage sollte er recht behalten – er war eben doch ein Schlaukopf und schließlich taten die Regierungen seinerzeit schlichtweg alles Menschenmögliche dafür, dass es endlich dazu kommt. Schließlich darf Flugzeugtreibstoff nicht besteuert werden! Nein, niemand aus dem Süden als Kanzler, da sei Altpreußen vor, vorher schriebe der Geist des großen Einigungs-Kanzlers noch schnell eine Depesche mit ein paar kriegslistigen Lügen! Aber die Ausweitung der Anbaugebiete. Freilich unter, vielleicht nicht einmal einkalkuliertem, Verlust bisheriger durch galoppierende Wüsteninfiltration in tatsächlich südlicheren Gefilden.
    Ganz einfach: Wer es sehen wollte sah damals schon den Klimawandel. Fern am Horizont? Kleiner Bio – Exkurs: seit wann wanderten Türkentauben die Balkanroute nordwärts, wann erreichten sie Deutschland, wann Skandinavien? (Unlauteres Nachgucken bei WIki ist erlaubt) Und das ist nur ein Beispiel.
    Ach, der Kanzler? Nein, ich meinte schon den alten Preußenjunker, der seine eigene Dogge im Wutanfall totschlug. Nicht den mit der Omerta, also mit dem Ehrenkodex des Schweigeversprechens.

    Gefällt mir

    • tk. WeintRauben kenne ich nur.

      Gefällt mir

      • Ja, ja, der Schulunterricht hat es einfach nicht gebracht. Wir kennen hierzulande vier als einheimisch geltende Wildtaubenarten, dazu die Straßentaube, verwilderte Haustauben also, die sämtlich von der Felsentaube abstammen. Neben Ringel,- Hohl,- und Turteltaube ist das eben die Türkentaube, die im ersten Teil des letzten Jahrhunderts aus wärmeren Gefilden ganz ohne Flüchtlingshelfer hier einwanderte, ist halt ein Vorteil, wenn man fliegen kann. Für mich einer von vielen deutlichen Hinweisen, dass es den Beginn des Klimawandels schon früher gab. Er aber mit fortschreitendem Freudenfeuer der Menschheit halt Fahrt aufgenommen hat! Und das u.a. die sogenannten Konservativen für ein absolut erstrebenswertes und vor allem lukratives Ziel hielten. Bis halt eine nennenswerte Zahl Wähler absprang. Seither wird argumentativ im Kreis gerudert, bei Hochwasserstrudeln nicht schwer, nur das kentern ist eine Gefahr.
        Jedenfalls hat der bekannte Ananasbauer damals schon zumindest Vorahnungen gehabt, als er seinen Flieger- und Flugindustriefreunden kräftig unter die Arme griff.
        Uns davon nur passiv betroffenen – Fluglärm und Hochwasser sind nur Beispiele – bleibt halt die Weintraube. In ihren billigeren Alditüten – Cuvées, die bekennede führende Sozialdemokraten nie anfassen würden.

        Gefällt mir

      • Ach so, ja. Weintrauben tun die gern rauben. Die Tauben. Bringt den Winzer zum schnauben. Drum steckt er alles Obst unter Hauben.

        Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..