Hillary Clinton ist enttäuscht

Und zwar über den Staatsstreich 2009 in Honduras. Also über den Putsch selbst nicht. Über die weltweite Kritik an den gewaltsamen Vorgängen in Honduras war sie irritiert.

Blöde Schnalle! Ich höre wohl nicht richtig? „weltweite Kritik“? Wer waren denn die ersten Dreckslumpen, die zum Putsch gratulierten? Das war doch wohl immer noch die FDP!

Aber die FDP muss ja schwer aufpassen. Denn diese  Grünen agieren  mit ihrer „Heinrich Böll Stiftung“ da in direkter Konkurrenz.

Wen diese Trulla, nicht aber Trump,  notfalls auch noch gerne überfallen möchte?

Och, könnte jeder dran kommen, aber erst „die Wilden“, NEIN, noch nicht Bayern!….

https://amerika21.de/2016/10/162213/lateinamerika-hillary-clinton

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi

Eine Antwort zu “Hillary Clinton ist enttäuscht

  1. warum ist die usa trump’s land? die us-tv-sender sind donald trumps effektivste wahlhelfer. für sie ist der insolvenzspezialist und steuervermeider trump unterhaltung und quotengarant. wohl deshalb schenkten sie ihm sendezeit im wert von rund 2 milliarden dollar.

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s