Neues von der Lügenpresse

Seit einigen Monaten geistert in der sog. Qualitätspresse aber auch in der „Ärztezeitung“ eine Meldung umher, dass das Vereinigte Königreich weltweit als erstes Land  die Neugeborenen gegen  Meningitis B  impft.

Das ist natürlich wieder gelogen.

Vermutlich bewusst gelogen, denn seit 1991 wird das Mittel, das in Kuba entwickelt wurde auch dort erfolgreich gespritzt. Und exportiert. So bereits 1999 die BBC (die wo wohnt?) „The vaccine has since been sold in Brazil, Argentina and Colombia.“

Weiter die BBC: In die USA  darf das Mittel wegen des Embargos nicht importiert werden. Sprich- und sprecht es ruhig in euren schmierigen Sendern aus, ihr KleberClausis und RothThommys, wenn ihr wieder über Kuba herziehen müsst und wollt:

 

Der Ami lässt seine Kinder lieber an Hirnhautentzündung verrecken, bevor er in Kuba kauft.

Aber das liest ja  wieder keiner, gucken alle „Das Heute- Journal“ oder „Tagesthemen“ oder ähnlichen Dreck mit NATO und DAX. Das Bildungsprogramm für die linksdrehenden- Lactoseintoleranz- Anti- Impf- Muddis mit öko- sozialem Dachschaden.

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Eine Antwort zu “Neues von der Lügenpresse

  1. Vielleicht ändert sich doch bald was zwischen Amerika und Kuba – schließlich war doch der oberste Ami dort bei dem obersten Kubaner zu Besuch.

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s