Erich Kästner zu:

Seehofer und Orban

(Orban  ist der, den der gauck lieber als alle anderen Freizeitkämpfer  besucht, der aus dem Land, in dem Hitler nun als großer Feldherr in den Schulbüchern steht, aber das reicht dem gauck, die vom Stamme der de Maizière  konnten ja nicht überall sein)

Man kommt geschult durch das Erlebnis

zu folgendem Ergebnis

die Menschheit ist nichts weiter als

die Hautkrankheit des Erdenballs.

Beweisführung: wo finden wir denn die dicksten Pickel? In der Lüneburger Heide oder in Bayern?

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

Eine Antwort zu “Erich Kästner zu:

  1. in deutschland sind kriminelle saatsführer willkommen:

    vorab, der faschist viktor orbán ist meiner meinung nach ein arschloch. ungarns präsident viktor orbán (von seinen eu-freunden liebevoll “viktator” genannt und jean-claude juncker begrüsst ihn mit “hallo diktator”) hat nach seiner demokratischen wahl haufenweise gesetze geändert und alle wichtigen positionen des landes an seine kriminellen kumpels vergeben. natürlich unkündbar und meist für gleich für acht jahre, nicht dass seine freunde durch irgendeine alberne demokratische wahl wieder ihre jobs verlieren. diktator orbán hetzt gerne gegen minderheiten und beschimpft die eu.

    nun gibt es fast von allen parteien lautstarke kritk an orbáns besuch bei der csu-tagung in bayern. warum sollte man mit diktator orbán nicht reden? will man nicht erfahren wie er denkt und was er vorhat? sollte man nicht versuchen, sein wissen und seine bildung zu erweitern? soll man diesen problem-präsidenten ignorieren? wer ein problem erkennt, und nichts zu seiner beseitigung unternimmt, der ist möglicherweise ein teil dieses problems!

    ungarn gehört mit seinem präsidenten zur “wertegemeinschaft” der eu und wenn dies nicht mehr gewünscht ist, sollte man ungarn irgendwie wieder aus der eu entfernen.

    erwähnenswert ist noch, dass dem, von unserer bundeskanzlerin angela merkel und unserem aussenminister frank-walter steinmeier so gerne gesehene, aussenminister und ehemalige premierminister des kosovo, hashim thaçi, vom europarat drogenhandel, organhandel und auftragsmorde vorgeworfen werden. hashim thaçi soll boss einer gruppe sein, die die organisierte kriminalität im land kontrolliert. herzlich willkommen!

    Gefällt 1 Person

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s