Blues für die NETTO- Tante

Und zwar für die, die 3 Minuten brauchte, bis der Rosenkohl in der Kasse war.

Da konnte ich den Starkregenschauer

auf dem Rückweg optimal auskosten.

Die Stadteier verweichlichen sonst nur.

Aber warum kaufe ich überhaupt bei der Lohndrückerklitsche, wo das Personal selten eingearbeitet wird? Wo Probearbeiten per Zwang durch die Handlanger der Ausbeuter, den sog. „Job“- Centern, verordnet wird. Da kannst du als Weltmeisterinder Kassiererei antreten, wenn der Nulllohn- Zeitraum um ist, fliegst du wieder.

Nun, weil ich dachte, vor dem Regen retour zu sein, deshalb war ich da.

Und weil die Einkaufskarren nicht groß sind wie Möbelwagen.

Und Mie Nudeln, nicht zum Luxustarif, die mussten her.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Daggi dirigiert, die Darstellerin

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s