Asylantrag

Daggi Dinkelschnitte  beantragt für sich und die komplette Besatzung der Dienstvilla ein Kurzasyl an einem nicht näher beschriebenen Ort.

Wichtig ist nur, dass der Ort außerhalb des Geltungsbereichs des Grundgesetzes liegt und somit auch terrorist…, äh… terristrisch von folgenden Gestalten nicht zu beschallen sein wird.

DSC_2Mega_Pix

Das gilt auch für den Fall, dass der Veranstalter den Begriff Freigelände durch FreiBIERgelände ersetzen sollte. Das hilft doch nicht bei der ollen Party.

Versuch der Schmerzbegrenzung:

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Daggi dirigiert

3 Antworten zu “Asylantrag

  1. Mach doch in der Zeit einen Berlinbesuch und trinke mit deiner (längsten) Leserin ein Freibier, das für dich sogar Jever heißen dürfte.

    Gefällt mir

  2. Na gut, ich dachte nur, dass der 13. morgen ist und leider nicht auf einen Freitag fällt, weil der heute ist.

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s