Daggiley 1/2

„Du, Schriftführer, ich lese hier etwas  von Brentano, der schrieb von einer Zauberin, die auf Grund ihrer Schönheit allen Männern den Verstand raubt. Und auch Heine schreibt von der schönsten Jungfrau, die sitzet dort oben wunderbar und sie  kämmt ihr goldenes Haar. Und zwar am Rhein. Das sollten wir doch detailgetreu nachstellen können.“

„Klaro. Rhein ist nicht weit, aber woher die Jungfrau nehmen?“

„Soooo genau nun auch wieder nicht, es geht ja um das Prinzip. Los, wir fahren.“

Ein knappes Stündchen später erreicht man die legendäre Rheinschlucht zu Duisburg. Am berühmten KöPi- Felsen brachte sich Daggi in Position:

Daggi, Fels. Kamm

Und kaum hatte der Kamm ihr Haar sorgsam durchkämmt, konnte aus gesicherter Position der Schriftführer auch schon erste Neugierige erspähen. Es näherte sich ein Arbeitsboot.

Wollte man Daggi anbaggern?

Verpassen Sie nicht Teil 2! Nur hier!

3 Kommentare

Eingeordnet unter die Darstellerin

3 Antworten zu “Daggiley 1/2

  1. Aber Daggi, wenn du der Loreley nacheifern möchtest, müssen die Haare aber noch ein wenig wachsen!!!

    Gefällt mir

  2. Pingback: Daggiley 2/2 | 3D Das Daggi Ding

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.