Blinki erklärt: Wirtschaft

Um dem komplexen Thema Wirtschaft gerecht zu werden, sich intensiv der Materie zu nähern, begebe ich mich flugs in eine gastronomische Einheit, eine sog. Wirtschaft. Federnden Fußes wuchte mich auf einen Hocker am Tresen und beginne, die Hände einem Waschvorgang gleich zu walken. Die fesche Fachkraft: „Willste beten? Wäre schräg gegenüber, die Bimmelbande.“

Ich und beten? Da liegt sie aber schwer daneben. „Ne, was mach ich denn? Wie wirkt denn das?“ „Außer bescheuert? Keine Ahnung.“

Ich knete und verknote die Hände weiter. „Ich suche händeringend nach ’nem Pilsbier!“

Ein Männertraum. Dinkel + Gerste

Ein Männertraum. Dinkel + Gerste

„Hilft nix. Macht 1zwanzich.“

„Aber in den führenden Quatschblättern steht doch auch stets, dass die Wirtschaft händeringend Personal sucht.“

„Sollten das auch versuchsweise ruhig mit Geld versuchen.“

Gewagtes Konzept angesichts der Top- Entscheider.

Noch’n Pils ist fällig. Höre auf, die Hände zu ringen. Nicht zu sehr belasten! Werden noch für den Heimweg gebraucht. 

4 Kommentare

Eingeordnet unter Dinkel Grundlagen

4 Antworten zu “Blinki erklärt: Wirtschaft

  1. Hat sich Daggi jetzt im J*e*v*e*r ersäuft? Lust-Tod oder Frust-Tod?

    Liken

  2. Wieso, läufste auf den Händen nachhause?

    Liken

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.