Bescheidene Bauten (1)

In dieser neuen Erfolgsreihe werden kaum berühmte, aber effiziente Kleinodien der temporären Baukunst im Dunstkreis von Daggis Dienstvilla präsentiert. Denn wir wissen ja, wie es ausschaut, draußen InDissmUnsrenLande. Selbst größte Areale werden verwüstet, nur um Leute wie Wowereit und Mehdorn mit Erwerbsarbeit vertraut zu machen. So ein Übungskaufhaus vom Arbeitsamt ff. tut es da ja nicht, das ganz große Rad möchten die drehen. Da muss schon eine Übungsflughafenkonzeptmodellattrappe her. Natürlich in der Hauptstadt. Denn ein Loch zu buddeln, drunten in Stuttgart, das reichte dem Mäh nicht mehr. Erst alles anfangen, dann abhauen, wie einst im Sandkasten.

Ganz anders zeigt sich in Sachen zeitgemäßer Infrastruktur die Oberpleitemetropole. Wie hier das Prinzip U- Bahn elegant, weltoffen und formschön mit der Freiheit eines Flughafens verknüpft wurde, guxtu:

 

 

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

2 Antworten zu “Bescheidene Bauten (1)

  1. Naja, manche Menschen wechseln halt auch mal den Sandkasten, vor allem, wenn das Gezanke um die Schippe zu heftig war.
    Kommt da jetzt noch eine kleine Abdeckung auf das Stahlgebälk? Ich meine ja nur, wegen dem „U“.

    Liken

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s