Fast ein Filmtipp

Im Film „Vier sind einer zuviel“  (ARD) stören nur die Schauspieler, Dialoge und Bilder etwas. Wer aber ungefähr alle drei Minuten ein Lied von Tom Waits aus den letzten 30 Jahren hören will, ist da genau richtig. Das habe ich in der Form noch nie erlebt. Wie mag das entstehen? Pauschalvertrag aus Spargründen? Denn wenn die Protagonistin ins Hamburger Eden- Hotel (nicht getarnt)  einquartiert wird, also das kenne ich als Herberge von der Kegeltour….. Mediathek ist aber nicht bestückt, sehe ich. Jetzt komme ich der Sache näher. Redakteurin beim NDR war beim Dreh noch Doris J. Heinze. Da war doch was: Drehbuch-Affäre mit der Gefängnisstrafe von einem Jahr und zehn Monaten. Ob da eventuell die Plattenfirma die Doris  gesponsert hat? Ne, das wären ja diverse, seltsam, seltsam, eben ARD!

4 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

4 Antworten zu “Fast ein Filmtipp

  1. Die ARD -Mediathek braucht manchmal ein bisschen Zeit. Ansonsten vielleicht Urheberrechtsprobleme? In ein paar Tagen noch mal gucken…

    Liken

    • Ne, da stand ja nach dem Ende dran, dass kein Video verfügbar ist. Heute ist die Lücke bei 20:15h. Schätze mal, das sind Nachwirkungen aus der Heinze Ära.

      Liken

      • Da schau und hör her: Alle 6 Sucher im Blog suchen den Soundtrack. Tja, da hilft nur der Erwerb von einigen CD Exemplaren aus 30 Jahren, oder Download. Aber Achtung: das ist nicht immer so lieblich wie im Film bei Waits.

        Liken

  2. Pingback: Tja, ARD, ihr Vollpeiler! | 3D Das Daggi Ding

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s