Projekt 52/13/01: Lebensfreude

Ich sollte mich mal wieder künstlerisch einbringen, meint die Dinkelschnitte. Und schwupp, nach nur 2 Jahren Pause starte ich wieder bei Sari im projekt52-button-rund3

Grenzen zu überschreiten, wenn man nicht auf der Flucht oder in Not ist, kann Lebensfreude sein. Dann mache ich das auch!

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter P 52 - 2013

4 Antworten zu “Projekt 52/13/01: Lebensfreude

  1. Du hast Recht, ab und an muss man mal über (seine eigenen) Grenzen gehen, denn woher sollte man sonst Grenzerfahrungen bekommen. – Wenn du erst anfängst, von der Erfahrung mit dem Tunnel und dem hellen Licht am Ende zu berichten, dann hast du irgendwas gerade so haarscharf überlebt, und das muss nicht sein – nicht, dass du das überlebst, sondern, dass du das austestest.

    Gefällt mir

  2. Ein interessanter Gedanke, tolle Idee! Ich finde, du hast absolut recht, manche Grenzen kann man schon mal ein kleines bisschen überschreiten solange man die wirklich wichtigen Grenzen beachtet.

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s