Sprichwortforschung aktuell (2)

Mahlzeit! Sind wir vollzählig? Gut. In der ersten Folge wurde bekanntlich das Sprichwort  „Das kann ich doch auf einer Arschbacke abreißen/ absitzen“ ausgiebig behandelt. Heute widmen wir uns einem anderen Klassiker, der auch in der Pädagogik als echter Klopper bekannt ist: „Ein kleiner Klaps hat noch keinem geschadet.“ Als Versuchsgegenstand hat die bezaubernde Assistentin mal den Fernseher aufgebaut. Der fiel ja durch diverse Mätzchen in der Wiedergabe bis zur totalen  Verweigerung  von Bild- und Tonausgabe blöde auf. (3D Das Daggi Ding berichtete)

DSC_2Mega_PixNun geben wir  mal einen mittelschweren Klaps „K“ auf Punkt „P“ am Fernseher „TV“. Und siehe da, seit einigen Tagen tut er es wieder. Inwieweit die Drohung „D“, sollten Einbrecher „E“ ihn aus der Bude „B“ schleppen wollen, ich würde mich ihnen nicht in den Weg stellen, hilfreich war, bleibt im Diffusen verborgen.

Wir sehen also, das Sprichwort stimmt! Ist jetzt alles gut? Nö. Denn nun liegen ja 2 Regalbretter + Befestigung rum, die den Leerraum „L“ ja neu füllen sollten. Was nun?

Wer das selbst mal am eigenen Gerät ausprobieren möchte, mache sich zunächst vertraut mit der Formel: Wucht vom Klaps=

K \rightarrow P> TV \binom{D}{E}/B

Gibt es  noch Fragen dazu?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert, Dinkel Grundlagen

2 Antworten zu “Sprichwortforschung aktuell (2)

  1. DJ

    Bedenke aber immer: je länger das „Sssst“, desto härter der „Bummssss“ 🙂 Und warum denke ich bei „kleiner Klaps“ an J.LOs Po? Mann weiß so wenig …

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..