Daggi sucht ‘ne Praktikantin (Finale)

Augenzeugen berichten mir, da steigt deutlich mehr Rauch als sonst schon üblich auf, dort, aus der Villa in Hamburg, wo die die große Nachwuchshoffnung der Spezialdemokraten lebt. Schon früh wurde die zwote Packung Menthol-Zigaretten erbrochen. Das ist eindeutig mehr als ein Indiz, das ist ein Beweis! Die Entscheidung ist gefallen! Ja, klar, auch bei der US- Präsi- Wahl, aber natürlich auch bei der Praktikantinnensuche.

Unser Außendienstler,

Monsieur Blaumann

konnte eine Fachkraft im fernen Chengdu, China, ausfindig machen.

Dann werde ich sie Euch mal vorstellen: Hier kommt Frau Gān = Klementina.

Spricht am liebsten Mandarin

Tja, was soll ich sagen, sehr emsig ist sie. Den traditionellen Begrüßungs- Grappa möchte sie erst nach getaner Arbeit zu sich nehmen. Loslegen wolle sie sofort um den Jetlag vernichtend zu besiegen! Daggi beauftrage sie dann mit der Zwischeninventur, die ja stets nötig ist, bevor der DAGventskalender befüllt wird. Den IST- SOLL- Abgleich erledigte sie souverän, auch bemerkte Klementina, dass gestern Unholde am Jev*r Depot sich bedient hatten. Sofort orderte sie für Donnerstag Nachschub, den „ja sicher der Schriftführer persönlich in Empfang nimmt, Daggi?“. Tataaa! Kaum angefangen, schon einen Tätschel erheischt., die Gute. Nur einmal wurde sie kurz stutzig:

Klementina: „Was haben wird denn da so zahlreich angesammelt, wie mir scheint, in mehr als nötiger Stückzahl? Was ist denn das?“

Daggi: „Ach richtig, Du isst ja mit Stäbchen. Die konkaven Dinger dienen auch der Nahrungsaufnahme, man nennt sie Löffel.“

Klementina: „So viele? Ich empfehle: Löffel abgeben.“

Na, da gab es aber allgemeine Heiterkeit, denn in den  Redewendungen alter Herkunft konnte sie sich natürlich noch nicht auskennen.

Daggi: „Ne, das stammt aus der Zeit, als der Löffel noch persönlicher Besitzgegenstand war und sogar vererbt wurde, wenn eben jemand den Löffel abgegeben hatte. Heute kommen die ja in Containern aus Deiner Heimat. Kann man verbiegen, ohne Uri Geller zu sein, euren Murks.“

Am Feierabend verzog sich Klementina in das Medienzimmer der Dienstvilla. Die verstaubten Bücher (kann sie demnächst ja mal drüberwedeln) ließ sie außer Acht. Elektronische Bücher, auch wegen der Möglichkeit, etwas übersetzt zu bekommen, das waren ihre Welt. Schnell klickte sie zu einem Werk, das sie schon in der Uni in Jakutsk einst in der russischen Übersetzung gelesen hatte, nun wolle sie ihre Kenntnisse der doch so komplizierten Sprache erweitern. Es handelt sich um die blogpuläre skriptum- Tina mit (KLICK):

 

Für eine Chinesin war das ja beinahe ein Kochbuch! So viele Leckereien kommen vor!  Ob der Schriftführer das kennt? Werde ihm mal den Link schicken. Mit einer Anmerkung: Falls Dich Kleintiere nicht so interessieren, es kommt auch eine Frau drin vor, die sich im schwarzen Leder……

ENDE

17 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi

17 Antworten zu “Daggi sucht ‘ne Praktikantin (Finale)

  1. Herrlich! ;o)) Vor allem „Klementina“, „Kochbuch“ und „schwarzes Leder“ sind mal wieder Volltreffer! *gg

    Ich finde es ausgesprochen erfreulich, dass Du nun endlich Deine Praktikantin gefunden hast! Möge sie alles halten, was Du Dir von ihr versprichst. Das ist zwar relativ utopisch aber der Gedanke hat was, was?!

    Gefällt mir

  2. Ich wollte auch gerade einen großoen TätschelKlatschApplaus verteilen zur gefundenen Praktikantin und den Bericht darüber —- bis — ich sah, dass sie schon in die Pfanne gehauen wurde. Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt.

    Gefällt mir

  3. War wohl nix mit KLementina. So kurz und schon wieder weg. Ich glaube ich sehe mich nach was Anderem um. Jever Depot ist auch nix für mich. L.g. Ludger

    Gefällt mir

  4. So ein ururalter Post bringt doch viele Erinnerungen wieder hoch – und nicht alle sind einfach nur schön. Aber den Spuren der ersten Bloggerin folgend, habe ich hier die ganze Rasselbande entdeckt. Und das war auch gut so!
    Bei mir kann man wohl bei so alten Texten nicht mehr kommentieren.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Liebe Gemeinde | 3D Das Daggi Ding

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.