B wie: botanisch, besinnlich

War es einst Theodor Fontane, der durch die Mark Brandenburg wanderte, so bin es heut‘ ich, der durch die € Zone streift. Geprägt wurde die nähere Umgebung einst, mehr als ein Jahrhundert lang, durch die Schwerindustrie.

Detail links: Calmunds Kochtopf

Dem Bewohner dieser Gegend, dem sog. Ruhrie, wird oft nachgesagt, er ernähre sich einseitig. Stimmt denn das? Begeben wir uns zwecks Recherche- so nennt man hier das Nachgucken- ins nähere Umland. Besuchen wir einen typischen Großmarkt.

Das Bild gibt den Typ wieder

So, nun, da das hinreichend geklärt ist, geht es ins Grüne. Jawohl! In die grüne Gegend. Outdoor würde der Bayer wohl sagen. Es sei Radelnden anempfohlen, nicht zu planlos rum zu brettern, denn wie schnell landet der Reisende hier, wo die Stadtgrenzen so fließend sind, flugs in der verbotenen Stadt und steht am Stadion von Rot Weiß Es*en. Das kann doch niemand wollen!  Der routinierte Radler aber kann sein Äuglein schweifen lassen. So wie ich. Und was sehe ich da in luftigen Höhen, vom frühherbstlichen Blattwerk leicht umspielt, was baumelt denn  da im Geäst?

Rotes Früchtchen

Ist es ein Äpfelchen, das seine Pracht erst noch entfalten wird? Nun bin ich bekanntlich ja Daggis Schriftführer, mitnichten ihr Gärtner, und Zweifel ob des Früchtchens bleiben. Soll ich rupfen, die Natur freveln? Nö. Doch an des Weges Rande liegt ein weiterer, bereits abgefallener Rötling.  Diesen zu inspizieren sei mein Auftrag!

Klein und oho?

Sind aber Junioräpfel nicht grün? Und Kirschen nicht so hart? Ich habe keine Ahnung. Schnitt!

kernig

Mhmm…’ne Tomate is et nich, datt wüsst ich aber! Strukturiert wie’n Appel. Ei, ich will es nun wissen. Alles! Ich kontrolliere olfaktorisch. Reichlich neutral.(Liebe Kinder: Folgendes nicht nachmachen. Oder nur, wenn ihr vitamingestählt seid, siehe Bild 2) Nun mache ich- ach- so- MuTIGER- den Geschmackstest. Oha! Mein Kopp beginnt heftig  zu brummen….

…..ach so, eine dicke Fliege will Fruchtiges. Nun, schmeckt säuerlich, wie der unreife Apfel eben. Aber sicher bin ich  nicht. Wer da Näheres weiß, schreibe es bitte unten hin. Nur zu, routinierte Gärtnerin, dann zeige ich Dir morgen an dieser Stelle was Heißes!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

2 Antworten zu “B wie: botanisch, besinnlich

  1. Calmunds Kochtöpfchen hat mir gefallen. – Wozu Werkzeugknochen gut sein können – aber ich weiß auch nicht, was es ist. – Zeigst du auch was Heißes, wenn sich keine routinierten Gärtnerinnen melden????

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..