Sprichwortforschung aktuell (1)

Natürlich erreichen viele Leserbriefe die Redaktion der BlinkfilmVeryLtd. Die können unmöglich alle beantwortet werden.  Aber einer weckte auch Daggis Interesse und sie beauftragte einen gewissen Außenreporter, der Sache mal auf den Grund zu gehen.  Dazu begab er sich zunächst in die Höhe. Motto: Statt Kirche von unten,

Ruhr von oben

Das ist schon schön hoch, oh wei, wer es nicht gewohnt ist, seiner Sauerstoffschuld notfalls auch mit den kleinen Bläschen aus dem (hier könnte Ihre Werbung stehen, olle Friesen!)- Bier nachzukommen, macht hier schnell schlapp. Wie eben auch, bezaubernde Assistentin, können wir mal Bild 1 haben….

Diagramm Sprichworttest 1

..ja danke, wir sehen, am Sattel S 1 liegt ein Bruch der Feder V 1 vor.

Und nun gilt es, das Sprichwort  „Das kann ich doch auf einer Arschbacke abreißen/ absitzen“ auf Plausibilität zu untersuchen. Unser Außenreporter dazu: „Kannste vergessen. Den 8km – Heimweg lediglich auf V2 abreißen, Hölle, Hölle, Hölle, um  Maffay zu zitieren. Und der Lendenwirbelkram bedankt sich auch sehr.“ Was wäre denn die Alternative gewesen?

Sprichworttest Diagramm 2

Womit wir beim Bonustrack wären: Um das Sprichwort „Einer geht noch, einer geht noch rein“ abzuklopfen, schalten wir in die (Keine Reklame)- Arena nach Hannover, wo wir beim Spielstand von 2 : 0 für die Schalker Gäste unseren Reporter Dark Johann rufen; DiDschäy, was für ein Sprichwort kannst Du uns denn heute anbieten?………..

12 Kommentare

Eingeordnet unter Dinkel Grundlagen

12 Antworten zu “Sprichwortforschung aktuell (1)

  1. 2:0 für Schalke, ja?! *gacker

    Davon abgesehen werde ich wohl für den Rest des Tages darauf verzichten, mich irgendwo hiinzusetzen, denn http://skriptum.wordpress.com/2009/07/30/muskelspiele-mein-fahrrad-und-ich/

    Man gut, dass wenigstens „Hölle, Hölle, Hölle“ nicht von Maffay ist und sich der tatsächliche Urheber in einer Extremsituation als ausgesprochen flexibel und hilfsbereit gezeigt hat. Aber da nehen die beiden sich vermutlich nix.

    Acht Kilometer. Hömma: ACHT Kilometer! Bevor ich die da oben gezeigten Experimente und Alternativen durchleben müsste, würde ich die doch lieber ganz ohne hinter mich bringen. Wie viel Zeit gibt es dafür, bevor der Sauerstoff ausgeht?

    Liken

  2. 2:0 für Schalke, kommt erst später oder anders, aber der DJ will ja auch gefordert sein! (Merkt hoffentlich nicht, dass vorher RWO in Bielefeld….)

    Trosttätschel wg. Rad wurde zugesprochen.

    Keller einer Musterwohnung:

    Du siehst, Fahrrad, Bier, Zelt. Mehr muss da nicht rein.
    Und dass der Sauerstoff ausgeht, wohl eher bei nur Bloggerei. Gut, Fenster aufmachen, das ginge, aber diese tiefe Nov.- Sonne- volle Breitseite, da sehe ich nix mehr auf dem Monitor

    Liken

  3. Na, dann drehst Du den Schirm etwas. Also: Den BILDschirm, nicht den Regen. Klar, oder?

    Trosttätschel wurde angenommen. Darf ich schnurren oder muss ich auf cool machen?

    Liken

  4. Das mit dem Drehen klingt ja vielleicht raffiniert. Die Hannoversche Haptikschule, gell? Mal testen, ob es besser ist, als den Versandkartondeckel als Sonnenschutz zu verwenden.
    .
    Das mit dem Schnurren, also da gibt es ja Fotobabble= Bild + Audio, 😀 , cool muss dann nicht.

    Liken

  5. Logo die Hannoversche Haptikschule! Wassn sonst?

    Du könntest natürlich hilfsweise auch umbauen oder vor Deinem Fenster ein ganz neues Haus bauen. Zu bedenken ist bei allen Maßnahmen, dass die Sonne ja immer wieder kommt. Und wenn sie nicht hören will, muss sie eben fühlen. Eiskalten Beton, wenns geht, ja?!

    Cool kann ich sowieso nicht so gut. Passt schon! ;o)

    Liken

  6. Ich kann gar nichts bauen, denn die Sonderfahrt mit dem ursprünglichen Billigsattel am Vormittag war doof. Zu Fragen der aktuellen Beweglichkeit verweise ich auf Deinen Artikel.

    Liken

  7. Ach, DJ muss erst morgen ran. Und bevor er es rauskramt: Ja, ich habe es gesehen. RWO. 0:3. Mit Gimmick. Der Einwechselspieler darf erst nicht mitspielen. Hatte ne schwarze Hose an. Kommt bei ROT WEISS eher nicht so toll. Dabei ist der Oberhausener gar nicht der eigenwillige Modefreak.

    Liken

  8. Lieber Blinki, über dieses philosophische 0:2 wird noch zu reden sein. Werder rettete sich gegen 9! Kölner zum 3:2. Danke Claudio. 96 wird es (hoffentlich) nicht erst so weit kommen lassen und souverän 1:0 gewinnen.

    Köstlich hingegen waren Deine Sprichworte und 8 Kilometer auf einer Arschbacke – Respekt!

    Wie man allerdings in einer Stadt, die es gar nicht gibt, 0:3 untergehen kann – rätselhaft :mrgreen:

    Liken

  9. Aha, alles klar: Der FC Augsburg stammt aus dem Arbeiter- Stadtteil Oberhausen. Das wird dann wohl nichts.

    Liken

  10. Heinz

    Hallo in IE7 sieht dein Template irgendwie seltsam aus.

    Liken

  11. Echt schlimm, aber ich habe jetzt Hunger. Kann man nix machen.

    Liken

  12. Pingback: Sprichwortforschung aktuell | 3D Das Daggi Ding

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.