Daggi hilft den Sozis

Es waren einmal zwei Spezialdemokraten, die hatten sehr viel Zeit. Der eine war schon lange im Ruhestand, der andere nie da, wo seine Wähler ihn hin beordert hatten: im Bundestag. Denn die Pensionsanspruchs- Erwerbsuhr tickte auch so, da muss man nicht extra hin, dachte sich dieser und gondelte durch die Republik um Vorträge darüber zu halten, welch schlauer Durchblicker ausschließlich er sei. Honorare gab es schließlich auch für diese Leistung Show. Das bemerkte der Altsozi und erklärte ihn gleich zum Kanzler –  Kandidaten. Jetzt galt es, die kritischen Journalisten und den Jauch vom Handstreich zu überzeugen. Es gelang trefflich, der Mann war quasi schon Kanzler, einige Details, wie hier oder da mal eine Wahl, und das Ding war durch!

Was fehlte, war ein Image, welches den größten Wahlverlierer, den NRW je sah,  ins rechte Licht zu rücken half, für die Massen eben. Kurz: Schnick – Schnack sollte her. Was Ruhiges in hektischen Tagen. Golf? Geht gar nicht, nicht für Sozis, das war sonnenklar. Aber Sonne! Kommt immer gut, speziell wenn der November naht. Flugs drapierten sich Schmiddi und Steini vor das Fenster und  ließen sich beim Schach ablichten, die Denkerstellung gefiel ihnen so sehr, dass das Foto ihr Buch zieren durfte. Nicht drin, nä, vorn drupp.

Und hier muss Daggi mal intervenieren, ihr Strategen.

Feld dort = weiß, Strategen!

(Termine fürs Nagelstudio sind noch frei!) So, den Sozis wäre ja nun geholfen, keine Hilfe beim Schach darf die En Pe Dä erwarten, was soll das da werdenSchach der/den Braunen!?

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

6 Antworten zu “Daggi hilft den Sozis

  1. Angeblich wären ja beides versierte Schachspieler, beeilte sich der Verlag zu versichern. Das mit dem falsch positionierten Schachbrett sei nur der Eile geschuldet; der Altkanzler sei ein wenig unpässlich gewesen! Ich finde das Bild aber sehr passend – beide bieten eine peinliche Show. Wie immer. Alles nur Fassade. Und Steinbrück wird nie Kanzler – er ist der Franz-Josef (Strauss) der SPD. Aber ohne einen Phoenix wird die SPD den Kanzler nicht stellen – Steinmeier und Gabriel sind nur anders; aber nicht besser …

    Gefällt mir

  2. Können ja gleich den SuperWolleC. noch mal auftauen….das ist der andere Loser aus NRW. Steht noch immer der Bau- Müll rum, denn OB sollte ja Medienstadt werden. Wurde aber es erst durch die ruhmreiche BlinkfilmVeryLtd, so sieht es doch mal aus! 😀

    Gefällt mir

  3. Der Clement muss doch bei einem großen Energie-Konzern erst mal aufräumen *Ironie aus* Der hat für Oberhausen jedenfalls keine Zeit … Aber wenn Du einen gut dotierten Posten im Aufsichtsrat der BlinkfilmVeryLtd hättest – dann denkst Du NICHT an Clement sondern an den darken Johann!

    Gefällt mir

  4. Ich werde das mal an die Gremien weiterleiten. Golfkenntnisse: Handicap ? angeben!

    Gefällt mir

  5. Mein Handicap dürfte so ungefähr bei 172 liegen. Also bin ich wohl bestens geeignet … für den Rat der Aufsicht!

    Gefällt mir

  6. Schrieben die IrgendwasMitMedien nun korrekt, wäre die von Steinbrück eingesetzte Truppe der Bad-Bank, um Münte zu zitieren, längst verhungert, die BRD aber um 55MRD aus der HRE reicher + den Zinsbetrag auch, aber wer die Grundrechenarten nicht beherrscht, schreit beim Schach auch laut, wenn die Würfel fehlen.
    Mist, Kuba schon auf Platz 7 bei „Happiness“, Merkelland aus den Top 50 gerutscht. Tätschel!

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..