Quickieleaks 3

1.) Das Absetzen des Kommandanten VOR der Rückfahrt der Gorch Fock aus Argentinien ist Lebensart, fränkische, eben eine List aus dem Großraum „Loddar + Gutti“?

2.)  Das Absetzen des Kommandanten VOR der Rückfahrt in Liga 2 entspricht nicht dem Werder Stil? Höhö, vgl. dazu  →

3.) Das sich- Absetzen des fast angeheuerten Kommandanten VOR einem Spiel wird Sammer sicherlich in die Bierhoff- Beliebtheitsklasse absteigen lassen. Aber der Weg für L.M. ist frei!

4.) Seit der Kuschel Wulff aus NDS weggemacht hat, geht es da ja zu wie, äh, wie, ja, wo treibt man es noch so antiparlamentarisch, aber im Sinne Guttis,  wie im Landtag in Hannover?

5.) Ist das „Sarrazin Englisch“ (die BBC sendete)  jenes für Top-Positionen erwünschte, das verhandlungssichere Englisch? Da wird schon klar, warum das Deutschmenschlein mit Studium sich gegen die Anerkennung z.B. russischer Studiengänge stemmt: Diese Akademiker können ja schon mal 3 Sprachen, hiesige geben bei zwei Halben auf. Also bei Sprachen, nicht auf dem Oktifest!

6.)  Wer öffentlich geförderte Vermittlungsgutscheine abgreift, aber Fahrtkosten im Nahverkehrsbereich nicht erstatten möchte, darf – selbst aus Dortmund – sich noch mal bei mir melden. Fahrkarte einfach, Afghanisten, erstatte ich gerne. Kriegst den Kerner- TV noch  Huckepack, du Sack.

7.) @ Uli H.: Das mit dem BVB hatte ich aber schon vor der „SZ“ im Blatt. Musst halt  notfalls hier mal reinlesen oder generell die  neuen Dynamiker.

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter Daggi deklamiert

3 Antworten zu “Quickieleaks 3

  1. Wir brauchen Sammer nicht. Charakterloses Etwas. Was sind denn das für Aussagen, die nun von ihm kommen? Tss…
    Sollte er wirklich nächste Saison beim FCB anheuern, wissen wir, was an diesem einen Tag passiert ist. Ich kann ja verstehen, wenn FCB sich um vermeintlich gute Leute bemüht, und ich könnte es auch nachvollziehen, wenn Sammer lieber dahin geht, 1. ist es dort leichter Erfolg zu haben, 2. Familie wohnt da, 3. Söhnchen spielt dort. Aber dann soll doch der FCB das mal rechtzeitig tun, nicht immer erst, wenn sie Angst haben, dass die Konkurrenz zu stark wird.
    War doch bei Siegenthaler auch so, stand schon seit etlichen Wochen fest, und kurz vor Start wird dazwischengeschossen.
    Sollte Sammer dann im Sommer wechseln sollen, wird er sicher auch nicht vom DFB so furchtbar unmenschlich (schluchz) unter Druck gesetzt. Was für ein Weichei. Viel Spaß mit dem Typen, Sepplhosen.
    (Falls es nicht so kommt, dann halt viel Spaß DFB.)
    Fehler AR HSV: Zu viel schon vorher davon gelabert, das war nicht klug. Aber das fragwürdigere Verhalten sehe ich bei Sammer.
    Und niemals wird der HSV so tief sinken, L. M. zu engagieren. (Hoffe ich. *Beschwörungsformeln murmel*)

    Werder steigt nicht ab. Aber vielleicht mal mit einem neuen Trainer versuchen? L. M. will bestimmt auch mal gern wieder nach Deutschland zurück… Ih, nein, das wünsche ich Werder dann doch nicht.

    Ja, gute Idee, Hoeneß soll mal in meinem Blog lesen. Noch besser, er soll mal persönlich hier vorbeikommen. Das ist eine ganz liebe Einladung. Er soll die annehmen, das wird schön! Sag ihm das.
    (Schon mal Hutze und Hursch auf Kampfhund trimmen, und falls das nicht klappt, eine Stahlstange, die gut in der Hand liegt, von der Anstalt mitbringen. Oder ihm was zu essen kochen.)

    Gefällt mir

  2. Wie im Spiegel zu lesen ist, fordert die Mutter der Soldatin, die auf der Gorch Fock auf das Deck fiel den Rücktritt des Kapitäns. So traurig das alles ist und der Schmerz sicher nachvollziehbar ist, soll man doch nicht vergessen, dass die Soldatin nicht den Beruf einer Altenpflegerin gewählt hat, sondern den einer Soldatin. Also der Tot schon von berufswegen allgegenwärtig ist. In den vergangenen zwölf Jahren habe es auf dem Schiff immerhin sechs Tote gegeben. Also war das kein Einzelfall gewesen. Aber der Minister ist wohl auch ein Getriebener, öffentlichkeitswirksam hat der jetzt den Kapitän abgesetzt. Da hat sich jemand sehr schnell ein Urteil gebildet.

    Gefällt mir

  3. Ich frage mich, was die Segelei militärisch überhaupt noch soll. So’nen Knoten binden zu können, das hilft gegen UBoote oder Flugzeugträger auch nicht richtig weiter. Schaukeltest zur Seetauglichkeitsprüfung?
    Wenn doch überall gespart wird, sollte man den Kutter als Charterkahn Geld einspielen lassen.
    Und überhaupt: Größter Puff? Das kann sich die Kreuzfahrtindustrie nicht bieten lassen!

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..