Erstes Stöckchen hier ist….

…das Lesestöckchen, welches ich mir bei Katja borgte.

01) Gebunden oder Taschenbuch?

Das (preisbewusste) Ordern von Restpotsen und sog. Mängelexemplaren bei Händlern wie  Jokers und 2001 oder  Amazon lässt in jüngerer Vergangenheit einen Trend zu den gebundenen Büchern erkennen.  Taschenbücher machen aber noch immer 70% des Bestandes aus..

02) Amazon oder Buchhandel?

Uuups, das  kommt davon wenn der „Hallo! Wir lesen erst die Fragen zusammen durch und beginnen dann mit dem Test“ – Lehrkörper  hier nicht regulierend eingreift; dann steht das schon in 01) beantwortet.

03) Lesezeichen oder Eselsohr?

Die gebundenen kommen ja gerne mit dem  Lesebändchen daher. Ein metallischer Clip für die Ewigkeit gemacht ist aber auch vorhanden. Im Notfall sah sich aber auch mal eine Seite hälftig vertikal geknickt als Weiterlesemarke.

04) Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?

Romane alphabetisch, aber getrennt TB/ Gebunden (Platzgründe)

Nach Interessengebieten  Geordnete stehen gesondert.

Nur wenige müssen liegen. (Platzgründe)

In der Bücherdatei wie folgt sortierbar:

05) Behalten, wegwerfen oder verkaufen?

Behalten.

06) Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?

Behalten.

07) Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?

Mit ohne. Ist doch unhandlich.

08) Kurzgeschichte oder Roman?

Kurzgeschichten eher, wenn mir (bald?) wieder am Rhein die Sonne auf die Rübe scheint.

Roman beim Doofschnee und daheim besser.

09) Harry Potter oder Lemony Snicket?

Nicht.

10) Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?

Möglichst am Kapitelende kapitulieren.

11) “Die Nacht war dunkel und stürmisch” oder “Es war einmal”?

„Nennt mich Ismael.“ Das ging.

Oder `ne Marlowe`sche Einleitung, so Cool- Jazz- inspiriert.

12) Kaufen oder leihen?

Kaufen. Früher mal die städtische Jugendbücherei weggelesen, aber ohne Ponyhof!

13) Neu oder gebraucht?

Lieber neu. Oder eben die o.g. legendären “Mängelexemplare“, welche der moderne Druckomat in Mengen raushaut, die sie  zum angedachten Preis nicht absetzbar sind. Aber verkauft werden soll. 1x war sogar ein Mangel drin, Ersatzseite lag aber bei.

14) Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?

Auf Verdacht. Oder Überraschungskisten. Oder auf Empfehlung von Bekannten.

Nicht aber von „Kritikern“. Oder gar Deutschlehrern, geh fort!!

15) Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?

Geschlossen

16) Morgens, mittags oder nachts lesen?

Je nachdem. Oder auch mal anders. Divers eben.

Wichtig: Beim Arztbesuch das Buch nicht vergessen. Man kennt ja die Gazetten der Not leidenden Mediziner. Liegen da 12 Wochen zum Verkeimen rum.

17) Einzelband oder Serie?

Beide.

18) Lieblingsserie?

Ach so. Serien im Sinne von „Fortsetzungsroman“ nicht. Wohl wurden Werke gewisser Autoren häufiger erstanden. Größte Posten: Leo Malet & Eckhard Henscheid.

19) Lieblingsbuch von dem noch nie jemand gehört hat?

Nach Verkaufsrang und  Rezensions- Nichteifer bei Amazon könnte:

„Das Blockadebuch.“

von Ales Adamowitsch , Daniil Granin  genannt werden.

Wenn auch die Frage mich etwas überfordert….

20) Lieblingsbuch das du letztes Jahr gelesen hast?

Keidtel, Matthias         Ein Mann wie Holm     Roman

21) Welches Buch liest du gegenwärtig?

„Friesenblut“ von Olaf Schmidt

22) Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?

Der Gehülfe, Robert Walser

23) Lieblingsautoren?

Das ändert sich mit den Jahren schon mal. Und das ist auch gut so.

19 Kommentare

Eingeordnet unter Dinkel Grundlagen

19 Antworten zu “Erstes Stöckchen hier ist….

  1. Oh, ein Lese-Stöckchen!!! Das nehm ich mir, ja? 😀

    Interessante Fragen, interessante Antworten (hier).

    Prima.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Lesestöckchen geklaut - The Daily Madness

  3. Standort? Für verliehene Bücher oder wegen übergroßer Wohnung?

    Gefällt mir

  4. Blinkfeuer

    Standort? Wieso Standort? Meiner? Äh, komm da jetzt nicht drauf..sollte ich ein Erhellungs- Jever einsetzen?

    (Später noch mal grübeln.. 😀 )

    Gefällt mir

  5. @WdW: Gute Arbeit! Es ist so selten, dass man Blinkfeuer mal etwas ratlos sieht. 😉
    Schönes Lieblingsbuch aller Zeiten…
    Ich glaube, ich habe es verstanden: Das bezieht sich bestimmt auf „Standort“ in der Datenbank. Oder?

    Gefällt mir

  6. Felli hats verstanden, Blinki 😀

    *5* Felli 😀

    Gefällt mir

  7. Blinkfeuer

    Erstmal: Gruß nach HH, das eine Ratetante beim Jauch nach Schleswig Holstein legte, hihi 😉

    Zurück zum Sport:
    Da TB und somit die Regel gilt:
    Romane alphabetisch, aber getrennt TB/ Gebunden (Platzgründe) ist aber die angefragte Rubrik leer.

    Alles klar? Na so:
    http://www.bilder-hochladen.net/files/a324-5y-jpg-nb.html

    Gefällt mir

  8. Ich habe zwar nicht verstanden, warum Sie dann die Spalte „Standort“ überhaupt haben, aber egal: Angeber 😛

    Gefällt mir

  9. „…eine Seite hälftig vertikal geknickt als Weiterlesemarke…“ Aua!

    Gefällt mir

  10. Blinkfeuer

    @WdW „Nach Interessengebieten Geordnete stehen gesondert.“

    @quadratmeter TB die am Rhein in den Kieseln gelesen werden leiden eh. Nur zum Rumstehen wie so manche Lexika in der Dipl. Des. -Villa X oder Zahnarztgattin Y sind die ja nicht da. Wie soll denn so ein 130 Seiten TB von 1982 heute auch aussehen? Datt können die ab.

    Gefällt mir

  11. Klar können die das ab, aber an meinen Büchern hänge ich und bestehe daher auf pfleglichen Umgang, auch bei Taschenbüchern. Allerdings lese ich Bücher auch mehrfach und auch nach vielen Jahren noch mal, da mag ich dann kein Möfchen in der Hand halten.

    Gefällt mir

  12. Blinkfeuer

    Ja, schon, aber die noch auf säurehaltigem Papier Gedruckten, die zerbröseln, spätestens wenn sie im Regen waren, ja doch irgendwann..
    Sag jetzt nicht, Du bist eine Schutz- Cellophanhüllen- Selbstbau- Bastlerin!

    Gefällt mir

  13. Nein, diese Schutzhüllen mag ich nicht, weil sie irgendwann abgestoßene Ränder haben. Ich habe auch den Sinn nie verstanden, denn darunter befindet sich solide eingebundenes Hartdeckelmaterial vom Feinsten.

    Gefällt mir

  14. Zu HH in S-H: So ein Schwachsinn, wo doch jeder weiß, dass wir in Dänemark, direkt neben Stockholm, liegen. Wenn das unsere Königin, Queen Mum, hört, gibt’s wieder Kloppe.

    Gefällt mir

  15. *Notiz mach* Noch einer, dem ich kein Buch leihen würde. Seite knicken als Lesezeichen? *grusel* 😉

    Gefällt mir

  16. Keine(r) versteht mich hier, jaul!
    Das listige, vertikale Knicken, das plättet sich ja wieder raus. Anders als das Eselsohr.
    Sollte ich eigentlich mal patentieren lassen…

    Gefällt mir

  17. Was bitte ist ein „Möfchen“, Frau QM?

    Bei mir leiden die TB immer darunter, dass ich sie zum Lesen in den Öffentlichen mit mir herumtrage. Am schlimmsten sind die englischen Paperbacks, das ist einfach keine Qualität.

    Gefällt mir

  18. Ein Möfchen ist ein altes, abgeliebtes Teil, das schon etwas in die Jahre gekommen ist und optisch auch nicht mehr ganz auf der Höhe ist 😉

    Gefällt mir

  19. Ein Möfchen! Ach, das ist ein schöner Begriff dafür!

    Gefällt mir

Mein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.